Nachrichten, Infos, Szenarios über EUR / GBP

Seite 3 von 5
neuester Beitrag:  28.01.16 20:36
eröffnet am: 17.03.10 11:05 von: Orakel-Aktija Anzahl Beiträge: 112
neuester Beitrag: 28.01.16 20:36 von: Mehr Wissen Leser gesamt: 44517
davon Heute: 6
bewertet mit 3 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  | 
3
 |  4  |  5    von   5     
25.01.11 00:57 #51 EUR/GBP Analyse für den - 25.1.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause.
ariva.de

Tagesszenario
Elliott: unregelmässige Haussekorrektur 0.8582
Solange wir unter 0.8542 - 0.8558 bleiben,
dürfte er nachgeben bis auf 0.8512 oder 0.8498.
Bei einem verfrühten Anstieg über 0.8558
könnte er die Marke übertreffen von 0.8586.
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
26.01.11 01:15 #52 EUR/GBP Analyse für den - 26.1.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause.
ariva.de

Tagesszenario
Elliott: plötzliche Haussewelle 0.8704
Der gegenwärtige Haussetrend dürfte anhalten bis 0.8722 oder 0.8703
sofern die Unterstützung bei 0.8616 hält.
Danach erwarten wir eine Trendwende um 0.8616 - 0.8590.
Warnung: Anstehendes Ende der Hausse-Tendez
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
27.01.11 00:47 #53 EUR/GBP Analyse für den - 27.1.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause.
ariva.de

Tagesszenario
Elliott: Kritischer Wendepunkt
Anzeichen für einen Korrekturaufschwung auf 0.8639 oder 0.8653. Unterstützungsniveaus bei 0.8602 und 0.8578.
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
28.01.11 00:38 #54 EUR/GBP Analyse für den - 28.1.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause.
ariva.de

Tagesszenario
Elliott: Schwelle bei flacher Haussekorrektur 0.8672
Der Bereich von 0.8656 dürfte getestet werden,
danach dürfte es zu einem Kurssturz bis 0.8593 oder gar 0.8564 kommen
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
30.01.11 10:32 #55 EUR/GBP Analyse für den - 31.1.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause
ariva.de

Tagesszenario
Elliott: Zick-Zack-Korrektur 0.8542
Potenzial für eine Baisse auf 0.8576 - 0.8550 ,
solange der Bereich 0.8602 - 0.8617 hält.
Nach dieser Baisse rechnen wir mit einer Erholung bis auf 0.8617 oder 0.8632.
Warnung: Engulfing Pattern
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
01.02.11 01:20 #56 EUR/GBP Technische Analyse für den -1.2.201.
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause
ariva.de

Trader Tipp
Technische Analyse

Elliott: Zick-Zack-Korrektur 0.8502
Die Region 0.8541 - 0.8516 dürfte die Baisse eingrenzen.
Nach dieser Korrektur dürfte er erneut Notierungen erreichen um 0.8585 - 0.8603.
Warnung: Tiefzone
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
02.02.11 01:02 #57 EUR/GBP Analyse für den -2.2.2011/1:00
Der RF Tradertip™ ist die Präsentation des Nostromo System, einschließlich aller technischen Indikatoren (Widerstand, Unterstützung, Kanäle, gleitenden Durchschnitt, Oszillator, Prognosen, Richtwerte, zeitlicher Ablauf, überverkaufte oder überkaufte Bereiche usw.).

Es nimmt die Situation des gewählten Währungspaares auf.
Webtrader-Deutschland.de gibt einen täglichen Kommentar ab
und gibt wichtige Schlüsselpunkte, sowie Risikopunkte an.

   Hier bin ich Zuhause
ariva.de

Trader Tipp
Technische Analyse

Elliott: flache Haussekorrektur 0.8618
Der Bereich von 0.8621 dürfte getestet werden,
danach dürfte es zu einem Kurssturz bis 0.8528 oder gar 0.8489 kommen.
Warnung: Tiefzone
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
03.02.11 02:09 #58 EUR/GBP Zu wenige Besucherzahlen
Dieses Währungspaar wird eingestellt.
Bei bedarf Bordmail schreiben.
oder..
-----------
Weitere Infos auf meiner Profilseite. (Bild anklicken)
14.09.11 11:21 #59 mal ein chartgedanke zum pfund
meinungen?
-----------
Ich brauche einen Balkon - damit ich zum Volk sprechen kann.

Angehängte Grafik:
gbp.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
gbp.jpg
07.08.12 14:36 #60 Dollar schwach Pfund fest
Geht's den Briten besser??

Alles in allem ist das Pfund die Überraschung für mich in diesem Jahr. Die Wirtschaft läuft so  mies, dass selbdt Spanien besser da steht. Die Bank von England müsste Geld schöpfen bis zum Anschlag, um die Aufwertung zu verhindern. Tatsächlich schöpft sie kräftig, aber die Investoren sind noch schneller.

Da ich Vodafone und National Grid (WKN: A0ETYW) habe freut es mich.  
19.08.13 10:04 #61 GBP Pfund könnte pfundig werden
@Glückstein #60
Sie fragten "Geht's den Briten besser?". Nun, damals (August 2012) war von konjunktureller Besserung tatsächlich wenig zu sehen.

Das hat sich jetzt offenbar geändert. Zumindest gibt es gute konjunkturelle Frühindikatoren. Die Briten könnten "aus dem Schneider" sein, vermute ich.  
05.03.14 09:37 #62 England: niedrige Zinsen feiern 5jähriges Jubiläu.
Donnerstag, 06. März, tagt das geldpolitische Gremium ("MPC") der Bank of England und kann auf eine zurückliegende 5jährige Niedrigzinsphase zurückblicken. Mehr wird das MPC aber darüber nachdenken, ob damit jetzt Schluss sein muss. Denn das "Kriterium" Erreichen einer bei/auf/unter 7%igen Arbeitslosenquote die Niedrigzinsphase zu beenden ist erreicht. Es gibt bei CNBC einen interessanten Artikel, der die Auswirkungen der Niedrigzinsen auf Wirtschaft, Konjunktur und Ersparnisse in Great Britian darstellt.

Link: http://www.cnbc.com/id/101464423  
05.03.14 20:46 #63 Großbritannien läuft in richtige Richtung
Ein über den Tag hinaus blickender Report über die Wirtschaftslage plus Entwicklung Ex- und Import Großbritanniens hat HSBC aufgeschrieben. Deren Report ist zwar schon vom Oktober, aber m.E. treffen die HSBC-Zeilen genau den Kern: Großbritannien kommt gut vorran. Leider macht die HSBC in dieser Analyse keine Aussage, wie sich der Aussenwert des Pfundes vs Euro entwickeln könnte.

Link zur volkswirtschaftlichen Analyse über Großbritannien:
https://globalconnections.hsbc.com/global/en/...ta/trade-forecasts/gb  
06.03.14 16:48 #64 England: Leitzins unverändert
Die Bank of England hat ihren Leitzins unverändert auf 0,5 % gelassen. Damit setzt sie sich über ihre bisherige "guidence" hinweg, den

Leitzins zu senken, wenn die Arbeitslosenquote auf 7 Prozent gefallen sei. Die BoE möchte an den niedrigen Zinsen festhalten, um den

Wirtschaftsaufschwung zu untermauern. Der niedrige Leitzins scheint auch kein Problem bezüglich der Preissteigerungsrate zu sein.

Die ist in UK, wie in Deutschland, unter 2 Prozent. Der GBP-Devisenkurs verlor nach der Zinsentscheidung ganz leicht.
 
10.03.14 18:31 #65 Pfund: Bemerkenswerte Kursschwäche
Nach dem "Nichtentscheiden" der britischen Notenbank, den Leitzins bei Erreichen der erwünschten niedrigeren Arbeitlosenquote heraufzusetzen, ist das Pfund bemerkenswert schwach.

Die Enttäuschung über die "Nicht-Heraufsetzung" hat offenbar einige Großinvestoren zum Rückzug aus dem Pfund veranlasst. Der Londoner Korrespondent der Börsen-Zeitung schrieb am 05.03. in seiner Zeitung, dass es Gesamtwirtschaftlich es auf der britischen Insel weiter voran geht. Insbesondere weist er darauf hin, dass die Investitionen der britischen Investitionen im eigenen Land zum vierten mal in Quartalsfolge stiegen.

Die Analysten der britischen HSBC gießen aber etwas Wasser in den englischen Wein. Ihnen fällt es schwer, sich weiter einen nachhaltigen Anstiegs der Verbraucherausgaben vorzustellen. Diese hatten die Konjunktur bisher beflügelt. Barclays Bank denkt ähnlich. HSBC-Research erwartet nun erst eine Leitzinserhöhung weit im nächsten Jahr 2015. Und einen Eurokurs in Pfund von 0,85 auf Sicht bis Ende 2014. Das würde bedeuten, das die Pfundschwäche fast vorüber sein könnte.  
11.03.14 08:36 #66 Kurs des Pfund: Notenbank sagt: "fine"
In einem seltenen Kommentar zur Zinspolitik machte der Stellvertretende Gouverneur der Bank of England, Charlie Bean, gestern bemerkenswerte Anmerkungen. Bean sagte, dass das derzeitige Kursniveau des Pfunds „fine“ (sinngemäss also „in Ordnung“) sei. Aber auch, dass es für Britannien härter würde, wenn der Pfund-Kurs weiter steigen würde.

Der Gesamttext zu dem o.a. erwähnten Reuters-Bericht finden Sie in englischer Sprache mit diesem Link:

http://www.cnbc.com/id/101480595
 
12.03.14 10:01 #67 Großbritannien: Konjunktur ist auf richtigem We.
...aber ein paar Risse("cracks")  bleiben.

So überschrieb Catherine Boyle von CNBC gestern einen Artikel über Meinungen und Ansichten zur Konjunkturentwicklung in Großbritannien.

U.a. zitiert sie in ihrem Artikel auch die Ansicht von Alan Capper, Chefstratege der Lloyds Banking Group zum Pfund-Kurs: „Das Vereinigte Königreich wird derzeit im Hinblick auf die wirtschaftlichen Fundamentaldaten unterbewertet. Ich erwarte im späteren Verlauf des Jahres eine kräftige Verbesserung der Beurteilung, wenn Investoren realisieren, dass die Märkte des europäischen Festlands nicht so sicher sind, wie erwartet“.

Der gesamte Text ist zu finden bei CNBC mit diesem Link:
http://www.cnbc.com/id/101482885

 
13.03.14 13:27 #68 Privatanleger gewinnen kräftig Zutrauen
Britische Individuelle Investoren = Privatanleger Großbritanniens sind von ihren Heimataktien wieder viel mehr überzeugt, denn vorher. Das ergibt sich aus dem von der Lloyds Bank zusammengetragenen „Privat Banking Investor Sentiment Index, der soeben veröffentlicht wurde.

Ashish Misra von Lloyds Bank sagte, dass die Zuversicht in „U.K. assets“ besonders im letzten halben Jahr zugenommen habe und es sich zeige, dass die Privatanleger viel „pfiffiger“ geworden sind.

Noch mehr Zuwachs im Zutrauen fand allerdings der Sektor Geschäftsimmobilien.

Ich werte diese Entwicklungen als ein sehr positives Zeichen, dass die wirtschaftliche Verhältnisse Großbritanniens weiter in die richtige Richtung laufen. Denn im Allgemeinen sind Geldanleger zu den Verhältnissen in ihrem eigenen Lande oftmals sehr kritisch: gemäß dem Motto: das Gras auf der anderen Seite des Zaunes sei immer viel grüner.

Die Gesamtinformation ist mit diesem Link erreichbar:
http://www.cnbc.com/id/101487338
 
13.03.14 18:53 #69 Starkes Pfund behindert.Credit Suisse widerspric.
In meinem Post #66 vom 11.03.14 wies ich darauf hin, dass das starke Pfund die UK-Wettbewerbsfähigkeit und ein wirtschaftliches Wachstum behindern könnte.

Das sei nicht der Fall, schreibt die Credit Suisse in ihrer Analyse vom 28.02.14 unter der Überschrift „Starkes Pfund bedeutet nicht unbedingt weniger Wachstum“.

Die Credit Suisse führt u.a. dieses an, warum diesmal das starke Pfund nicht so schlimm sei:

„Da die britischen Unternehmen ihr Produktionsmaterial heute häufiger aus dem Ausland beziehen als in der Vergangenheit, bedeutet ein starkes Pfund für die britische Wirtschaft keine so schwerwiegende Bedrohung mehr wie früher“.

Zudem würde dieses das wirtschaftliche Wachstum Großbritanniens: „...eine höhere Nachfrage der Verbraucher infolge niedriger Inflation dürfte handelsbedingt BIP-Verluste... ausgleichen“.

Der gesamte Artikel ist per diesem Link einsehbar:
https://www.credit-suisse.com/ch/de/...esnt-mean-lower-uk-growth.html
 
17.03.14 10:08 #70 Abtrünniges Schottland ohne Pfund?
Die Debatte, der Kampf, um Schottland wird heißer. Zwar sind nach derzeitigen Meinungsumfragen erst rund 30 Prozent der wahlberechtigten Schotten wild entschlossen, das Vereinigte Königreich zu verlassen. Aber die Gefahr, dass Schottland sich tatsächlich separiert, wird bei der Beurteilung des GBP in den nächsten Monaten "die" Rolle spielen. Der britische Premierminister Camaron bringt die Behandlung des Pfunds jetzt mächtig in die Debatte ein. Für seinen Gegenspieler Salmond ist dies die weiche Stelle. Nach derzeitiger Einschätzung kann er den Wählern in Schottland kein überzeugendes "Finanzprogramm" bieten. Ich rechne damit, dass speziell das Thema Währung in Schottland hochkochen wird. Und kann mir im Moment nicht vorstellen, dass die Schotten tatsächlich den Euro als Währung haben wollen. George Soros, der Finanzinvestor, rät den Schotten dazu.  
17.03.14 10:10 #71 Nachtrag zur Diskussion Schottland ohne Pfund?
Hier noch ein Internetlink, der zu einem lesenswerten Artikel führt:
http://www.cnbc.com/id/101438499  
07.04.14 15:57 #72 Das wird interessant. Alex Salmond live
Das Wall Street Journal lädt ein zu einem livestream-Interview mit Alex Salmond dem „Spaltpilz“ im Vereinigten Königreich. Salmond will Schottland aus dem Vereinigten Königreich herauslösen und sein eigenes Ding in und mit Schottland machen. Und das, ohne dass er und noch weniger die Bürger Schottlands absehen können, was es für sie bedeutet.

Link zum zu Google Plus über das das Interview laufen wird:

https://plus.google.com/events/...#events/cjedim03211t363ta7ku7nvkj78
 
20.04.14 21:07 #73 Starkes Pfund - zweischneidiges Schwert
So angenehm es für GBP-Longpositionen ein starkes Pfund ist, so problematisch könnte es für UK-Aktien-Longpositonen sein. Denn die exportorientierten UK-Gesellschafte ächzen schon merkbar unter dem andauernd teuren Pfund. Das wurde Mitte vergangener Woche seitens Burberry nochmals warnend geäussert. Burberry setzt fast 50 Prozent in asiatischen Ländern um; viele von diesen mit schwachen Währungen. Ein  weiter steigender Pfundkurs würde dann auch dort den Appetit auf Burberry-Erzeugnisse dämpfen. Ähnliche "Warnungen" vor einem zu hohen Pfundkurs gab es auch von anderen UK-Exporteuren. Bei den Zentralbanken erfreut sich das Pfund ungebrochener Beliebtheit. An deren Devisenreserven entsprach das Pfund (umgerechnet) einen Dollarbestand von 249 Milliarden; Stand 4. Quartal 2013.  
21.04.14 20:05 #74 Schottische Separatisten im Aufwind?
Die Sonntagsumfrage:
42 Prozent der Bewohner Schottlands sind gegen einen Ausstieg aus dem Vereinigten Königreich. Vor einem Monat waren 46 Prozent gegen den Abfall.

Für einen Austritt sind unverändert 39 Prozent.
19 Prozent wissen nicht, wofür sie sich entscheiden sollten.

Quelle: ICM survey  
23.04.14 21:54 #75 UK: Konjunktur läuft weiter gut
Mirgen wird es in allen Zeitungen stehen: Konjunktur und Wirtschaftsstimmung werden im UK noch besser. Unternehmerverband CBI berichtet von guter Stimmung seiner Mitgliedsunternehmen.  
Seite:  Zurück   1  |  2  | 
3
 |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: