AURORA CANNABIS - Pharma Canada

Seite 1 von 6
neuester Beitrag:  20.11.20 19:21
eröffnet am: 11.05.20 22:44 von: mirzo Anzahl Beiträge: 136
neuester Beitrag: 20.11.20 19:21 von: ralf2609 Leser gesamt: 27765
davon Heute: 25
bewertet mit 2 Sternen

Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
11.05.20 22:44 #1 AURORA CANNABIS - Pharma Canada
-----------
Das Leben ist schön wer es leben versteht.
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
110 Postings ausgeblendet.
10.11.20 08:33 #112 sieht
nach einem Test der Euro  8,8 - 9 aus ( Wochenchart )  
11.11.20 19:29 #113 Und schon ist sie wieder bei €6
... es ist ein Kreuz, mit diesem Titel. Aber noch bleibe ich drin. Man braucht echt Nerven wie Drahtseile dafür, hier long zu sein.  
11.11.20 19:34 #114 7,55 dollar
Hammer.  
11.11.20 20:17 #115 wow
morgen wieder die 10€ wetten  
12.11.20 20:27 #116 ACB: Weitere Verwässerung um USD 125 mi.
Übersetzt mit Google translate

"Aurora Cannabis (ACB) verbrennt mehr Geld als seine Kunden Cannabis.

Das Unternehmen kündigte ein Angebot in Höhe von 125 Mio. USD an, mit dem die Aktien um über 20% gesenkt wurden. Dies folgt auf die Aussage des Unternehmens, dass die Einnahmen sinken würden.

Die Nachricht veranlasste den Stifel-Analysten Andrew Carter, die Aktie mit "Verkaufen" zu bewerten. Er schrieb: "Wir waren ratlos, als das Unternehmen Ende Oktober bekannt gab, dass es seine Geldautomatenanlage erschöpft hat. Der implizite Bargeldverbrauch in den ersten 37 Tagen des Quartals (83 Millionen C $ mit etwas mehr als 20 Millionen C $ an Einzelstücken) deutet auf Bargeld hin Bedürfnisse, die außerhalb unserer Erwartungen liegen, da die Erschöpfung der Geldautomaten nach dem Gewinn im vierten Quartal bei rund 6,40 CAD je Aktie jetzt pragmatisch erscheint. "

Der Analyst schlug vor, dass das Angebot ein Gefühl der Dringlichkeit impliziere. Er hat jetzt ein Kursziel von 6,50 CAD. Seine Aufteilung lautet wie folgt: 308 Mio. C $ in bar, 31 Mio. C $ für Inventar, 444 Mio. C $ für Sachanlagen, 150 Mio. C $ für geistiges Eigentum, 240 Mio. C $ für die kanadische medizinische Plattform und 70 Mio. C $ für das deutsche Vertriebsgeschäft . "Wir verrechnen diesen Liquidationswert von insgesamt 1,2 Mrd. CAD gegenüber Verbindlichkeiten in Höhe von fast 600 Mio. CAD", schrieb er. Seine Teilesummenanalyse impliziert einen Wert von 4 CAD pro Aktie.

Carter schätzt nun den Umsatz für das Geschäftsjahr 2021 auf 309 Mio. CAD gegenüber 326 Mio. CAD. Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2022 wird jetzt auf 435 Mio. CAD geschätzt, verglichen mit der vorherigen Schätzung von 462 Mio. CAD. Er gab an, dass eine Einschränkung, die davon ausgeht, dass Aurora mit der Konkurrenz Schritt hält, da der Wettbewerb in Kanada zu einem teuren Unterfangen wird. Denken Sie daran, dass der kanadische Markt wächst, aber die Einnahmen von Aurora, wenn auch in großer Zahl, sinken.

[...]"

Quelle: https://bit.ly/3kpShbU  
12.11.20 20:36 #117 Schaut weiterhin bescheiden aus:
Übersetzt mit Google translate:

"[...]Sie haben gestern Abend ein 125-Millionen-Dollar-Angebot veröffentlicht, aber am Ende Aktien im Wert von 150 Millionen Dollar zu 7,50 Dollar verkauft. Diese Aktie lag Anfang dieser Woche über 14 USD. ACB fügte Optionsscheine in Höhe von 9,00 USD hinzu, die für weitere 20 Millionen Aktien 40 Monate lang nicht ablaufen. Das heißt, wenn die Aktie über 9 USD steigt, besteht eine gute Chance, dass die Optionsscheininhaber ausüben und sofort verkaufen, um Gewinne zu erzielen. Sie werden es wahrscheinlich nicht bei 9,50 $ oder 9,75 $ tun, aber jeder Spike wird verkauft. Dies ist ein reiner Handelsname.[...]"

Quelle und mehr unter https://bit.ly/2UiI86d  
13.11.20 10:26 #118 heute geht Aurora aufwerts. Kursziei ist ca. .
13.11.20 10:30 #119 Anleger investieren richtiges Geld für Aurora .
der Kurs nimmt deutlich zu!  
13.11.20 11:07 #120 Die Spiele sind wieder eröffnet
hochkaufen und wieder rausschüteln.  
13.11.20 15:23 #121 oh man
rette sich wer kann ziel -o € Alles abzoke hier in einer Inso Buda man amen  
13.11.20 15:41 #122 Immer das gleiche Spiel...
und ich falle auch noch darauf rein...vorbörslich gelockt...dann abgezockt!

Unglaublich, aber die Amis beherrschen dieses Spiel.;-(  
13.11.20 15:52 #123 Adieu, ACB
... bin heute schweren Herzens ausgestiegen. Aber besser spät als nie.

Allen, die hier noch investiert sind, drücke ich die Daumen und wünsche Euch, daß trotz der erneuten Verwässerung irgendwann noch ein Wunder passiert.

Viel Glück!  
13.11.20 16:30 #124 Ich bleibe
Das ist keine Titanic  
13.11.20 18:42 #125 ..will hoch !
 

Bewertung:

13.11.20 19:35 #126 Bin raus
nix gegen Volatilität gerade bei solchen Werten aber ver..schen muss man sich auch nicht lassen.  
14.11.20 11:16 #127 Aurora
Montag dunkelgrün!  
17.11.20 09:35 #128 Sieht nicht mehr so gut aus...
der Kurs läuft wieder in Richtung SÜDEN..;-((  
17.11.20 10:08 #129 Das wird schon
Die Ernte ist wieder nicht gesammelt worden.

2021 und es ist schön.  

Bewertung:

17.11.20 16:55 #130 Ich bleibe weiterhin dabei, seit 2018
18.11.20 08:20 #131 @Blvck Investmen.....seit 2018 ?
Ich hoffe du bist nicht bei 100.- Euro eingestiegen.
Mein Ek ist 49.- Euro.

Lasse ich auch liegen.

Viel Glück an ALLE  
18.11.20 10:04 #132 @seckedebojo
leider doch, damals 8,84€ ( vor dem everse split) erster Kauf, ständig nachgekauft, durchschnittlicher Einkaufskurs jetzt 13€ - Aurora hat mir eine menge über Börse beigebracht.  
18.11.20 15:13 #133 Deltacom
Welcher Montag  
18.11.20 18:57 #134 Cresco QoQ
60% gewachsen, Umsatz nun über $150M und nach Steuern und Abschreibungen schreibt man sogar schwarze Zahlen. Heißt also, das Geschäft ist durchaus profitabel und Cresco ist sogar noch steuerlich benachteiligt, ohne Legalisierung darf man keine Verluste steuerlich ausgleichen oder Abschreibungen vornehmen.  
20.11.20 19:14 #135 Halllooo ,was haltet ihr von Isracann???
Isracann Welcomes International Cannabis Exports in Israel
14 OCT 2020 / CORPORATE NEWS
Legal Exports Poised to Drive Domestic Industry Growth

VANCOUVER, BC, — (GLOBE NEWSWIRE – October 14, 2020) – Isracann Biosciences Inc.  (CSE: IPOT) (XFRA: A2PT0E) (OTC: ISCNF) (the “Company” or “Isracann”) an Israel-based company focused on becoming a premier low cost, high quality cannabis producer is pleased to announce that the government of Israel has officially enacted the legislation for the export of medical cannabis, clearing the way for sales abroad that the government expects could generate more than 1 billion shekels ($273 million) in annual revenue.

Economy Minister Eli Cohen gave final approval for the exports more than a year after the cabinet initially supported the legislation. Within Israel, medical use of cannabis is permitted with recreational use largely decriminalised. The ministry reports about 70,000 Israelis currently use medical cannabis consuming an estimated 25 tonnes per year. If this growth trend continues, Israel could see a market of over 200,000 medical patients consuming 85 tonnes per year within the next two years.
 
20.11.20 19:21 #136 Neues
Isracann begrüßt internationale Cannabisexporte in Israel
14. OKT 2020 / CORPORATE NEWS
Legale Exporte stehen vor dem Wachstum der heimischen Industrie

VANCOUVER, BC, - (GLOBE NEWSWIRE - 14. Oktober 2020) - Isracann Biosciences Inc. (CSE: IPOT) (XFRA: A2PT0E) (OTC: ISCNF) (das „Unternehmen“ oder „Isracann“) mit Sitz in Israel Als hochqualitativer Cannabisproduzent wird bekannt, dass die israelische Regierung die Gesetzgebung für den Export von medizinischem Cannabis offiziell erlassen hat, um den Weg für Verkäufe ins Ausland freizumachen, von denen die Regierung erwartet, dass sie mehr als 1 Milliarde Schekel erzeugen könnten ( 273 Mio. USD) Jahresumsatz.

Wirtschaftsminister Eli Cohen erteilte die endgültige Genehmigung der Exporte mehr als ein Jahr, nachdem das Kabinett die Gesetzgebung ursprünglich unterstützt hatte. Innerhalb Israels ist die medizinische Verwendung von Cannabis gestattet, wobei der Freizeitgebrauch weitgehend entkriminalisiert ist. Das Ministerium berichtet, dass derzeit etwa 70.000 Israelis medizinisches Cannabis konsumieren, das schätzungsweise 25 Tonnen pro Jahr konsumiert. Wenn sich dieser Wachstumstrend fortsetzt, könnte Israel in den nächsten zwei Jahren einen Markt von über 200.000 medizinischen Patienten sehen, die 85 Tonnen pro Jahr verbrauchen."...."...............  
Seite:  Zurück   1  |  2  |  3  |  4  |  5    von   6     
Antwort einfügen - nach oben
Lesezeichen mit Kommentar auf diesen Thread setzen: