Goldpreis: 1.050 EUR - Vierfacher Halt


02.08.17 09:40
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.fondscheck.de) - Während der Goldpreis auf USD-Basis in diesem Jahr bisher um gut 100 USD zulegen konnte, hat das Edelmetall heimischen EUR-Investoren im bisherigen Jahresverlauf noch keine Freude bereiten können, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt

Dennoch lohne sich derzeit der Blick auf den Chartverlauf in EUR. Zuletzt habe das Edelmetall hier eine sehr massive Haltezone ausgelotet. Gemeint sei die Bastion aus den horizontalen Unterstützungen zwischen 1.074 EUR und 1.056 EUR, der 50%-Korrektur des Hausseimpulses von Dezember 2013 bis Juli 2016 (1.056 EUR) sowie dem Haussetrend seit Ende 2013 (1.053 EUR). Abgerundet werde die auf diesem Niveau entstehende Kumulationszone durch die 200-Wochen-Linie (akt. bei 1.050 EUR). Mit anderen Worten: Die Bedeutung des beschriebenen Unterstützungsbündels könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Zur Risikobegrenzung stehe Investoren somit schon mal ein charttechnisch sinnvolles Absicherungslevel zur Verfügung. Halte die Bastion, dürfte das Edelmetall perspektivisch wieder Kurs auf die letzten Verlaufshochs vom April 2017 bzw. Juli 2016 bei 1.215/46 EUR nehmen. (02.08.2017/fc/a/m)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1.282,36 $ 1.281,93 $ 0,43 $ +0,03% 24.10./06:12
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XC0009655157 965515 1.358 $ 1.123 $