Erweiterte Funktionen

35 Jahre sind genug: PIMCO-Geschäftsführer geht in Rente - Fondsnews


29.10.20 11:30
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Brent Harris, Managing Director und Mitglied der Geschäftsführung bei der Allianz-Tochter PIMCO, tritt nach 35 Jahren bei dem Vermögensverwalter ab, so die Experten von "FONDS professionell".

Harris werde Ende dieses Jahres in den Ruhestand gehen, aber noch bis Anfang 2021 als Treuhänder an Bord bleiben, "um einen ordnungsgemäßen Übergang zu gewährleisten", würden CEO Emmanuel Roman und Group CIO Daniel Ivascyn in einem Memo an Mitarbeiter schreiben, in das die Nachrichtenagentur "Bloomberg" Einblick gehabt habe. Eine Sprecherin des kalifornischen Unternehmens habe das Memo bestätigt.

"Brent war während seiner vielseitigen und in die Geschichte eingegangenen 35-jährigen Karriere in der Firma ein Gigant in der Vermögensverwaltungsbranche", würden Roman und Ivascyn erklären und auf seine Aufgaben bei der Auflegung von Fonds, als Mitglied des PIMCO-Exekutivkomitees und bei der Zusammenarbeit mit der Branchenhandelsgruppe Investment Company Institute verweisen. Laut dem Memo habe PIMCO ein Vermögen von 8,5 Milliarden US-Dollar verwaltet, als Harris in das Unternehmen eingetreten sei. Der Spezialist für Festverzinsliche betreue nun ein Kapital von etwa zwei Billionen Dollar. (29.10.2020/fc/n/p)