Erweiterte Funktionen

EUR/AUD: Auf und ab


21.11.18 15:03
DekaBank

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der Euro zeigte sich gegenüber dem australischen Dollar (AUD) im Oktober zunächst von seiner starken Seite, so die Analysten der DekaBank.

Am 11. Oktober habe er mit 1,63 EUR/AUD den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren erreicht. In der zweiten Oktoberhälfte sei er aber deutlich unter Druck geraten und habe bis Anfang November auf 1,56 EUR/AUD abgewertet. Belastet worden sei der Euro durch europäische Wirtschaftsdaten. Das Wachstum sei im dritten Quartal mit 0,2% im Vergleich zum Vorquartal deutlich schwächer gewesen als erwartet. Die deutsche Wirtschaft dürfte im dritten Quartal sogar geschrumpft sein. Dem australischen Dollar hingegen hätten gute Daten aus Australien geholfen. Die australische Arbeitslosenquote sei im Oktober auf 5,0% gefallen. Dies sei der niedrigste Stand seit Ende 2011. Damit rücke die Leitzinswende in Australien näher. Die Analysten der DekaBank würden damit im Mai des nächsten Jahres rechnen. (21.11.2018/ac/a/m)