Rohölpreise wieder deutlich erholt


08.08.17 14:03
DekaBank

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Nach der zwischenzeitlichen Schwächephase im Juni haben sich die Preise für Rohöl in den vergangenen Wochen wieder deutlich erholt, so die Analysten der DekaBank.

Hilfreich sei sicherlich die Tatsache gewesen, dass sich die Nachfrage weiterhin vergleichsweise gut entwickele. Darüber hinaus habe sich auch gezeigt, dass die Schieferöl-Produktion, das sogenannte Fracking, in den USA wohl doch nicht vollkommen immun gegen allzu niedrige Preise sei. Zumindest in den kleineren Fördergebieten scheine die Erholung der Bohrtätigkeit aufgrund der niedrigeren Preise wohl vorerst gestoppt zu sein.

Für etwas mehr Preisstabilität könnte auch die OPEC sorgen, wenn es ihr gelinge, die Einhaltung der vereinbarten Produktionskürzungen zu forcieren. Auf Sicht der nächsten Quartale sollten sich die Ölnotierungen daher im Durchschnitt im Bereich von 50 bis 55 US-Dollar je Barrel bewegen. (Ausgabe August/September 2017) (08.08.2017/fc/a/m)