Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 800
neuester Beitrag:  12.03.20 16:41
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 19980
neuester Beitrag: 12.03.20 16:41 von: bernd1980 Leser gesamt: 2506261
davon Heute: 187
bewertet mit 55 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  800    von   800     
22.11.11 18:38 #1 Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurss.
Die Thomas Cook Group (TCG) vermeldete heute, dass man mit den Banken in Verhandlung über höhere Kredite stehe.

http://www.ariva.de/news/...oehere-Kredite-Aktie-im-Sturzflug-3900387

Dies wurde von der Börse mit einem Kurssturz um über 70% aufgenommen. M.E. sind die Kursverluste deutlich übertrieben, und der zur Zeit nervösen Stimmung an den Börsen geschuldet.

Ich setze daher auf einen Rebound und bin zu € 0,128 gerade rein...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  800    von   800     
19954 Postings ausgeblendet.
16.02.20 21:56 #19956 Seltsam
Das mit der Anfrage,bzw Übermittlung der Aktienanzahl durch meine Bank kam mir damals
mehr als seltsam vor. Wollte damals schon verkaufen,bin aber von einer möglichen Übernahme ausgegangen. Werde abwarten  
16.02.20 22:45 #19957 Abwarten
Werde ebenfalls abwarten. Was soll ich mit 1250 EUR? Ich möchte wenn schon denn schon mehr ...
 
17.02.20 15:18 #19958 Löschung

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 17.02.20 15:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 
17.02.20 21:09 #19959 Moin
ich habe auch dieses Mal nicht verkauft. Was kann das bedeuten, daß anscheinend wertlose Aktien
doch noch nachgefragt werden?? Sind das LV-Klitschen, die ihre geliehenen Shares zurück geben müssen?
Sammeln diese Buden im Auftrag für jemand anderen ein, z.b. Fosun?

Das hier ist mein erstes Delisting (bzw. Totalverlust), hat jemand schon mal eins mitgemacht, wenn ja, gab es da auch noch Nachfrage,
bzw. Angebote, die Shares zu übernehmen?

Den eingesetzten Betrag (Kauf bei 3,7cent) habe ich bereits gedanklich abgeschrieben, von daher werde ich auch beim
nächsten 1cent-Angebot nicht verkaufen. Die Sache hier stinkt jedenfalls zum Himmel!!  
17.02.20 23:11 #19960 Löschung

Moderation
Moderator: dhe
Zeitpunkt: 18.02.20 08:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: SPAM

 

 
18.02.20 00:52 #19961 Angebot
Nachtrag: Sind vielleicht so Blöd es sich anhört nur Leerverkäufer. Circa 150-200 Millionen Aktien waren bis zur Insolvenz von Thomas Cook Leerverkauft. Da nun Die Liquidation wahrscheinlich noch Jahre dauern wird wenn nich sogar Jahrzehnte ist es für einige Leerverkäufer günstiger diese uns abzukaufen als jährlich z.b. 5,5% Zinsen dem ausgeliehenden zu bezahlen. Ich hoffe der ein oder andere versteht was ich schreibe. :/  
18.02.20 01:43 #19962 Geschichte
Kennt jemand Hetty Green?
Fosun und Co. kaufen einfach alle Aktien von Thomas Cook und verkaufen an die Leerverkäufer für 10 Euro das Stk. und die Leerverkäufer können nichts machen da es keine Aktien außer diese auf den Markt gibt...hehe...das wäre doch mal interessant. Tzja Hetty Green hat es vorgemacht rest ist Geschichte


 
20.02.20 16:24 #19963 heute
kam das Schreiben, die 2. Aktion ist ebenfalls voll. Wieder 15.000.000 Stück.  
20.02.20 18:20 #19964 Komisch finde ich,
dass beide Kaufangebote identisch waren (Kaufpreis, Mindestmenge, Gesamtstückzahl). Hat dafür jemand eine plausible Erklärung?  
21.02.20 10:40 #19965 Verkauf Condor
Kam das Angebot eigentlich erst nach dem Verkauf von Condor an LOT? Falls ja könnte tatsächlich jemand spekulieren, dass noch etwas übrig bleibt.

Falls sich wirklich Leerverkäufer eindecken müssen, dann dürfen wir Aktionäre die Aktien aber nicht für 1 Cent verschleudern  
21.02.20 17:41 #19966 Alles ein bisschen komisch
Ich bin wirklich sehr gespannt. Mit ist immer noch nicht klar, warum jemand so einfach Geld verbrennen sollte. Es muss also etwas dahinterstecken.  
22.02.20 14:03 #19967 Warum
sollten sich Leerverkäufer eindecken,wenn es keinen Handel mehr geben wird.
Meiner Meinung nach wissen da welche mehr .
Kann nicht nachvollziehen,daß welche für 1ct verkaufen.
Aber alles nur meine Meinung und keine Empfehlung.
Ich glaube das in den nächsten 1-2 Jahren was passiert.  
22.02.20 21:50 #19968 Leerverkäufer
Hab auch mal bisschen gegoogelt. Bin zu dem Schluss gekommen dass leerverkäufer sich nicht eindecken müssen...
 
27.02.20 02:02 #19969 Verlustvortrag des AG Mantels
Vielleicht sollten wir auch daran denken. Wenn mal ne dicke Bertha( Firma) sich hier meldet geht die Post ab. Bis dahin beteiligen sich kleine Berthas und kaufen eure Aktien für 1 Cent.  
06.03.20 12:05 #19970 Thomas-Cook-Agenturen gründen Reiseverans.
Ehemalige Thomas-Cook-Agenturen gründen eigenen Reiseveranstalter
Weisst einer mehr?  
07.03.20 14:02 #19972 Nächstes
Jahr sind wir schlauer.Die Aussichten sind gar nicht mal so schlecht.  
07.03.20 19:46 #19973 O Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!
Wenn die neue Gesellschaft Börsennotiert ist steht es Dir frei dort zu investieren.

Neues Spiel neues Glück!

 
08.03.20 13:52 #19974 Und
Ventegis kauft auch nur so zum Spaß 30.000.000 Stück.
Selten so gelacht Frischling.
Das Traveleague nicht in nächster Zeit an die Börse geht,ist mir schon klar.
Ich rede hier nur über TC Investierte und was in Zukunft passieren könnte.  
09.03.20 17:37 #19975 Coco66
Würde mich freuen wenn du Recht hättest.

Kann es mir nicht Vorstellen wie & warum ein liquidierte AG welche hoch verschuldet ist wieder "aktiviert" werden soll?

Um die Schulden zu bedienen?

Sag es mir bitte?

 
10.03.20 10:21 #19976 Eine Insolvenz

endet auch mal... selbst die von TC.
Was dann passiert, weiß glaub ich nicht einmal der Insolvenzverwalter frown, also schön abwarten und Tee trinken, bloß keinen englischen...sealed

 
10.03.20 12:42 #19977 Neuaufnahme
Gibt es denn Beispiele, wo der Handel nach Insolvenz wieder aufgenommen wurde?
Sehe gerade den Chart von Air Berlin, vergleichbar?

Will ja auch drauf hoffen, aber ihr müsstet das doch auch mal anhand von Beispielen belegen!
 
10.03.20 21:51 #19978 Verkauf TC Aktien?
Wie können Thomas Cook Aktien verkauft werden, wenn diese nicht handelbar sind?
Laut der Aktionär sind das meist gehandelte Aktien bei Verkauf?
https://www.onvista.de/news/...eutsche-bank-und-thomas-cook-336666527
Wie sieht es eigentlich mit der Liquidation aus? Es wurden ja viele Firmenteile verkauft.
Bleibt da jetzt ein Überschuss für Aktionäre oder wird das Papier irgendwann wieder handelbar?
Über eine Beteiligung bei Lot hätte ich auch nichts dagegen.

Hat jmd. Infos dazu?  
10.03.20 22:23 #19979 Wiederholung
https://tcuk-information.co.uk/index.html

regelmäßig checken. bisher nichts neues  
12.03.20 16:41 #19980 iss doch gerade sche... egal,

spätestens jetzt zur CoronaTime wäre die TC sowieso wertlos :-)
Also alles richtig gemacht ... die einzige Aktie im Depot, welche in der letzten Woche stabil blieb cool

Immer positiv bleiben!

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  800    von   800     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: