"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10894
neuester Beitrag:  12.12.19 14:03
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 272343
neuester Beitrag: 12.12.19 14:03 von: pfeifenlümmel Leser gesamt: 18996632
davon Heute: 5004
bewertet mit 348 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  10894    von   10894     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
348


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10894    von   10894     
272317 Postings ausgeblendet.
12.12.19 00:16 #272319 Hab nen schwarz-weißen
und der ist unheimlich schwer <  
12.12.19 00:18 #272320 Ein Zebra also :)
.  

Bewertung:
1

12.12.19 05:58 #272321 Einfach nur noch beklemmend
den Niedergang Deutschlands zu beobachten.

Ob Wirtschaft, Bildung, Infrastruktur, Gesellschaft, Politik.

Und je mehr das Land mit dem geringsten Medianvermögen in der EU weiterhin immer großzügig verteilt und so mehr wird von ihm gefordert.

"Und immer wieder  haben die Deutschen- mit und ohne Schuld- verloren , so sehr, dass man die ganze Geschichte Deutschlands als eine einzige Geschichte der Frustrationen bezeichnen kann."  W. Röpke 1945

 
12.12.19 08:39 #272322 Geringstes Medianvermögen
Wie soll man auch noch Vermögen aufbauen???

Wir in Deutschland haben die zweithöchsten Abgaben weltweit. Wie will man da noch Vermögen aufbauen. Durch das niedrigzinsumfeld wurden mieten und immopreise in den Himmel katapultiert. Gut, die wenigen reichen wirds freuen.
Industrien werden durch unsere Politiker zerstört....

Stattdessen sitzen Politiker im TV und debattieren übers Klima... Oder verkaufsoffene Sonntage... Gute n8 Deutschland

 

Bewertung:
6

12.12.19 09:00 #272323 bitte lesen, bevor der nächste Urlaub gepla.
x "Nicht ganz dicht" - US-Atomsarg droht Pazifik zu verseuchen  x  
12.12.19 09:18 #272324 Fr777 nicht umsonst fordert Eichi
die "Abholung ".  
12.12.19 09:32 #272325 Strafe wegen Diskriminierung :
Vermieter muss 1000 Euro zahlen, weil er nur „an Deutsche“ vermieten wollte. (Az: 20 C 2566/19).  Ach was ist das für ein Segen das wir alle per Gericht auf den Weg der rechten gerechten Meinung gebracht werden können. Wenn wir die Meinung der Meinungsführung nicht vertreten wollen dann hat man die Freiheit in diesem demokratischen Land hier die Schnauze zu halten. Hatten wir früher nicht so etwas wie Meinungsfreiheit ich konnte mögen wen ich wollte ich konnte in mein Haus einladen wen ich wollte ich konnte vermieten an wen ich wollte. Wenn man sich heute eventuelle Probleme wegen anderen kulturellen Gepflogenheiten anderer Sprache etc. nicht antun oder eben vermeiden möchte so wird man per Gericht zu seinem Glück gezwungen. Man holt den Hammer der Diskriminierung aus der Schublade damit lässt sich wie man sehen kann schon einiges zurechtbiegen. Wenn Bürokraten Sanktionieren oder diskriminieren dann ist es etwas anderes. Das ist dann im Staatsinteresse und hinnehmbar. Also seit vorsichtig wenn ihr eure Meinung äußert oder inseriert. Meinungsfreiheit oder Freiheit der Wahl sind Dinge der Vergangenheit. Irgendwie kommt mir das vor wie aus der alten DDR. Oder in unserer braunen Zeit wurden auch Mitmenschen die das System kritisierten oder gegen das System waren auf den rechten Weg gebracht. Man durfte dann in eine betreute Sammeleinrichtung einziehen. Heute macht man das eleganter über Einkommensentzug. Weitere Sanktionierungen wie man aus dem Urteil lesen kann nicht ausgeschlossen.  
12.12.19 09:35 #272326 Mein Gott...
"Wie soll man heute noch Vermögen aufbauen?"
Wie haben die denn das früher gemacht?
Die mit Groschen und 3% Zins...
Heute quillt der Lohntopf über. Kannst nicht mal den ganzen Lohn anlegen oder verscherbeln ohne in Geldwäscheverdacht zu kommen.
Wie wärs mit sparen? Abheben und liegen lassen. Statt allmöglichen Müll und Entertainment zu kaufen.
Und sich dann über die Umwelt Sorgen zu machen.
Ehrlich:
Wer sich über die Zinsen aufregt, hat doch von Vermögen keine Ahnung.
Über Zinsen ist doch noch niemand reich geworden. Aktienbesitz schon eher.
Fakt ist:
Wer sich an offizielle oder mediale Anlageformen hält, wird NIE reich.
In diesem System verrät dir niemand, wie er zu was gekommen ist.
Beschiß, Erbe, Heirat sind immer noch die Wege.
Fakt ist auch: Wer nischt hat, wirds auch kaum weiter bringen.
Viele bilden sich ein "Reich" zu sein. Es geht uns nicht schlecht. Wir haben iG alles.
Der einzige Unterschied ist die Marke und der Preis.
Aber ein oller Diesel bringt mich dahin, wohin ein fetter Benz auch nur rollen kann.
Damit sollte man sich bescheiden.
Und nicht auf jeden Medienmist von Zinsen und Staats-Ausgaben( die wir sowieso weder ändern, noch beeinflußen) aufspringen.
Vllt hälfe ein Finanz- Vermögensberater. DIE haben Tricks drauf. Aber da war doch noch was ....  ;-D
 
12.12.19 09:49 #272327 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 12.12.19 13:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Bewertung:

12.12.19 10:11 #272328 zu #314
" wie ich meinen langweiligen Lebensabend mit paar Nutten unter Palmen verbringen und gleichzeitig meinen Hausarrest absitzen kann. "
---------------
Wenn Du Hausrrest hast, lad sie doch zu Dir ein, stell ein paar Palmen in Dein Wohnzimmer, kauf Dir Spielsand aus dem Baumarkt und schon kann Deine Party los gehen.  
12.12.19 10:14 #272329 Okay, fein...
die wollen aber auch etwas essen und trinken tun die meinen Schnaps auch nicht.  

Bewertung:

12.12.19 10:28 #272330 zu #329
Kauf Dir ein paar Flaschen Eierlikör und bestell den Partyservice.  
12.12.19 10:28 #272331 wer die wohl wann und wie geklüpfelt hat.
aber nicht deshalb Akhenate wecken, der weiss es auch nicht! Is mit Boris am Hut gesehen worden, lol.

x Ägypten: Seltene Statue von Pharao Ramses II. nahe Gizeh-Pyramiden entdeckt – Fotos  x  
12.12.19 10:32 #272332 soll doch mal hier um Almosen bitten weil.
da werden sich noch paar melden, an denen er nur Termine ausgemacht hatte! LOL.

x Weinstein will seinen Klägerinnen Millionen-Vergleich zahlen – aber nicht aus eigener Tasche x  
12.12.19 10:33 #272333 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 12.12.19 13:17
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 6 Stunden
Kommentar: Obszöner Inhalt

 

 

Bewertung:

12.12.19 10:36 #272334 doch war einer oben
7,5 Gramm silber mit Farbvermanschung! für nen 10er. Ist doch was oder?
333er aber blos das man sich erinnert.
x Astronaut Snoopy in echtem Silber! x  
12.12.19 10:54 #272335 War ja klar, dass wieder nur Unfug komm.
...  

Bewertung:
1


Angehängte Grafik:
images.jpg
images.jpg
12.12.19 11:08 #272336 die Gretchenfrage
"Treiben die Niedrigzinsen die Mieten in die Höhe?
Allein im vergangenen Jahr sind die Mieten deutschlandweit im Schnitt um acht Prozent gestiegen.
Die Debatte um die unerwünschten Nebenfolgen der ultralockeren Geldpolitik nimmt Fahrt auf – schließlich ist Wohnen in Deutschland ziemlich teuer geworden...."
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/...och-16530872.html

Meine Antwort: Ja, eindeutig.
Aber es ist keine unerwünschte Nebenwirkung, sondern Teil der Enteignungsstrategie der neuen Welt  

Bewertung:
3

12.12.19 11:23 #272337 2325
Im 3. Reich und in der DDR wurde die Meinungsfreiheit mehr geachtet wie im heutigen Deutschland.
 

Bewertung:
2

12.12.19 11:29 #272338 Mietnebenkosten sind die Haupttreiber
da seit Jahren nur in Monopol Struktur, kein Wettbewerb,  einfach aufschlagen und sich schöne öffentl Gehälter genehmigen und Paläste bauen, ohne Konkurrenz. Die Mieter und Eigentümer müssen die immer während steigenden Nebenkosten verdauen. Und zwr so, dass manche kaum die Kaltmiete erhöhen und wenn  nur gering, da die Miet nebenkosten proportional schneller steigen , sichtbar in der Bruttomiete, die immer mehr der Einkommen auffrisst.  

Bewertung:
2

12.12.19 12:10 #272339 Tolle Erkenntnis
Und wie nun weiter?
Freie Marktwirtschaft fordert ihr. Aber keine Folgen.
Träumer!  
12.12.19 12:38 #272340 Putin
,deutsch ausgesprochen, versucht , mit der Pipeline seinen "bösen Einfluß auf Europa "auszudehnen,
worin sich die Amis einig sind.  Vielleicht überlegen Sie auch mal , ob wir den bösen Einfluss der Amis auch mal  endlich satt haben. Deren Großkonzerne ,die kaum in Europa Steuern bezahlen, ...  

Bewertung:
2

12.12.19 13:16 #272341 Ich gebe zu: Der Begriff "Träumer"
klingt blöde. Aber was sind denn diese weltfremden Kritiken sonst?
Da gibt es einen amerik. Botschafter, der mit Abzug der Amis "droht".
Der ist noch mehr auf die Fresse gefallen. Jubel und "Jaaaaa !" allerorten hier  :-o
Der Polit-Proporz kriegte Schnappatmung. Ganz schnell das Thema wechseln.
Jetzt stehen wir wieder vor der Frage: Polit- und Führungsopfer oder Verrat am ganzen Volk?
Bei allen Arten von Sanktionen.
Ich habe vor Tagen die Methode Trump beschrieben. Einzelne bekämpfen braucht weniger Kraft.
Gegen Viele wirds schwer.
"Et pluribus unum"- steht lehrreich auf jedem $  und das hat Trump begriffen - wenn auch andersrum.
China, die Chinesen, haben es auch verstanden. Die stehen zusammen.
Nur hier wird es wieder das Volk bezahlen dürfen, dass Funktionäre und Konzernspitzen ihren angeleimten Arsch nicht heben müssen.
"Sozial" ist in diesem Land doch nichts mehr. Aber das interessiert ja auch keinen, da jeder meint Weltmittelpunkt zu sein. "Sport" ist nur als Kommerz betreibbar. Bäder, Theater usw braucht keiner mehr.
In den letzten 100 Friedens-Jahren kommt es mir vor, war "Soziales" nicht so auf dem absteigenden Ast.
Leider gipfelte es immer in Kriege.
Nächstes Jahr findet in Dtl das bisher größte Manöver unter dem Thema "Krieg mit Russland" statt.
Natürlich ohne Umweltschutz. Ganz so wie ungehemmte Konjunktur mit Umweltschutz auch nicht ein Fitzelchen gemein hat. Aber wir brauchen sie dringend!
Und hier sind sie wieder: die Träumer.
Dieses Gesellschaftskonstrukt schein völlig ohne harte Realitäten auszukommen.
Zugeschi..en mit Geld träumt jeder sein Problem vor sich hin.
Ob Mietangst, Energieungewißheit, Utopia oder vollendeter Vergangenheit.
Vllt liegt in der ungeschönten Realität der Schlüssel zumReichtum?
Nicht Chart - Schönmalen... -  Schwein sein bringts.
 
12.12.19 13:46 #272342 Die mögliche Enteignung von Bankkunden
Seit 1.Januar 2015 ist das Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG) in Kraft, mit dem der Bankkunde ohne Möglichkeit der Gegenwehr enteignet werden kann. Die sonst kleinlichen Verbraucherschützer haben dieses Gesetz ebenso verschlafen wie die Presse.
Also Freunde der Banken und der Papierwerte habt eure Anlagen im Auge und auch Priorität 1 wo ihr euer Geld anlegt oder liegen lasst.
Bewahrt die Goldeier selber auf da gibt es keine Gegenpartei denen Ihr euer Geld anvertraut. Mir scheint es immer mehr möglich das mehr Gauner in den Parlamten sitzen als im Gefängnis. Eigentlich ist die Kleidung schon ähnlich , hier Nadelstreifenanzüge dort Streifenanzüge.
 
12.12.19 14:03 #272343 zu #337
Na ja, so ist es nicht.
Noch darf man einen Witz über Merkel machen, im 3. Reich war ein Witz über Adolf schon ein Grund für den kostenlosen Transfer durch die SS in den Knast.  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10894    von   10894     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: