Rocket Internet A12UKK

Seite 1 von 321
neuester Beitrag:  18.09.20 22:04
eröffnet am: 24.09.14 12:38 von: Mr-Diamond Anzahl Beiträge: 8024
neuester Beitrag: 18.09.20 22:04 von: mcbain Leser gesamt: 1683650
davon Heute: 553
bewertet mit 25 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2    |  321    von   321     
24.09.14 12:38 #1 Rocket Internet A12UKK
Nach Zalando nun die nächste Firma der Samwer Brüder.

Preisspanne geht von 35,50 bis 42,50 Euro

Hier gehts zur Homepage mit allen Infos zum IPO

https://www.rocket-internet.com/

 
Seite:  Zurück   1  |  2    |  321    von   321     
7998 Postings ausgeblendet.
16.09.20 02:18 #8000 Man sollte bei einem Halten der Aktie ...
nicht auf das Geld angewiesen sein und deshalb auch künftig seine Rocket Internet - Anteile nicht verkaufen müssen. Die Spreads bei Valora sind sehr hoch, deshalb lohnt sich dort ein Verkauf nicht wirklich. Dies wäre nur ein allerletzter Notnagel, falls man das Geld doch irgendwann benötigen sollte. Ob sie aber vielleicht nach dem Delisting eine Notiz in Hamburg weiter zulassen, steht in den Sternen bzw. ist ihnen wohl auch völlig freigestellt. Ich rechne als RI-Depotwert erstmal mit einem Wert von Null.

Meine Spekulation: Ich gehe nicht davon aus, daß es das Ziel der Samwer-Brüder ist, für sich künftig die Auszahlung einer jährlichen RI-Dividende über die nächsten vielleicht 25 Jahre oder von Sonderdividenden zu erhalten, oder, daß es das Ausbluten der gesamten Gesellschaft ist. Nein, ich denke, sie werden es doch eher so halten, wie auch bei allen ihren Unternehmen zuvor: sie werden m.E. RI möglichst gut weiterentwickeln und in nicht allzuferner Zukunft komplett zu einem äußerst guten Preis verkaufen wollen (siehe den Wikipedia-Link unten).

Dieser Verkaufspreis für RI wird dann bestimmt auch nicht auf dem miesen Niveau des Delistingpreises liegen. Und spätestens dann werde ich notgedrungen ebenfalls meinen angemessenen Anteil für meine RI-Aktien erhalten, vorher halt nur eventuelle Dividenden oder auch bis zum Verkauf gar nichts. Kann mir auch nicht recht vorstellen, daß sie sich über sehr viele Jahre auf HV's mit all den Aktionären herumschlagen wollen, die jetzt nicht verkaufen werden. Kann mir ebenso nicht vorstellen, daß ich der einzige sein werde, der zu diesem Delisting-Preis seine Aktien nicht verkaufen wird. Sollte es aktivistische Investoren/Fonds als Mitaktionäre von RI geben, umso besser.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Samwer-Brüder

 
1733 Postings, 7542 Tage fws

Bewertung:
2

16.09.20 09:46 #8001 Weiß jemand
wie das konkret abläuft, wenn an der HV das Delisting beschlossen wird (wovon natürlich auszugehen ist), wie schnell die Notierung dann eingestellt wird?  
16.09.20 11:42 #8002 Auffallend
Es fällt ja auf, dass der Kurs über der Rückkaufschwelle gehalten wird. Eigentlich müsste der Kurs doch durch den Rauswurf aus dem mdax und die Verkäufe der diesen abbildenden Fonds doch etwas mehr unter Druck geraten?
Wenn sich hier ein Fonds einkauft: Mit welchen Mitteln könnte dieser denn Samwer unter Druck setzen? Mit der Drohung, dass er drin bleibt und bei allen Entscheidungen Klage erhebt oder ähnliches?  
16.09.20 11:47 #8003 Wenn ich diese Zeilen richtig interpretiere...
..."Zudem soll an der Luxemburger Wertpapierbörse in diesem Zusammenhang ein Delisting der Rocket Internet-Aktien stattfinden, für welches kein Delisting-Erwerbsangebot erforderlich ist, so dass danach keine Zulassung zum Handel an einem regulierten Markt in Deutschland oder einem organisierten Markt im Ausland i.S.v. § 39 Abs. 2 Nr. 2 BörsG mehr bestünde."...

wird es auch keine Notiz in Hamburg geben.  
16.09.20 11:51 #8004 na gut, Luxemburg wäre ja schon mal okay
Hauptsache überhaupt irgendwo eine Preisbildung, die man vielleicht sogar handeln kann.

Hat jemand eigentlich schon mal über Valora gehandelt? Brauch man dort dann ein eigenes Konto und Depot? Weil über normale Broker wie Consors etc kann man bei Valora ja eh nicht handeln.
Da ist mir dann der Aufwand vielleicht einfach auch zu hoch, nur für die Rocket-Aktien.
-----------
the harder we fight the higher the wall
16.09.20 12:19 #8005 regulierter Markt
..."Zudem soll an der Luxemburger Wertpapierbörse in diesem Zusammenhang ein Delisting der Rocket Internet-Aktien stattfinden, für welches kein Delisting-Erwerbsangebot erforderlich ist, so dass danach keine Zulassung zum Handel an einem regulierten Markt in Deutschland oder einem organisierten Markt im Ausland i.S.v. § 39 Abs. 2 Nr. 2 BörsG mehr bestünde."...

Ist es denn wirklich so, dass nur weil kein Handel mehr im regulierten Markt bestehen würde, nicht dennoch ein Handel im Freiverkehr möglich sein könnte?  
16.09.20 12:36 #8006 @mcbain
Wie das konkret abläuft, weiß ich auch nicht, da ich keine Erfahrung mit Delistings habe.  Ich habe nur Folgendes im Rocket HV-Begleitdokument gefunden:

"dd) In dem Rückerwerbsangebot ist in der Angebotsunterlage gemäß § 39 BörsG in Verbindung mit dem WpÜG und der WpÜG-Angebotsverordnung eine Frist von mindestens vier und höchstens zehn Wochen für die Annahme („Annahmefrist“) vorzusehen."
 
17.09.20 07:22 #8007 @Katjuscha
"Wer kauft also eigentlich­ seit 2 Wochen diese 7 Mio Stück zu Kursen von 18,58 und drüber?
Teilweise könnte es Samwer privat sein, vielleicht­ aber eben doch auch ein kritischer­, aktivistis­cher Aktionär."

Wie könnte es denn Samwer privat sein? Müsste doch umgehend gemeldet werden, auch wenn es nur eine Aktie wäre, oder!?  
17.09.20 09:58 #8008 hmm, was soll das werden?
so naiv werden die doch nicht sein.
wenn ich mir das Orderbuch anschaue - aktuell - ist aber 1:1 auf die Tage zuvor zurückzuführen, so frage ich mich, wie das sein kann.
der 120.000 Block von 18,555 bis 18,580 ist ja klar, das ist RI aber wahrscheinlich nur als Ablenkung - oder habe die wirklich gedacht, dass Panik ausbricht und der Kurs sogar nach unten fällt und die zum Schluss noch als Retter da stehen, da die uns 18,50 anbieten.

egal wer kauft, bei 3% muss gemeldet werden, oder etwa nicht, bei einer Ankündigung.
 
17.09.20 17:03 #8009 Katjuscha: Infos auf der Valora-Homepage
"... Voraussetzung zum Handel mit der VEH AG ist die gesetzliche vorgeschriebene Registrierung und Identifizierung, welche für den Interessenten jedoch grundsätzlich kostenlos und unverbindlich ist.
Eine Ordererteilung und eventuelle Limit-Änderungen sind ebenfalls kostenlos. Lediglich bei Ausführung wird eine Gebühr von 10,00 EUR berechnet. ..."
https://veh.de/service/delisting

Die richtige Adresse für Käufer und Verkäufer von unnotierten Wertpapieren.

Die Erteilung einer Kauf- oder Verkaufsorder ist kostenlos. Erst bei Ausführung fällt eine pauschale Bearbeitungsgebühr von lediglich 10,00 EUR an.

"... Bitte vergessen Sie nicht einen Limitkurs anzugeben. Unlimitierte Orders nehmen wir in Ihrem eigenen Interesse nicht entgegen. Eventuelle Fragen zur Limitstellung beantwortet Ihnen gerne unser Aktienhändler, Herr Schneible (Tel. 07243-90002, oder E-Mail). ..."
https://veh.de/info/aktienhandel

Die obigen Valora-Konditionen sind OK, aber wie schon erwähnt, gibt es dort meist ziemlich hohe Spreads. Letztere hängen aber wohl bei jeder Aktie auch von Angebot und Nachfrage ab.

Man könnte schon jetzt zur steuerlichen Verlustrealisierung auch an einen Verkauf denken und sich danach die RI-Aktien eventuell wieder zurückkaufen, um den Samwers bei diesem Delisting die Suppe etwas zu versalzen.

 
1733 Postings, 7542 Tage fws

Bewertung:

17.09.20 18:09 #8010 Falls man die Samwers ...
... aber danach nicht mehr ärgern will, kann man natürlich auch versuchen, einen erlittenen RI-Verlust möglichst schnell mit einer anderen Aktie wiedergutzumachen.

Kleiner Tipp: Es gibt z.B. bei Genworth Financial schon ziemlich lange ein Merger-Angebot zu 5,43 US-$. Der Kurs heute ist circa 3,40$. Dieses Merger-Angebot mit einem chin. Unternehmen existiert schon sehr sehr lange und wurde schon x-mal verlängert, deshalb steht der Kurs im Moment auch so niedrig. Es könnte jetzt Ende September allerdings doch so weit sein. Dieses Angebot für Genworth könnte aber trotzdem in letzter Minute auch noch an der Finanzierung scheitern. Falls die Finanzierung aber am 30.09.20 stehen sollte, könnte der Kurs schnell um circa 60% nach oben schnellen. Also am besten selbst informieren und sich sehr gut überlegen, ob man dieses Risiko dann vielleicht eingehen will.

Und falls man die Samwers bei Erfolg dann noch mehr ärgern will, könnte man mit einem eventuell bei Genworth erzielten kurzfristigen Gewinn noch viel mehr RI-Aktien zurückkaufen, als man vorher verkauft hat. Allerdings weiß ich nicht genau, wie lange genau RI noch an der Börse gelistet ist. Hat dazu vielleicht jemand etwas gelesen?

 
1733 Postings, 7542 Tage fws

Bewertung:

17.09.20 18:20 #8011 Vergesst
Valora ... Spreads sind meistens unanständig.. Size dazu unterirdisch... früher mal gehandelt ... dann lieber / gerne weiter Hamburg!  
17.09.20 18:30 #8012 Genworth: ... und Trump berücksichtigen!
 
1733 Postings, 7542 Tage fws

Bewertung:

17.09.20 22:30 #8013 @fws
scheint im freien Fall zu sein deine Genworth. Da ist RI wie festgenagelt :) immerhin  
18.09.20 02:11 #8014 Krankus1989: Vielleicht Reaktion auf TikTok .
Könnte mit der heutigen TikTok-Meldung zu tun haben, oder nur ein Rebound auf den vorherigen kurzfristig schnellen Kursanstieg. Vielleicht aber bekommt Oceanwide die Finanzierung doch nicht gebacken oder aber Trump verhindert noch in letzter Minute den Genworth-Merger, denn der hat auch mit Daten von amerikanischen Bürgern zu tun. Allerdings wurde hier m.E. schon ausgeschlossen, daß solche Kundendaten in China landen könnten. Jedenfalls liegen wohl schon sehr bald alle Karten von Oceanwide auf dem Tisch. Hatte geschrieben, man soll es sich gut überlegen, bevor man investiert.

 
1733 Postings, 7542 Tage fws

Bewertung:

18.09.20 08:03 #8015 H1 2020 Ergebnisse
Rocket Internet erzielte im ersten Halbjahr 2020 einen Verlust von -12 Millionen Euro, was einem Verlust pro Aktie von -0,07 Euro entspricht

Rocket Internet SE ("Rocket Internet" oder "das Unternehmen") hat heute einen konsolidierten Verlust von -12 Millionen Euro für das erste Halbjahr 2020 bekanntgegeben. Das Unternehmen erzielte einen Konzernumsatz von 45 Millionen Euro und einen Verlust pro Aktie von -0,07 Euro in den ersten sechs Monaten 2020. Der Verlustanteil assozierter Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen erhöhte sich von -48 Millionen Euro im ersten Quartal auf -84 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020. Ausschlaggebend für die Verringerung des konsoliderten Verlustes im ersten Halbjahr gegenüber dem ersten Quartal 2020 war das Finanzergebnis von 80 Millionen Euro in H1 2020.

Bei der Formulierung duerfte das RI natuerlich weiter in die Haende spielen...  
18.09.20 09:04 #8016 Wo ist der Cash ?
Ende April 1,9 Milliarden Euro und Ende August nur noch 1,2 Milliarden liquide Mittel?  
18.09.20 09:17 #8017 Selbstverständlich glaube ich Oliver Samwer..
,dass der Wert der privaten Beteiligung um 20% im Zeitraum vom 31.3 bis zum 30.6 gefallen ist. Der Markt hat sich in dem Zeitraum ja ebenfalls über 20% bewegt! Die Richtung ist ja zweitrangig. Ich meine, welchen Vorteil sollte er denn daraus überhaupt ziehen? Sehe da kein Motiv!  
18.09.20 10:12 #8018 h1
als ich die H1 Meldung laß, dachte ich unwillkürlich an eine Dunkle Gasse und dem ständigen Wunsch den Herren da zu treffen. Ah ja träume.  
18.09.20 10:13 #8019 hv
da kann er froh sein, dass die HV virtuell ist. Ich hätte faule Tomaten mit. :/  
18.09.20 10:56 #8020 man hätte natürlich auch in die Meldung schr.
können, dass man im 2.Quartal 150 Mio € Nettogewinn erzielt hat, aber ...

;)

-----------
the harder we fight the higher the wall
18.09.20 11:00 #8021 tradeforfun , CASH
Man hat im Grunde sogar mehr Cash+Finanzmittel als im April. Ist jetzt nur anders verteilt.


aktuell

Cash 1,2 Mrd (1,9 Mrd Ende April)
liquide Aktien 1,3 Mrd € (0,5 Mrd)
wenig liquide Aktien 0,3 Mrd € (0,1 Mrd)
Ausleihungen 0,8 Mrd € (0,7 Mrd)

Man hat also im Q2 stark in Aktien investiert. Und da standen die Aktienmärkte deutlich tiefer als heute. Ich würde also mal denken, der NAV hat sich bis Ende August nochmal gewaltig gesteigert. Möglicherweise jetzt 34-35 € pro Aktie.
-----------
the harder we fight the higher the wall
18.09.20 11:30 #8022 Ich lege mir jetzt
2 Aktien ins Depot, einfach nur, um Live dabei zu sein.  
18.09.20 13:36 #8023 @katjusche Danke für die Zahlen,
Es wird aber dennoch schwierig bis unmöglich sein, diesen von Dir genannten Wert nach einem Delisting irgendwie zu heben. Ich bleibe da skeptisch und denke, dass die Samwers ihren Plan weiter treiben werden. Jemand, der ein nicht gerundetes und auf den Cent genaues Abfindungsangebot abgibt den traue ich noch mehr zu. Als Partner mit Stimmrechtsmehrheit möchte ich den nicht haben. Mein Geld investiere ich da lieber in andere Werte. Aber ich halte mir definitiv die Möglichkeit offen zukünftige HVs zu besuchen :-) Allen investierten viel Glück.  
18.09.20 22:04 #8024 Langsam wirds bedenklich
Hat noch jemand seine Einladung/Zugangsdaten zur Abstimmung bei der HV heute bekommen? Unter dem angegebenen Link wird man auf eine "Protected Page" weitergeleitet, auf der es nur ein Passwort Feld gibt (sieht eher irgendwie für interne Zwecke aus...) wo man natürlich mit seinen Daten nicht weiterkommt.

Auch wenn meine Stimme wahrscheinlich eh nichts bringt würde ich Sie als mein "gutes Recht" doch gerne mal abgeben. Das man das allerdings nicht kann, finde ich jetzt durchaus sehr bedenklich und komme mir langsam verarscht (sorry) vor. Kann natürlich gut sein, dass es noch nicht freigeschaltet ist. Allerdings, von anderen HV bin ich eigentlich gewohnt, dass man das sofort nach Zugang seiner Einladung tun kann, nur hier scheints einem wieder schwer gemacht zu werden...  
Seite:  Zurück   1  |  2    |  321    von   321     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: