sentix Total Return -offensiv-Fonds: Wertminderung von 4,8% im laufenden Jahr - Fondsanalyse


12.01.18 12:30
sentix Asset Management

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Das Sondervermögen des sentix Total Return -offensiv- (ISIN DE000A2AMN84 / WKN A2AMN8) wird auf Basis eines Behavioral Finance-Ansatzes gesteuert, bei dem durch eine Analyse des Anlegerverhaltens günstige Gelegenheiten an den Kapitalmärkten identifiziert und genutzt werden sollen, so die Experten von sentix Asset Management.

Günstige Gelegenheiten würden sich beispielsweise in extremen Sentimentwerten (diese würden auftreten, wenn eine besonders einseitige Markterwartung vorhanden sei und in diesem Zuge ein hohes Maß an Angst oder Euphorie festgestellt werden könne), stark gefallenen Marktpreisen oder auch in einem sehr einseitigen Positionierungsverhalten der Anleger zeigen. Ziel der Anlagestrategie sei es, durch Investments in Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffen einen attraktiven positiven Ertrag zu erwirtschaften ohne dauerhaft dem vollen Kapitalmarktrisiko ausgesetzt zu sein.

Die Investments in einzelnen Anlageklassen würden über Derivate aktiv und flexibel gesteuert. Bei negativer Marktmeinung könne der Fonds auch Short-Positionen einnehmen, um von fallenden Kursen zu profitieren. Bezüglich der geografischen und branchenspezifischen Ausrichtung seien keine Restriktionen vorgesehen. Anlagerisiken sollten, z.B. durch Nutzung von Stopp-Loss-Marken oder durch den Einsatz derivativer Instrumente begrenzt werden.

Unser Risikoradar zeigte erhöhte Korrekturgefahren an den Aktienmärkten und für den Euro/US-Dollar an, so die Experten von sentix Asset Management. Entsprechend seien im Fonds geringe Aktienquoten gehalten worden. Materialisiert habe sich die Korrektur lediglich in Europa, während die US-Börsen unbeirrt die geglückte Trump'sche Steuerreform gefeiert hätten. Insbesondere der überraschend schwache US-Dollar habe die diametrale Börsenentwicklung befeuert. Unser striktes Risikomanagement schützte das Portfolio vor weiteren Kursabschlägen, so die Experten von sentix Asset Management. Die EUR/USD-Position sei bei 1,188 glattgestellt worden. Auch am Rentenmarkt sei konsequente Risikobegrenzung sehr wichtig gewesen, um die nächsten Chancen wahrnehmen zu können. Folgerichtig liege der Fokus der Experten auf dem Wiedereinstieg in die Strategien, die das sentix Research als attraktiv identifiziert habe (DAX und Renten long; Euro short). Gold hätten die Experten mit 5% im Dezember neu aufgenommen, es bleibe aussichtsreich. (Stand vom 29.12.2017) (12.01.2018/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
96,96 € 96,99 € -0,03 € -0,03% 20.01./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2AMN84 A2AMN8 102,11 € 93,02 €