"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 10603
neuester Beitrag:  17.08.19 19:28
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 265071
neuester Beitrag: 17.08.19 19:28 von: charly503 Leser gesamt: 17936154
davon Heute: 8362
bewertet mit 347 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  10603    von   10603     
02.12.08 19:00 #1 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"

Bewertung:
347


Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10603    von   10603     
265045 Postings ausgeblendet.
17.08.19 09:32 #265047 was hat ein goldik
verstanden, was ich nicht verstehe oder verstanden habe? Bitte Trumanshow kläre dass doch mal auf.  
17.08.19 09:44 #265048 auch leider muss ich Dir, Starbiker,
ein klein wenig widersprechen. Kann sein, das es mit dem meinem Alter zusammenhängt, kann aber auch sein das die " Ostdeutschen " davon nur teilweise etwas mitbekomen haben, wenn es sie direkt interessiert hat. Da ich aber nun etwas älter bin, hat mich und meine damaligen Freunde und Bekannten, weniger interessiert weil, wir waren mehr die Rocker wie aus der Musik der 50er und 60er Jahre ihren Heil gefunden hatten und die Musik dort in Woodstock mehr oder weniger, belächelten! Wir konnten sowieso nicht dabei sein, hatten andere Sorgen und aber, reizvoll war schon, was für eine Freiheit dass ist und war, die die da, hatten.
Da hatten wir anderen Spass mit am Strande der Ostsee z.B. dem FKK zu fröhnen, welches heute noch bei den alten Bundesländern und deren neue Jugend, auf merkwürdige Blicke erkennen lässt.  
17.08.19 09:48 #265049 fand unter der Rubrik Satire was
x Epsteins Abschiedsbrief x bitte aber zu gurgeln. Wo ist eigentlich warumist? miss you!  
17.08.19 09:55 #265050 früher war in wahrheit gar nichts besser
es liegt blos in der natur des menschen, negatives aus der vergangenheit gerne auszublenden oder zu verdrängen. was dann übrig bleibt,  ist der blick durch die rosarote brille.  

Bewertung:

17.08.19 10:22 #265051 Unglaublich :

Zahlreiche  IS-Kämpfer mit deutschem Pass sollen sich derzeit in Syrien und im Irak in kurdischem Gewahrsam befinden. Dem ZDF soll ein Strategiepapier der Bundesregierung für die Umsetzung der Gerichtsbarkeit vor Ort vorliegen: Verurteilung im Irak, dafür Verzicht auf Todesstrafe für die 60 deutschen IS-Dschihadisten, im Gegenzug zahlt Deutschland dafür 20 Milliarden Euro.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=94&v=wWeJVGpNbDA
Der Irrsinn soll uns zeigen, mit euch Stimmvieh & Steuersklaven können wir alles machen. Wir verpulvern euer Geld, damit ihr es nicht bekommt und das Beste ist, keiner schreit nach Revolution, Absetzung der Regierung usw. Sie verachten das Volk, was mich nicht wundert. 20 Milliarden dividiert durch 4 Millionen Harz IVler wären 5.000 Euronen für jeden ALG II Empfänger aber Schland braucht die 60 Fleischer-Fachkräfte . Keinen Cent für die Rettung dieser Terroristen - die wussten genau auf was sie sich einlassen , als sie sich den Kopfabschneidern anschlossen .
Vor diesen Volkszertreter POlitikern kriegt die Resi jetzt schon angst - das System zeigt jetzt schon seine grausame Fratze .  

Bewertung:
8

17.08.19 10:49 #265052 habe mir gerade das Video mit der Frau A.
angeschaut. Dabei ist mir die Frage hochgekommen, hat die Frau oder die Pressekonferenz Protagonisten selber, sich mal Gedanken gemacht, warum denn speziell jetzt nur mal die Deutschen betrachtet, warum die dort hin wollten und gegangen sind? Haben die wirklich nicht gewußt, auf was sie sich da einlassen oder gehofft, damit irgendetwas ändern zu können. Ich weis wirklich nicht warum nie Lehren aus irgendwas, gezogen werden. Dieser Tage war wieder deer 13.August im Gespräch, man dachte der Mauertoten. Man da war vielleicht wieder was los im deutschen Blätterwald. Schade um das Papier.  
17.08.19 10:53 #265053 @Starbiker seit 2015
geht es nicht um die Probleme mit Migration oder Integration, sondern dass mit der illegalen Grenzöffnung  ein Gesetzesbruch offen und seitdem dauerhaft begangen wird, geschützt durch Medien und 'wohlwollende' Richter.
Diese staatsfaschistische Aktion führte und führt zur Ohnmacht der Gegner dieses Plans (und das sind nicht wenige), und damit zu Wut und in extremeren Fällen zu Hass, da man sich mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht mehr zur Wehr setzen kann.
Diese unerhörte Aktion war der Sargnagel der Solidargesellschaft in Deutschland, und bewirkte die Spaltung in Mitläufer und Verweigerer , die es in derart breiten Bevölkerungsschichten vorher nicht gab.

Dieser Rechtsbruch dauert an und es wird weiter geschwiegen zur Massenimmigration von Illegalen, in den Medien und von der oberen Politikerkaste, die jedes Maß an Bürgerfreundlichkeit verloren hat und abstruse Ziele verfolgt.  

Bewertung:
7

17.08.19 10:55 #265054 Für die Systembüttel ...
gibt´s angeblich schon Gesinnungsdatenbanken wo 100.000e Namen und Adressen drauf stehen sollen . Zieht jemand um, wird die Adresse binnen einer Woche aktualisiert - sortiert nach Postleitzahlen. Nach dem Systemwechsel soll keiner der Hochvxxxxxxxr entkommen .
Ein Hoch unrer kayserlichen Majestät .  

Bewertung:
3

17.08.19 11:04 #265055 @Charly, beim FKK an der Ostsee
hättest du ja sogar die Angie treffen können, zusammen mit ihren Gespielinnen. Letztere waren gar nicht so unhübsch.
Es gibt viele Gründe dafür, dass eine Zweistaatenlösung viel besser gewesen wäre.  

Bewertung:
2

17.08.19 11:15 #265056 @Starbiker, es gibt auch keine Ignoranz de.
geschehen gegenüber, sondern eine breite Ablehnung der CO2-theorie und der entsprechenden damit verbundenen Geldschneiderei.
Alles andere sind Unterstellungen, um nicht des Pudels Kern diskutieren zu müssen.

Gerade die CO2-Maßnahmen sind absolut kontraproduktiv, weil weitaus effektive Mittel und Wege nicht mehr in Betracht gezogen werden. Es ist ein Ablasshandel, nichts weiter, dem reinen Gewissen dienend.

Wenn experimentell nachgewiesen
https://www.eike-klima-energie.eu/2011/07/22/...legt-treibhauseffekt/
und auch in der thermodynamischen Physik kein Treibhauseffekt existiert, warum spricht dann alle Welt von Treibhausgasen und der Erde als Treibhaus?
Es ist Religion und CO2 ein Ablasshandel. Es wird Zeit für Luther und Galilei  

Bewertung:
2

17.08.19 11:16 #265057 Freigabe erforderlich

Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

Bewertung:

17.08.19 11:17 #265058 nur war die dafür zu jung,
noch für Solches aufregende Erlebnis, nicht zugelassen! LOL!  
17.08.19 12:12 #265059 Preisrally lockt zum Goldkauf: die Nachteile

1. Der Goldkauf ist kostspielig
Nicht nur Gold selbst kann im Vergleich zu anderen Materialien als teuer bezeichnet werden. Auch der Kauf von Barren oder Münzen an sich bringt zum Teil nicht unerhebliche Kosten mit sich. Ein Blick auf die Internetseiten von Goldhändlern zeigt bereits, dass es eine teils erhebliche Spanne zwischen Kauf und Verkauf gibt.

2. Kostspielige Aufbewahrung
Jeder Goldbesitz, der eine gewisse Größe erreicht, sollte kaum daheim im Schubfach gelagert werden. Erforderlich ist entweder ein Tresor oder ein Schließfach bei der Bank, was beides mit Kosten verbunden ist. Auch die Versicherung des Bestandes kann in bestimmten Fällen ratsam sein - und bringt ihrerseits weitere Kosten mit sich.

3. Preisschwankungen
Die Werthaltigkeit, die Anleger beim Gold vermuten, gilt wie bereits beschrieben als eines der Argumente für einen Goldkauf. Dass Gold auf lange Sicht einen bleibenden Wert verspricht, bedeutet allerdings nicht, dass der Preis des Edelmetalls nicht dennoch stark schwanken könnte. Im Gegenteil: Die Erfahrung zeigt, dass der Goldpreis zum Teil erheblichen Turbulenzen ausgesetzt sein kann. Diese sind zum Großteil selbst für Fachleute kaum erklärbar und noch viel weniger vorhersehbar.

4. Währungsrisiko
Gold kann zwar in Deutschland bei Händlern für Euro gekauft werden. Grundsätzlich wird das Edelmetall am Finanzmarkt jedoch in US-Dollar gehandelt. Goldkäufer, die nicht im Dollar-Raum leben, müssen daher stets mögliche Schwankungen im Wechselkurs einkalkulieren. Sprich: Es besteht ein Währungsrisiko sowie ebenfalls eine Währungschance.

5. Gold bringt keine Zinsen und keine Dividende
Der Vorteil vieler Geldanlagen ist es, dass sie unabhängig von ihrer Wertentwicklung einen regelmäßigen Ertrag bringen. Bankanlagen wie Tages- oder Festgelder beispielsweise liefern - wenn auch derzeit extrem niedrige - Zinserträge. Viele Aktiengesellschaften überweisen ihren Anlegern zudem einmal im Jahr eine Gewinnbeteiligung, die sogenannte Dividende.
Gold liefert keine derartigen Rückflüsse.

https://www.manager-magazin.de/finanzen/...ile-a-1282033.html#ref=rss

A.d.R.: Ich teile solche Argumente nicht.
Ich erwähne sie nur.

 

Bewertung:
2

17.08.19 12:32 #265060 Ein Hoch unrer kayserlichen Majestät
Hier werden die Hirngespinste eures Baron Eichelburg auseiandergenommen:

https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=3945.0  

Bewertung:
1

17.08.19 13:58 #265061 #5050 früher (war nichts besser) stimmt .
ganz,sehen Sie sich den Preis eines Einfamilienhauses an, ca. 30 000 DM  bei 3144€ (ca 6000 DM) d.h. 5 Jahresgehälter für 1 Haus , verglichen mit HEUTE: 35 000 € /Jahresgehalt  Durchschnittspreis / Haus 200 000+ Bauplatz=ca 300 000 € : 9 Jahresgehälter.(Natürlich sind das alles ca. - Preise, in München, Berlin,oder Leipzig ... ist´s noch teurer.  

Bewertung:

17.08.19 14:06 #265062 #5047 ..was hat ein Goldik verstanden..?
Hab ich doch schon mal geschrieben : Ich verstehe alle (+ alles ) zumindest versuche ich es.(warumist mußte noch einen blöden Witz ´drüber machen, ich meine es aber ERNST), wäre toll, würden sich ALLE auch darum bemühen würden ( andere Meinungen zu respektieren).  

Bewertung:

17.08.19 14:16 #265063 Was haben CDU und SPD gemeinsam?
Die CDU versucht, nun den Maaßen rauszuwerfen, die SPD versucht es mit Sarazzin.
Wie schön, dass es noch so autoritäre Parteioberen gibt, sonst könnte man ja  tatsächlich meinen, dass Parteien veschiedene Meinungen ihrer Mitglieder akzeptieren und sich damit auseinader setzen. Statt dessen der Ton:  Setzen , sechs.
Immerhin, Ordnung muss sein. Strammstehen und Schnauze halten.
 
17.08.19 15:19 #265064 -073 zum Glück, lieber Pfeifenlümmel,
ist das hier im Forum ja ganz anders mit dem Akzeptieren anderer Meinungen (mal um die Ecke gedacht)...  

Bewertung:

17.08.19 16:10 #265065 pfeifenlümmel ,
der Eichi sagt , dass der Maaßen im neuen System ganz was Hohes wird - Innenminister des Kaysers ? Dann wird mit´m Stahlbesen durchgekehrt und dann gründlich nachgekärchert . Der Drägg kommt wegg !  

Bewertung:
3

17.08.19 16:26 #265066 Schon wieder Fake-News :
Günstiger als Grönland: Eigentlich wollte Trump lediglich der dänischen Krone Grönland abkaufen. Dennoch hat die deutsche Bundesregierung nun in Richtung Donald Trump Bereitschaft signalisiert, das Saarland an die USA zu veräußern. Beim Preis für das Bundesland, zeige man sich flexibel.
"Als wir gehört haben, dass Trump sich derzeit nach neuen Gebieten umsieht, ist der Bundesregierung natürlich sofort das Saarland eingefallen", so ein Sprecher des Kanzleramts. "Für eine Milliarde US-Dollar könnte das Saarland schon morgen amerikanisches Hoheitsgebiet sein. Oder sagen wir 500 Millionen, weil wir unter Freunden sind."  Dem Donald aber zu teuer . Trotz weiterer Angebote in Höhe von 20, 10, 5 und einer Million Eumel , bleibt das Saarland aber wohl auch weiterhin in deutschem Besitz, denn die USA zeigten bislang kein Interesse. :-)  

Bewertung:
2

17.08.19 17:31 #265067 Frage :
Ist es möglich,dass man kann schwanger werden mit Hoffmanns Tropfen ?
(Hoffmanstropfen war damals ein Gesundheitselixier).
Nach 2 Wochen die Antwort von  Radio Jeriwan:
"In Prinzip schon, wenn der Mann Hoffmann heißt" :-)  

Bewertung:
1

17.08.19 18:04 #265068 Resie: Frage, Antwort : Gähn!
 

Bewertung:

17.08.19 18:36 #265069 zu #067 Im Ruhrpott
(Oberhausen ) gabs mal die Gutehoffnungshütte, da wurden keine unverheirateten Frauen angestellt.  
17.08.19 18:55 #265070 Na bitte,
geht doch.
Frieden im Parlament, gern sehen wir die Einträchtigkeit, fast wie ein himmlischer Friede.
https://www.das-parlament.de/2019/33_34/themenausgaben/653954-653954  
17.08.19 19:28 #265071 warum tut es dann keiner??
x Deutschland kann die US-Kriegsmaschinerie aus dem Land werfen x  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  10603    von   10603     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: