"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 11390
neuester Beitrag:  09.08.20 18:16
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 284748
neuester Beitrag: 09.08.20 18:16 von: Scheinwerferer Leser gesamt: 20890751
davon Heute: 6294
bewertet mit 353 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  11390    von   11390     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
353


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  11390    von   11390     
284722 Postings ausgeblendet.
09.08.20 12:48 #284724 Na ja, waswiewo
Du bezeichnest dich ja schon entsprechend selbst.

Aber allein diese Vereinfachungen heute, die wirkliche Ausblendung der Realität und der Schaffung einer eigenen " Welt, Realität "die im übrigen von der Wirtschaft ebenfalls befeuert wird, natürlich um Geschäft zu machen, der eingeschränkte Wortschatz vieler ( und gleichfalls ähnlicher Gedanken ), alles immer gleichförmiger etc zeigt zumindest mir das diese zukünftig fälligen Billionen nicht mehr zu erwirtschaften sind.
Nicht mit solchen Leuten die, auch die vernünftigen ! sich tatsächlich an der Realität orientierenden Gedanken gar nicht mehr trauen zu leisten und danach ! überlegen was eben in Anbetracht dieser Situation zu tun ist.
Das die Politik evtl nicht verunsichern will, sie haben tatsächlich andere Einblicke in vieles, verstehe ich.
Das normale Leute sich etwas vormachen oder gar nicht erst Gedanken zulassen die keine angenehme Antwort garantieren ist schwach. Ganz schwach.
Aber jeder entscheidet selbst, frei.
 
09.08.20 12:50 #284725 Ich bin Realist!
Du ein Träumer...  
09.08.20 12:51 #284726 Diese Entwicklung passt übrigens
bestens zum Zustand der Umwelt. Geschädigt.  
09.08.20 12:52 #284727 Dann Musste den Pfarrer
Mal ein-Norden oder fährst selbst Sternzeichen. Daher <✨  
09.08.20 12:58 #284728 silverfr, die Medien sind frei.
Aber sie müssten vernünftige Haltungen abdrucken die weiter und tiefer greifen. Wohlgemerkt vernünftige ! Haltungen die kritischen Nachfragen widerstehen.
Zusammenhänge aufzeigen, die damals daraus, warum und weshalb, welche Konsequenzen hatten und darüber diskutieren.
Ohne Rücksicht auch auf die Bevölkerung und Wirtschaft die sich natürlich auch bei Wahlen positioniert hat wie Politik aussehen soll.
Ihnen soll und muss vor Augen geführt werden was die Konsequenzen sind ihres Verhaltens bis heute.  
09.08.20 13:12 #284729 Vieles was heute geredet wird ist
im Grunde Sprachlosigkeit.
Ohne Tiefe, ohne Weitsicht, ohne erstrebenswerte und belastbare Perspektive.
Dafür laut.  
09.08.20 13:18 #284730 @#...713
Julian, nu isses aber echt langsam zuviel "Überzeugung"!
Medien und "frei"  :-D
Erst ging, nur zB, Hermann, dann Huss, Steimle. Vorher alle mit "Hintergrund".
Dann die  antisemitisch oder östlich "Angehauchten".
Dann die mit "falschen" Aussagen.
Heute reicht eine Formulierung, die ein grünblinder Depp aus dem Zusammenhang - nach seinen wirren Gedankengut - such zurechtreimt, um Leuten die ganze Vita zu versauen.
Hier darfste nicht mal RT uva verlinken.

Jaja: "Die Köpfe hinter den Medien machen es sich nur einfach"...
Stimmt! Was nicht paßt, wird unterbunden.
Heißa, hatten wir das nicht schon irgendwann?
Merkst Du nicht, wie Du Dir widersprichts? Von wegen "frei".
Akzeptierst Du diese "Medien-Freiheit", dann machen auch die anderen gesell, wirtschaftl Beschränkungen oder Sanktionen, die Du gegen andere "Systeme" vertritts, Sinn.
Allerdings beißt sich dann Deine antagonistische Auffassung zu Diktaturen und deren "Beschneidung von Freiheit und Rechten"  ,  denn HIER akzepierst Du es ja....     :-o

Zu Corona sag ich nicht mehr viel.
Vllt würde es sich viel schneller erledigen, quatschte nicht JEDER - von unten bis oben - naseweis daher.
Statistiken kann man ja erheben, aber (schon ganz zu Beginn merkte ich das an): Muss es jede sinn- und sinnlose sein? Für mich ist die der Opferzahlen die einzig Relevante.
Und danach bewerte ich die Effektivität, die Humanität des Staates.
DAS ist mein Blick auf die Welt.
Die Russen fangen Sep/Okt mit einer 2 Jahre schützenden Impfung an. Natürlich kann die - lt der "freien Medien"- nichts taugen, bzw "darf".
Es wäre ja ein Kinnhaken für die schweineteuren "Freiheits-Seren".
Der Russen-Preis beschränkt ja die 1000% Gewinn-Spanne unserer amerikanischen selbstlosen Helfer.

 
09.08.20 13:26 #284731 Neuling
ich stolpere mal als Neuling hier rein und bin gespannt, ob man hier auch Antworten auf Fragen erhalten kann :)

Ich habe vor 3-4 Monaten in Gold und Silberunternehmen investiert.
B2Gold als Goldmine und Mag Silver für Silber (das UN ist aber nicht ganz so gut).

Nun lese ich häufig, dass man doch eher in DB Silber und DB Gold investieren sollte. Mein Broker Flatex lässt aber keinen Kauf zu.
Wenn das Unternehmen solide aufgestellt ist - zb B2Gold - sollte das doch weniger Probleme machen? Noch dazu könnte ich mit Stop Loss arbeiten? Mag Silver werde ich ggf noch tauschen. Hier würde mir Pan American Silver Corp fundamental besser gefallen.

Ich sehe die Aktien eher als mittelfristiges Invest (eben mit Stop Loss), da hier auch Kurse von -50% wieder kommen können.

LG  

Bewertung:
2

09.08.20 14:15 #284732 Lächerlich!
Die Medien sind frei...  
09.08.20 14:57 #284733 Silverhair,
das was man schreiben könnte...wenn es keiner schreibt heißt das nicht das es verboten wäre. Genügend trauen sich bestimmte Dinge nicht einmal zu denken.
Zumindest handeln sie dann nicht danach. In Nordkorea würde ich das aber 1:1 tun. Und ich wüsste das es richtig wäre.
Und jeder von uns weiß, selbst wenn es stimmen sollte, dass das nix bringen würde. Es würde einiges davon völligst ungut wirken. Genau das ist ja das Problem. Das vermeintlich richtige würde dann richtig ungut wirken. Da bringste keine Harmonie nicht rein.
Aber die Feigheit mal selbst Beobachtungen und Einschätzungen zu formulieren, ohne Anspruch auf Wahrheit natürlich und ohne völligst abzudrehen aber eben ehrlich heraus, das erschreckt mich das es das nicht gibt.
Egal, scheint so zu sein.
Ein Segen so zu denken ists jedenfalls auch nicht.  
09.08.20 15:01 #284734 Eva Hermann ?
Danke.
 
09.08.20 15:28 #284735 COVID-19 Vaccine Messaging
Die US-Bundesregierung führte in Zusammenarbeit mit der Yale University klinische Studien durch, um herauszufinden, welche Nachrichten am besten geeignet sind, um die Amerikaner davon zu überzeugen, den COVID-19-Impfstoff zu nehmen, wenn er fertig ist.

Die Studienteilnehmer werden online von Lucid rekrutiert, was der zensusbasierten Stichprobe bei der Online-Rekrutierung entspricht.

Die Studie befasst sich im Wesentlichen mit den bestmöglichen Nachrichten, die für Amerikaner verwendet werden können, angefangen von der Darstellung von Impfstoffvorteilen bis hin zur Verwendung von Nachrichten über wirtschaftliche Auswirkungen, die Schuld oder Verlegenheit von Personen, die den Impfstoff nicht einnehmen, und so weiter.

Die Studie untersuchte rund 4000 Teilnehmer ab 18 Jahren, die natürlich alle US-Bürger sein mussten.

Studie:
https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04460703
 

Bewertung:
2

09.08.20 15:43 #284736 Masken sind unnütz
Dänemark weist eine der niedrigsten COVID-19-Sterblichkeitsraten der Welt auf. Nach Angaben der Johns Hopkins University haben die Dänen am 4. August 616 COVID-19-Todesfälle erlitten. Das ist weniger als ein Drittel der Zahl der Dänen, die in einem bestimmten Jahr an Lungenentzündung oder Influenza sterben.

Trotz dieses Erfolgs befanden sich die dänischen Staats- und Regierungschefs kürzlich in der Defensive. Der Grund dafür ist, dass die Dänen keine Gesichtsmasken tragen und die örtlichen Behörden sie größtenteils nicht einmal empfehlen.

Dies veranlasste Berlingske, die älteste Zeitung des Landes, sich darüber zu beschweren, dass sich die Dänen "rechts von Trump" positioniert hatten.
"Die ganze Welt trägt Gesichtsmasken, sogar Donald Trump", betonte Berlingske.

Dies passte offenbar nicht gut zu den dänischen Gesundheitsbehörden.

Sie antworteten mit der Feststellung, dass es kaum schlüssige Beweise dafür gibt, dass Gesichtsmasken ein wirksames Mittel sind, um die Ausbreitung von Atemwegsviren zu begrenzen.

"Alle diese Länder, die Gesichtsmasken empfehlen, haben ihre Entscheidungen nicht auf der Grundlage neuer Studien getroffen", sagte Henning Bundgaard, Chefarzt bei Rigshospitale in Dänemark, laut Bloomberg News.

Trotz eines weltweiten Ansturms beim Tragen von Masken zeigen Daten, dass 80 bis 90 Prozent der Menschen in Finnland und Holland sagen, dass sie beim Ausgehen „nie“ Masken tragen, ein scharfer Kontrast zu den 80 bis 90 Prozent der Menschen in Spanien und Italien, die dies tun und sagen sie tragen "immer" Masken, wenn sie ausgehen.

Niederländische Gesundheitsbehörden haben kürzlich erklärt, warum sie keine Masken empfehlen.

"Aus medizinischer Sicht gibt es keine Hinweise auf eine medizinische Wirkung des Tragens von Gesichtsmasken. Deshalb haben wir beschlossen, keine nationale Verpflichtung aufzuerlegen", sagte die Ministerin für medizinische Versorgung, Tamara van Ark.

Andere, die ähnliche Aussagen wie der US-Generalchirurg von Anfang März wiederholten, sagten, Masken könnten Menschen krank machen und die Ausbreitung des Virus verschlimmern.

"Da die Zahl in Schweden sehr schnell abnimmt, macht es keinen Sinn, in Schweden eine Gesichtsmaske zu tragen, auch nicht im öffentlichen Verkehr", sagte Anders Tegnell, Schwedens führender Experte für Infektionskrankheiten.

Quelle:
https://fee.org/articles/...-masks-arent-helpful-in-beating-covid-19/  

Bewertung:
4

09.08.20 15:44 #284737 712
beschämend ist gar kein Ausdruck.  :  das ist Eichmann in deutscher Gartenzaunmentalität !  

Bewertung:

09.08.20 15:57 #284738 Na denn....
09.08.20 15:58 #284739 ich freue mich riesig,
hier im Forum auf so viele einseitig informierte Menschenzu treffen, KI wird es ja wohl nicht sein, gell?
Habe da mal ne Frage, ganz im Ernst der ja wohl jetzt Fremdsprachen kennen muss um allseitig informiert zu sein.
Gibt es eigentlich verlässliche Quellen, wieviele Menschen in 2020 an Grippe erkrankt und daran verstorben sind?
Würde mich brennend interessieren weil, man hört und liest davon gar nichts mehr. Sollte doch tatsächlich die Grippeschutzimpfung durchschlagenden Erfolg gehabt haben? Ich aber hatte seit Jahren keine mehr.  
09.08.20 16:35 #284740 Silverh, das jeder bei Corona mitquatscht
hat damit zu tun das jeder davon betroffen ist. Auch wenn er es nicht ist. Ist ok, aber natürlich überlegt.
Jetzt sehen mal einige wie es sich anfühlt bedroht zu sein und versteht vielleicht Menschen in Not doch etwas besser.
Alles hat auch sein gutes.
Genug Möglichkeiten diese zu verstehen werden auch noch zukünftig genügend kommen.
So weit weg ist deren Situation nicht immer von uns. zb wirtschaftliche Not.  
09.08.20 16:41 #284741 Welt wird zum Gold-Standard zurückkehren
„Der US-Dollar steht kurz vor dem Zusammenbruch, und wenn er zusammenbricht, wird Gold seinen Platz einnehmen.“ Die Weltwirtschaft kehre „zu einem Goldstandard zurück, ob die (US-Zentralbank FED Anm. d. Red.) Federal Reserve es will oder nicht“, prophezeite der US-Börsenmakler.

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/...e-waehrungs-union-rueckkehr/  

Bewertung:
2

09.08.20 16:54 #284742 @ Symba, #284736, in dem Zusammenhan.
wäre es von Interesse, die Zahlen der auf Covid19 getesteten der Länder zu vergleichen.
Wer sich nicht testen ließ, wird weder in den Zahlen der Infizierten noch der an Corona verstorbenen
gezählt werden können.  
09.08.20 17:31 #284743 ich habe mich doch auch nicht auf Grippe .
lassen, weil absolut unnötig.  
09.08.20 17:36 #284744 ich kenne genug Leute, welche fast ein Le.
nicht zum Arzt gegangen sind. Ich gehe auch nur zum Zahnarzt zur Prophylaxe, weil ich mir frühzeitig das Futterbrett teuer habe sanieren assen. Es kann doch nicht angehen, dass man zum Doktor geht um zu wissen ob man  krank ist. Soviel sollte man sich schon selber kennen.  
09.08.20 17:38 #284745 47protons
Gilt das auch für unser "Vorbild" Feine Sahne Steinmeier?

Wenn er an SarsCov2/Covid19 "glaubt", warum ist er nicht in Qurantäne und alle seine Bediensteten  und Leibwächter und wer sonst noch Kontakt haben könnte, auch?

Ich verstehe Hartz4-sein-besten Freund nicht.

Ist Frank Walter Steinmeier ein Corona-Leugner rin Covidiot (Originalzitat seiner Parteichefin von der Spezialdemokratie)

Ich verstehs nicht. Glaubt er oder leugnet er?  

Bewertung:
1

09.08.20 17:52 #284746 Symba
Was ich nicht verstehe, ist, warum tragen Chirurgen, bei Operationen, Masken? Die Dinger bringen doch nichts.
Warum gibt es schon jahrelang Isolierstationen in Krankenhäusern, wo man Masken tragen muss.
Die Menschen sind dumm, oder Symba?  
09.08.20 17:55 #284747 Pst Symba
Deine Aussagen zu Dänemark scheinen erfunden zu sein.



Hygieneregeln

An Flughäfen besteht eine Maskenpflicht. Seit dem 1. August 2020 gilt eine Empfehlung zum Tragen einer Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Zug, U-/S-Bahn), wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet ist.

Es gilt eine Abstandsregelung von einem Meter zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/...heit/daenemarksicherheit/211724  
09.08.20 18:16 #284748 Hütte wieder zusammengezimmert
Die ganzen NOnames ziehen erstmal nach, die hat kaum einer auf dem Schirm. Die mittleren Werte atmen erstmal durch um dann... Ich vergleiche das mit der Lehmann Krise. Ein Blick zurück nach vorn lohnt sich Neuling. <✨  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  11390    von   11390     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: