Passiv Anlegen... z.B. Euro STOXX 50; MSCI World

Seite 1 von 1
neuester Beitrag:  14.05.10 20:55
eröffnet am: 11.02.10 00:37 von: PortfolioStrategie Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 14.05.10 20:55 von: mh2003 Leser gesamt: 5103
davon Heute: 2
bewertet mit 4 Sternen

11.02.10 00:37 #1 Passiv Anlegen... z.B. Euro STOXX 50; MSCI W.

Dieser Thread beschäftigt sich endlich mit passiven Kapitalanlagen im Allgemeinen: In ganze (Teil-)Märkte investieren, wie alle Aktien in Europa, in der Welt, in alle €-Anleihen oder alle Industrie- Rohstoffe oder alle REIT-Immobilien. Anlagemöglichkeiten sind ETFs, ETCs oder Zertifikate oder selbst die Märkte im Depot nachbauen. Passives Investieren ist das Gegenteil von dem Versuch Wertpapiere zu identifizieren, die besser als der Durchschnitt abschneiden werden (= aktive Strategien).

Themen hier sind:

- Warum sollte jemand überhaupt passiv investieren?
- Daten über Renditen von passiven vs. aktiven Strategien
- Test von aktiven Strategien und warum sie funktionieren oder nicht
- Produkte für passives Investieren
- Makroökonimische Risiken, Inflationserwartung
- Bewertungsniveaus von Märkten (KGV des S&P 500 hoch oder gering)
- Prognose der Renditen von ganzen Märkten (z.B. Dividendenrendite des Stoxx 600 Index )

Was hälst du davon?

Hier erste Beiträge dazu:

Miss-Erfolgsbilanz aktiver Fonds

Beweis: Index-Fonds zwangsläufig besser als durchschnittliche Aktienauswahl 

Verheerende Entwicklung dividendenstarker Aktien

 
14.05.10 20:55 #2 Cool, dass es hier Leute gibt die sich auch dami.
beschäftigen.

Ich habe vor einiger Zeit damit angefangen und lasse das nebenbei Laufen. Den ganzen Spaß am Investieren in einzelne Aktien will ich nicht aufgeben.

Ich bin der Meinung, dass es langfristig nur 1% aller Anleger gelingt den Markt zu schlagen. Ich glaube dass viele Leute die zwar besser sind als ein Index meinetwegen automatisch glauben sie hätten den Markt geschlagen, dabei aber das erhöhte Risiko außenvorlassen, dass sie eingegangen sind.

Aus diesem Grund glaube ich, dass Langfristig die passive buy-and-hold-Strategie die Depotschwankungen (und damit das Risiko) reduziert und für eine stetigere Rendite sorgt als meinetwegen Stock-Picking oder andere Strategien (vorallem auch wegen der Transaktionskosten).  
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: