Erweiterte Funktionen

EUR/CAD: Schwache Daten aus Euroland und Kanada haben sich in ihrer Wirkung auf den Wechselkurs neutralisiert


21.11.18 15:29
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Euro befand sich gegenüber dem kanadischen Dollar (CAD) in den vergangenen Wochen in einer volatilen Seitwärtsbewegung, so die Analysten der DekaBank.

Der EUR/CAD-Wechselkurs sei mit 1,50 in den Oktober gestartet und habe auch am 8. November bei diesem Wert gelegen. Die Zinserhöhung der kanadischen Zentralbank am 24. Oktober um 25 Basispunkte auf ein Niveau von 1,75% habe den Euro gegenüber dem kanadischen Dollar nur kurzfristig unter Druck gebracht und zwischenzeitlich bis auf 1,47 EUR/CAD abwerten lassen. Die Bank of Canada habe damit zum dritten Mal in diesem Jahr die Leitzinsen um 25 Basispunkte erhöht. Ansonsten hätten sich in den vergangenen Wochen die schwachen Daten aus Euroland und Kanada in ihrer Wirkung auf den EUR/CAD-Wechselkurs weitestgehend neutralisiert. Dem enttäuschenden Wachstum in Euroland im dritten Quartal habe eine unerwartet niedrige Inflationsrate im September in Kanada gegengestanden. (21.11.2018/ac/a/m)