Erweiterte Funktionen

Naturkautschukpreis in Singapur zuletzt stark gestiegen


07.09.17 15:35
Commerzbank

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Seit Ende August ist der Naturkautschukpreis in Singapur um über 10% gestiegen, so die Analysten der Commerzbank.

Im meistgehandelten Dezember-Kontrakt notiere er aktuell bei 173 US-Cents je Kilogramm nahe eines 5-Monatshochs. Zum einen gebe der steigende Ölpreis Unterstützung. Zum anderen würden aus China die fünfte Woche in Folge rückläufige Lagerbestände an Naturkautschuk gemeldet. Dies werde als positives Zeichen von der Nachfrageseite aufgenommen und schüre die Hoffnung auf höhere chinesische Importe. Dies wäre willkommen, nachdem Chinas Naturkautschukimporte im Juli - anders als in den Vormonaten - nur marginal über dem Vorjahreswert gemeldet worden seien. Auch würden die letzten Frühindikatoren ein positives Bild zeichnen: Chinas Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe sei im August gestiegen und deute auf eine Expansion hin, bei der auch der Kautschukverbrauch anziehen dürfte.

China sei der weltweit größte Verbraucher und Importeur von Kautschuk. Gleichzeitig bleibe die Produktion in Thailand, dem größten Produzenten, wegen regional übermäßiger Monsun-Regenfälle unter ihrem Potenzial. Der Starkregen führe immer wieder zu Unterbrechungen der Erntearbeiten ("tapping"). In diesem Umfeld komme wieder stärker ins Bewusstsein, dass etwa die Vereinigung der Naturkautschuk produzierenden Länder auch für 2017 ein globales Marktdefizit bei Naturkautschuk prognostiziere, nachdem bereits 2016 die Produktion hinter dem Verbrauch zurückgeblieben sei. (07.09.2017/fc/a/m)