Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6185
neuester Beitrag:  15.01.22 11:26
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemming Anzahl Beiträge: 154608
neuester Beitrag: 15.01.22 11:26 von: Anti Lemming Leser gesamt: 19680525
davon Heute: 957
bewertet mit 463 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  6185    von   6185     
20.02.07 18:45 #1 Der USA Bären-Thread
Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  6185    von   6185     
154582 Postings ausgeblendet.
09.01.22 15:19 #154584 Löschung

Moderation
Zeitpunkt: 13.01.22 13:15
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Nachfolge-ID

 

 
10.01.22 12:35 #154585 It's over
06:34 Lululemon shares slide 6% premarket MarketWatch  
10.01.22 16:40 #154586 Nasdaq-Rutsch nimmt Fahrt auf
 

Angehängte Grafik:
sdf4eee.png (verkleinert auf 72%) vergrößern
sdf4eee.png
11.01.22 06:06 #154587 red hot
jamie dimon, chef der höchstbewerteten bank der welt, sieht eine us-wirtschaft unter dampf in 2022. massiver zinsanstieg aber auch höchstes wachstum seit jahrzehnten.

 
11.01.22 13:56 #154588 "Unter Dampf" sind auf havarierende AKW.
11.01.22 14:20 #154589 auch...
12.01.22 08:52 #154590 us-tourismus: nachfrage-explosion

die reisebuchungen nehmen rasant zu, trotz omikron. reisefachleute erzählen, die kunden wollten ihren verzicht nun kompensieren.

Ben Drew, president of the TripAdvisor-owned travel company Viator, said in December that the demand for upcoming travel is “extraordinary.”
“Travel came roaring back,” he said. “Even in the face of omicron, travelers are booking more experiences than at this time in pre-pandemic 2019.”

 
12.01.22 10:27 #154591 Explosionen sind hier nur interessant,
wenn die Asche zu Boden fällt.  
12.01.22 11:37 #154592 Mörderinflation: Großh.Preise steigen um 9,.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...974-nicht-mehr-article23052196.html

Inflationsvorbote so hoch wie seit 1974 nicht mehr

So einen Anstieg hat es seit fast fünf Dekaden nicht mehr gegeben: Der Verkaufspreise im deutschen Großhandel klettern im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent. Die Entwicklung gilt als Indikator für zukünftige Inflationstendenzen.

Die Großhandelspreise in Deutschland sind im vergangenen Jahr so stark geklettert wie seit fast 50 Jahren nicht mehr. Eine höhere Steigerung als die im Jahresdurchschnitt errechneten 9,8 Prozent gab es nach Angaben des Statistischen Bundesamtes binnen Jahresfrist zuletzt 1974 während der ersten Ölkrise mit plus 12,9 Prozent...

-----------------

A.L.: Man kann nur hoffen, dass die EZB nicht auf die glorreiche Idee kommt, nun auch Inflation "wegdrucken" zu wollen. Das wäre Weimar pur.

Zumindest in USA sind fürs Erste drei Leitzinserhöhungen geplant sowie "Tapering".  
12.01.22 15:16 #154593 ahh, die "german orthodoxy"

"Inflation gehört zu den Urängsten der Deutschen
Woher kommt diese "german orthodoxy", wie das britische Wochenmagazin "The Economist" die Inflationsangst der Deutschen beschreibt? Ganz einfach: Sie wollen nicht ein drittes Mal innerhalb von hundert Jahren erleben, dass ihr Vermögen über Nacht vernichtet wird. Das erste Mal geschah durch die Hyperinflation in der Weltwirtschaftskrise1923. Nur 25 Jahre später folgte nach dem Zweiten Weltkrieg die Währungsreform. "


Es geht ein Gespenst in Europa um - ein Gespenst, das insbesondere die Deutschen fürchten: die Inflation. Wie real ist die Gefahr? Ist sie vernachlässigbar angesichts eines drohenden Zerfalls der Eurozone?
 
12.01.22 19:20 #154594 US-Inflation steigt auf höchsten Stand seit.
(vielleicht nicht nur "german angst"...)

https://www.manager-magazin.de/politik/...7e99-4329-a7ec-d036ab34284e

Verbraucherpreise
US-Inflation steigt auf höchsten Stand seit 40 Jahren

Die Verbraucherpreise in den USA steigen rasant. Mit 7 Prozent im Dezember kletterte die Inflationsrate auf den höchsten Stand seit 1982. Der Druck auf die US-Notenbank steigt. Die Inflation wird auch zum Problem für US-Präsident Biden.  
12.01.22 20:07 #154595 Zur Inflation

ich weiss, viel Input aber es ist recht interessant

 
12.01.22 20:58 #154596 deutsche inflationsangst

steigende energiepreise treiben auch söder um.
zitat: „Massive Inflation und explodierende Energiepreise erfordern Gegensteuern“

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/...ern/27968314.html

dabei wäre die lösung zur senkung der energiepreise in deutschland einfach...ihr müsst bloss die pipeline endlich bewilligen, sie ist betriebsbereit. (ns2)  
13.01.22 09:32 #154597 so einfach ist es nicht
energie wird teurer, mit nordstream 2 oder ohne  
13.01.22 09:54 #154598 also eigentlich
also eigentlich wird energie nicht teurer, nur die vielen versteckten subventionen fallen langsam weg, bamzillo.

oel war auch schon teurer.
gas ist aktuell nur so hoch, weil man einerseits auf den spotmarkt gesetzt hat und gleichzeitig ns2 blockiert.
produktionskosten von photovolatik und wind werden hingegen sogar konstant jedes jahr günstiger, nur das unselige eeg hat dies jahrelang verdeckt und ins gegenteil verdreht.

über atomenergie muss man gar nicht erst reden, die wäre nämlich unbezahlbar wenn atomkraftwerke gegen grossschäden versichert sein müssten - die prämien wären so hoch, dass der staat die kosten bei einem grossereignis übernimmt, gilt für jedes land dieser erde.
und kohle, nun, kohle hat in europa keine zukunft.

 
13.01.22 11:43 #154599 Monster-Crash, dann Rekord-Erholung
Na wenn das nicht mal eine verlässliche Empfehlung ist. Also, alles verkaufen, und dann reich werden mit Kryptos. So leicht geht das:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/f100/...ens-ein_id_37302130.html  
13.01.22 19:11 #154600 Wow, 90 % Minus beim SP-500
Dann wäre er ja fast wieder fair bewertet.  
13.01.22 21:59 #154601 kuba krise reloaded?
russland hält gespräche mit usa für gescheitert.
https://www.ft.com/content/121e42b4-a158-445e-a69f-33d1c7e54d3b (bezahlschranke)

werden wir bald russische racketen in kuba und venezuela sehen als antwort auf die nato-osterweiterung? quasi eine kuba krise reloaded?

russische kriegschiffe zwischen kuba und florida als antwort auf die amerikanischen im schwarzen meer?
ich halte das für nicht ausgeschlossen. ganz im gegenteil...  
14.01.22 09:51 #154602 kuba krise reloaded 2.0
https://latina-press.com/news/...-militaer-auf-kuba-und-in-venezuela/

Russlands Regierung schließt im Falle eines Scheiterns der Gespräche über verbindliche Sicherheitsgarantien für das Land die Stationierung seines Militärs auf Kuba und Venezuela nicht aus. Der stellvertretende russische Außenminister Sergej Rjabkow, der die Delegation seines Landes bei den Genfer Ges ...
 
14.01.22 11:59 #154603 wieviele experten
im TV...Doomberg + CNBC und alle wissen genau bescheid ! und die FEDs ohne Worte von "transentory" no hike direkt zu 4-5 zinsschritt mindest oder mehr...welches sind eigentlich die anforderungen um so einen Fed sessel zu ergattern...insider trading erfahrung ?  
14.01.22 14:59 #154604 Schaltet China bei Omikron "auf null" -
mit brisanten Folgen für den Welthandel - oder gibt es ein Umschwenken auf den u. a. in Spanien praktizierte "Durchlaufen lassen"-Kurs?

https://www.manager-magazin.de/politik/...459e-4e8d-9b88-ed3a0e3989e5

Omikron-Ausbreitung
China und das Rätsel um "die dynamische Null"

Bislang konnte China seine Corona-Zahlen niedrig halten. Doch nun erreicht Omikron das Land. Bleiben die Eindämmungsmaßnahmen rigoros, droht ein Stillstand in vielen großen Häfen mit schwerwiegenden Folgen für den globalen Handel.  
14.01.22 15:03 #154605 Nordkorea: Krypto-Theft finanziert Atompro.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...-an-Kryptogeld-article23058746.html

Gekonnte Cyber-Attacken
Nordkorea klaut Rekordsumme an Kryptogeld

Mit gestohlenen Kryptowährungen finanziert Nordkorea offenbar seine Atomwaffen- und Raketenprogramme - und das durchaus erfolgreich. Im vergangenen Jahr spülen Cyberangriffe fast satte 400 Millionen US-Dollar in die Kassen. Im Verdacht steht eine von den USA sanktionierte Hackergruppe.
 
14.01.22 19:18 #154606 Jamie Dimon Forecasts Six Or Seven Rate.
According to Dimon, the Federal Reserve might raise its benchmark interest rate as many as "six or seven times" to fight rising inflation, oblivious of the fact that the US economy is already clearly slowing and six or seven rate hikes coupled with balance sheet runoff would push the US economy into recession (and likely trigger a crash as Kyle Bass said yesterday), especially once economists realize that without Biden's BBB, the fiscal cliff is about to grow into a mountain......bond markets still listen to the most important banker in the US, and 10Y yields spiked from a session low of 1.70% to as high as 1.76%, completely undone yesterday’s rally, while Eurodollars are also sharply off with yields in the red pack up as much as 9 bps.
https://www.zerohedge.com/markets/...sts-six-or-seven-rate-hikes-2022  
14.01.22 19:22 #154607 University of Michigan Sentiment fiel weite.
Both current conditions and expectations fell in the flash January data, dragging the headline print down from 70.6 to 68.8 (below the 70.0 expectations)....Current Conditions are the worst since September 2011. Current conditions in the national economy were reported to have worsened by half of all households in each of the past three months, and just one-third of all households have anticipated improved economic conditions during the year ahead.
https://www.zerohedge.com/personal-finance/...tions-hit-10-year-highs

früher hat AL das immer gebracht  
15.01.22 11:26 #154608 Danke für die Info, kicky
Seite:  Zurück   1  |  2    |  6185    von   6185     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: