Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurssturz?

Seite 1 von 784
neuester Beitrag:  16.10.19 10:36
eröffnet am: 22.11.11 18:38 von: Rudini Anzahl Beiträge: 19577
neuester Beitrag: 16.10.19 10:36 von: cash-money-brother Leser gesamt: 2359785
davon Heute: 792
bewertet mit 55 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  784    von   784     
22.11.11 18:38 #1 Thomas Cook (A0MR3W) - Rebound nach Kurss.
Die Thomas Cook Group (TCG) vermeldete heute, dass man mit den Banken in Verhandlung über höhere Kredite stehe.

http://www.ariva.de/news/...oehere-Kredite-Aktie-im-Sturzflug-3900387

Dies wurde von der Börse mit einem Kurssturz um über 70% aufgenommen. M.E. sind die Kursverluste deutlich übertrieben, und der zur Zeit nervösen Stimmung an den Börsen geschuldet.

Ich setze daher auf einen Rebound und bin zu € 0,128 gerade rein...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  784    von   784     
19551 Postings ausgeblendet.
11.10.19 16:24 #19553 Struktur...
"Diese Anteile sind ja rechtlich an den Konzern gebunden obwohl ein Unternehmen Eigenständig ist, aber zu 100% in einem Konzern gebunden ist."

Das Insolvenzrecht bricht aber sonst uebliche Normen. Und Unternehmen mit eigenem Insoverfahren werden darüber aus dem Konzern geloest und separat abgewickelt oder saniert.

"Wie geschrieben, das Ganze ist viel zu kompliziert als das jemand von uns erklären könnte, wenn er nicht gerade vom Fach ist."

Woher wissen Sie denn, wer hier vom Fach ist und wer nicht?

"Alle Assets werden ja fortgeführt mit der Absicht die Gläubiger zu befrieden."

Das wage ich in dieser Absolutheit zu bezweifeln. Und ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass die Erlöse ausreichen, alle Verbindlichkeiten zu bedienen. Und nur dann könnte es theoretisch noch was für Aktionäre geben.

Jeder Investor wird sein Kapital lieber ins Unternehmen investieren, als in Gläubiger oder gar Anteilseigner. Und darauf werden auch die einzelnen Insoplaene zugeschnitten sein.

Das konnte man gerade gut bei Senvion beobachten. Hier wird es aehnlich laufen.

Und eine Übernahme als Ganzes wird es ganz sicher nicht mehr geben. Das Thema ist durch.  
11.10.19 16:33 #19554 Senvion
Wird aber noch gehandelt. 9 Cent ist besser als 0cent wie aktuell bei Thomas Cook.  
11.10.19 16:40 #19555 @bernd
"aktiv und passiv stehen doch ganz gut gegenüber"

Finden Sie?

Der CEO hat zuletzt eine Lücke von 3 Mrd benannt, wenn ich mich recht erinnere...  
11.10.19 16:43 #19556 Senvion wird noch gehandelt, stimmt.
Die Aktien sind aber wertlos und der Handel reine Zockerei.

Hat mit dem Unternehmen nichts zu tun.  
11.10.19 16:45 #19557 Ich denke im November wissen
Wir genaueres über zahle und was für wieviel verkauft werden kann / wird.
Nur komisch das die 555 Thomas Cook Reisebüros nicht beziffert wurden die verkauft worden sind.  
11.10.19 16:57 #19558 Siehe auch hier Senvion...
"Nur komisch das die 555 Thomas Cook Reisebüros nicht beziffert wurden die verkauft worden sind."

Das ist ueberhaupt nicht komisch, sondern uebliche Verfahrensweise.

Insoverfahren sind nichtoeffentliche Verfahren. Darum sickern nur selten Details durch.

Und darum wird auch im November eher nichts bekannt sein.  
11.10.19 19:04 #19559 Mantelspekulation!
sehe ich ähnlich (zähneknirschend - weil nicht meine Wellenlänge) wie die A.flüsterin als
kleinen Hoffnungsschimmer.

... wenn TC wieder gehandelt wird ...  


 
11.10.19 19:28 #19560 Dieser Mantel
wird am Ende aber nicht nur leere Taschen haben, sondern in ihm werden noch Mio an Schulden stecken.

Wer sollte die kaufen wollen?  
11.10.19 19:33 #19561 Jede Spekulation um TC unwichtig...
Kann nur besser werden. Punkt.
-----------
when nothing goes right... go left!

Bewertung:
1

12.10.19 01:44 #19562 @Roothom
Wie ich bereits gepostet habe wird die nächste Woche interessant (Dienstag)  wo sich der Fuckhauser und Co. Rechtfertigen müssen siehe Link oben oder https://www.thetimes.co.uk/article/...o-operator-s-collapse-wx80x88j0

Mir kommt es so vor als würdest du behaupten was hier zurzeit abläuft wäre gaaaanz normal und Standard an der Börse wtf mein lieber...hier gibt es unzählige offene Fragen. Und keiner das glaub MIR weder der CEO, Fosun noch die anderen Investoren machen Ihre Anteile Wertlos. Eine Abschlussbilanz wird folgen und mal schauen was da sooo drin steht, aber allles dauert seine Zeit. Und um dir vorzugreifen...der Türke muss ordentlich für das thomas Cook Business in Russland zahlen um es zubekommen da helfen ihm die Anteile NiX.  
12.10.19 16:25 #19563 Ja, interessant ist das alles.
Es wird aber m.E. nichts am Ergebnis für die Aktionäre aendern.

Selbst, wenn festgestellt würde, dass die Vorstände haften, werden die nicht so viel zahlen können, um die Schulden zu bedienen.

" keiner das glaub MIR weder der CEO, Fosun noch die anderen Investoren machen Ihre Anteile Wertlos"

Das wurde auch bei z.B. Senvion immer wieder behauptet. Es ist aber - hier wie dort - inzwischen völlig irrelevant, was die alten Aktionäre wollen. Die haben nichts mehr zu sagen.

Ich will darauf hinaus, dass Insolvenzen eigene Regeln haben. Und dass dann auch Werte anders beurteilt werden. Schon weil jeder die Zwangslage kennt. Und es halt einzelne Verfahren sind mit unterschiedlichen Interessen der Beteiligten. Und darum bleibt dann regelmäßig nix uebrig.  
12.10.19 16:39 #19564 Hier ein paar Zitate aus dem Senvion Forum.
"Und hier im Forum wird mitgeteilt:" das bisherige Investment, insbesondere die Aktien von Centerbridge werden den Bach runtergehen. So wie die anderen Aktien auch"..........und Centerbridge mit 71,3% Aktienanteil  wird da mit Sicherheit tatenlos zusehen??...NIEMALS...dieses Szenario ist schon recht skurril und irreal!"

"Centerbridge wird mit absoluter Sicherheit kein Interesse am Kannibalismus haben."

Was passiert ist, ist ja inzwischen bekannt.

Und ja, wenn die Inso einmal da ist, ist das ganz normal...  
12.10.19 20:54 #19565 ....uk.gov INFO / The Special Managers...
Thomas Cook Group Plc - Shareholders

sagt/schreibt folgendes...:


Steps have been taken to de-list the shares. Based on current information there will be no funds available for distribution to shareholders and therefore details of any claims are not being requested at this time.

Further information regarding any claims will be communicated to shareholders at a later date.

Thank you for your patience and understanding at this difficult time.

 
14.10.19 13:01 #19566 News
Also heute lese ich dass Condor den staatl. credit von 380 Mio von EU genemigt bekommen hat.
Durch den Brexit ist England aus der EU raus und konnte keine weiteren 200 Mio aufbringen.
Hätten die etwas mehr voraus gesehen , wäre alles anders gekommen.
Aber nein , lieber 380 Mio geben als 200 Mio.
Politik ist eben eine Fars.  
14.10.19 15:49 #19567 Der Brief an Dr Fankhauser vom Parlament
14.10.19 19:02 #19568 ..@BearStier..
was für info...? was kann da noch an Infos kommen?  
14.10.19 21:52 #19569 @Mokka
also lesen musst du meine links schon selber. Steht eigentlich alles klar und deutlich drin.  
15.10.19 08:10 #19570 Bin mal
gespannt was die Verbrecher heute zusagen haben. Verabschiedet euch mal von dem Glaube das die Aktionäre noch Geld sehen werden.
Hier geht es nur noch um die Abwicklung der Insolvenz. Vielleicht stellt sich ja noch einen Insolvenz Verschleppung heraus. Bin gespannt  
15.10.19 14:40 #19571 ...Sleepy Sleep...
alle bestimmt eingeschlafen in London! #AllesBanane  
15.10.19 21:49 #19572 Infos
https://www.google.com/amp/s/m.faz.net/aktuell/...z-16434326.amp.html

Insgesamt hat sich der Fankhauser entschuldigt und überlegt nach Aufforderung die 550.000 Pfund an Prämie 2017 zurückzugeben.
Mich interessiert folgender Ansatz:

"Die Anhörungen werden in der kommenden Woche fortgesetzt. Dann sollen Wirtschaftsprüfer unter anderem erklären, warum eilig im Frühjahr 2019 eine Milliardenabschreibung auf den rückblickend zu teuren Kauf des Rivalen Mytravel vor mehr als zehn Jahren erfolgte, von der im vorherigen Jahresabschluss noch keine Rede war."

Irgendwann Ende dieses Monats sind PWC und der letzte Prüfer Nsme vergessen beim Parlament.

Rest DYOR
 
15.10.19 22:10 #19573 Haben so langsam keine Chancen mehr
So wie sich das alles anhört. Schade, habe die Hoffnung nie ganz aufgegeben gehabt.  
15.10.19 23:40 #19574 @jannies
jupp leider..da der insolvenzverwalter nur das Geld von Ihm will die Wertlosen Aktien darf er behalten...sind also Wertlos sonst hätte er diese auch zurückgeben können.
Hoffe immer noch auf ein Wunder aber mehr auch nicht :/  
16.10.19 02:03 #19575 hübsche Tochter
es gibt nun mehrere Investoren unter anderem bekannte wie Fosun und Neset kockar die unsere Tochter Die Thomas Cook aus Deutschland retten wollen.

Was hätten wir als Mutter davon?  
16.10.19 09:02 #19576 @BaerSteierPant
war der Insolvenzverwalter gestern auch zu gegen ? Verstehe nicht warum man sich gerade an der Boni Zahlung von 2017 so aufhängt. Der Konzern hat 1.2 Mrd Schulden. Was bewirken da 500t€ aus 2017.....

Normalerweise bekommt Mutter dann das Geld, sollte es nach dem Schuldenschnitt noch was geben. Frage ist wie werden die Töchter betrachtet, einzeln oder als Masse. Wir müssen einfach warten und warten  
16.10.19 10:36 #19577 Warum
läßt man den Handel nicht zu, wie bei hunderten insolventen anderen Werten auch?  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  784    von   784     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: