Die Praxis der Grünen verschlägt mir die Sprache

Seite 1 von 5
neuester Beitrag:  17.10.13 11:47
eröffnet am: 13.09.13 09:44 von: narbonne Anzahl Beiträge: 125
neuester Beitrag: 17.10.13 11:47 von: harcoon Leser gesamt: 11568
davon Heute: 1
bewertet mit 35 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
13.09.13 09:44 #1 Die Praxis der Grünen verschlägt mir die Sprach.
Die Praxis der Grünen "verschlägt mir die Sprache"

Die Opfer der pädophilen Praxis in einer Grünen-Kommune sind entsetzt über die Reaktion der Partei. Ein Betroffener, der anonym bleiben möchte, spricht über fünf Jahre als Kind in der Kommune.
Die Welt: Wie geht es Ihnen, nachdem Sie sich entschlossen haben, über Ihre Kindheit in einer pädophilen Wohngemeinschaft öffentlich zu sprechen?

Antwort: Zunächst war da ja eine gewisse Unsicherheit, wohin das führen würde. Insbesondere im Hinblick auf die anderen Opfer, die zum Teil bis heute mit erheblichen seelischen Problemen zu kämpfen haben. Klar, war es emotional schwierig, sich mit diesem Teil der Vergangenheit noch mal so intensiv zu befassen. Aber ich hatte das Gefühl, das Richtige getan zu haben, diesen Aspekt des Themas an die Öffentlichkeit zu bringen, dem Ganzen in einer bis dahin doch erschreckend theoretisch und ausweichend geführten Diskussion, irgendwie ein Gesicht gegeben zu haben.

Die Welt: Wie empfinden Sie die Reaktion der Grünen auf die Enthüllung der Tatsache, dass unter Leitung des Grünen-Politikers Hermann Meer jahrelang Kinder missbraucht wurden?
http://www.welt.de/politik/deutschland/...hlaegt-mir-die-Sprache.html  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
99 Postings ausgeblendet.
20.09.13 13:03 #101 #99 - ditfurth - die hat auch nie gelernt sich
weiterzuentwickeln. die frau ist gedanklich  in den achtzigern stehen geblieben  
20.09.13 13:16 #102 Wenn ich schreibe,
dass Parteien bestimmte wirtschaftliche und gesellschaftliche Interessen von Bevölkerungsgruppen repräsentieren, dann hat das natürlich etwas mit der Lebensweise, der sozialen Stellung oder den Werten dieser Bevölkerungsgruppen zu tun. Das gilt doch für alle Parteien, dass sie eine bestimmte Basis vertreten.
Genauso, wie sich etwa für die SPD ihre traditionelle Basis verändert hat, hat sich diese für die Grünen verändert. Diesen Veränderungen der Parteien liegen Veränderungen in der Gesellschaft zugrunde.
Die CDU hat unter Merkel Stück für Stück Positionen verändert oder aufgegeben, die noch vor 30 oder 40 Jahren zum Kern der Partei gehörten.

Eine CDU, die sich mit den Belangen schwuler Paare befasst, war vor 30 oder 40 Jahren schlicht undenkbar. Da war das ein absolutes Spinnerthema von Randgruppen. Wenn damals irgendein CDUler sowas offensiv vertreten hätte, wäre er ins Irrenhaus gesteckt worden.
-----------
Vegetarier aller Länder verneigt euch!
ONE BIG ONION!
20.09.13 13:20 #103 Thema Verbotspartei...

Eine CDU, die sich mit den Belangen schwuler Paare befasst, war vor 30 oder 40 Jahren schlicht undenkbar. Da war das ein absolutes Spinnerthema von Randgruppen. Wenn damals irgendein CDUler sowas offensiv vertreten hätte, wäre er ins Irrenhaus gesteckt worden.

 
20.09.13 13:20 #104 #102 dito -eom-
20.09.13 13:24 #105 manchmal wünsch ich mir
mein Schaukelpferd zurück  
20.09.13 13:47 #106 # 102 siehe Wörner und General Kießling ?

wenn ich das richtig erinnere, ist bis heute nicht bewiesen, daß Kießlich wirklich schwul
war.

Aufgrund eines Verdachtes wurde er als "erpressbar" eingestuft und mußte den Dienst
quittieren.

Wie mit Kießling umgegangen wurde, war einer Demokratie unswürdig !  
20.09.13 13:47 #107 korrigiere: 1. Zeile Kießling
20.09.13 13:48 #108 #102 - mitglied der " Grünen" zu sein war
ein lebensgefühl, sowie auch die "68ér" ein lebensgefühl war.

 
20.09.13 13:49 #109 ... ein Lebensgefühl ??? LOL

beide, Grüne wie die 68 haben politische Veränderungen herbeigeführt.  
20.09.13 14:11 #110 #109 - streit ich nicht ab.
war nicht alles schlecht.

ich selbst wäre von den 68 er begeistert gewesen. war aber vor meiner zeit.

aber was die grünen heute fabrizieren wirkt unbeholfen und hilflos.  
20.09.13 14:35 #111 Das Lebensgefühl wich dem Lebenskalkül
Auch ein Lebensgefühl kann zu politischen Veränderungen führen. Das Ergebnis ist leider nicht befriedigend. Heute beschränkt sich die Begeisterung eher auf Konsumerlebnisse.

#108 u. 109 kein Widerspruch
 
20.09.13 14:38 #112 harcoon - sehr richtig
20.09.13 14:39 #113 Vor 30 Jahren haben sich die Parteien
noch unterschieden. Heute haben sie sich so weit angenähert, dass es kaum noch Unterschiede gibt. Leider haben das zu wenige bemerkt.  
20.09.13 14:47 #114 Die Illusionen haben sich verändert
Die erste Illusion war, ohne Arbeit glücklich werden zu können.
Die Zweite war, ohne Arbeit reich werden zu können. Beides ist nur für kleine Minderheiten möglich.  
20.09.13 14:48 #115 PS: und nur auf Kosten der Mehrheit
20.09.13 15:22 #116 der Sumpf ist ganz schön tief
20.09.13 15:24 #117 #113 - jede neue partei wird ja meist sofort
mundtot gemacht.

afd z.b. wurde als rechte bezeichnet  
20.09.13 16:47 #118 117--ist sie ja auch...
20.09.13 16:48 #119 ...zumindest sehr nah dran... guggstdu
20.09.13 16:52 #120 hochrangige politiker haben vor jahren raf
terroristen vertreten.


das ist demokratie  
20.09.13 16:53 #121 ...aaah, noch ein AfD-Wähler...
20.09.13 16:55 #122 #121 - war bis vor ein tagen noch
unschlüssig.  
22.09.13 09:26 #123 harcoon: mir gings um die Trennung
zwischen Parteischeuklappen und kranken Menschen.

Bob: #74 ich sag ma provokativ "na und?" Wichtig ist die sexuelle Selbstbestimmung und Selbstbestimmung setzt einen gewissen Grad an Reife / Erkenntnis voraus. Ergo - behaupte ich frech - eine siebenjährige kann nicht selbstbestimmt Sex mit einem 50-jährigen wollen.
Ein 50-jähriger, der eine siebenjährige - sorry Mods - vögeln will, kann genausogut ein Hamsterloch oder eine Melone ficken, beide haben den selben Response. Es kann eine vierzehnjährige geben, die WILL, dann isses gut. Punkt. Und es kann ne vierzehnjährige geben die nicht WILL, dann isses Scheisse. Punkt. Man kann das nicht am gesetzlich am Alter festmachen. Aber nochmal bin ich frech... ne 7-jährige WILL     NICHT!!!
Die Frechheit ist nicht die Streichung von Paragraphen, sondern die Tatsache, dass notgeile Typen statt ner Melone ne siebenjährige wollen und das auch noch mit sexueller Freiheit der KINDER begründen.  
-----------
a) Vertraue niemals irgendwelcher Hardware
b) Ändere niemals irgendetwas am Computer
23.09.13 00:43 #124 untergejubelt
So sehr unterscheidet sich meine Aussage in# 84 nicht von #82.
Aus der unterschiedlichen Reaktion kann ich nur schließen, dass ich hier nichts mehr verloren habe. Gehabt euch wohl und noch viel Spaß weiterhin!  
17.10.13 11:47 #125 Vom Winde verweht
der Thread hat seine Schuldigkeit getan und verschwindet in den unendlichen Weiten des Netzes.  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   5     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: