sentix Risk Return -A-Fonds: Von der Börsenpsychologie profitieren - Fondsanalyse


07.11.17 12:00
Smart Investor

Wolfratshausen (www.fondscheck.de) - Märkte werden von Menschen gemacht, so Christian Bayer von Smart Investor im Kommentar zum sentix Risk Return -A- (ISIN DE000A2AMPE9 / WKN A2AMPE).

Laut Nobelpreisträger Robert Shiller seien nur 20% der Marktbewegungen fundamental erklärbar. Grund genug, sich mit der Psychologie und wiederkehrenden Verhaltensmustern der Anleger zu beschäftigen. Genau darauf habe sich sentix Asset Management spezialisiert. Das Unternehmen stehe seit vielen Jahren für Expertise bei der Erhebung und Analyse von Daten zum Verhalten der Marktteilnehmer. Die Erkenntnisse der Umfragen würden im Behavioral-Finance-Ansatz des sentix Risk Return -A- nutzbar gemacht. Ziel des Fonds sei es, chancenreiche Investmentgelegenheiten zu identifizieren, die sich beispielsweise bei übertriebenem Pessimismus ergeben würden. Von diesem Sentiment-Value solle der Fonds mittels antizyklischer Strategien profitieren. Der sentix Risk Return -A- konzentriere sich auf die Anlageklasse Aktien.

Die Datenmenge aus sentix-Indikatoren, kombiniert mit weiteren Sentiment- und Preisdaten, führe über einen quantitativen und qualitativen Analyseprozess zu klaren Research-Aussagen. Unter Berücksichtigung des Risikomanagements werde aus diesen Research-Ergebnissen das reale Portfolio gebaut. Die Nutzung emotionaler Intelligenz könne einen entscheidenden Mehrwert bringen: Die Korrelation zu beliebten Aktienund Mischfonds sei gering bis leicht negativ. Der sentix Risk Return -A- gehe einen anderen Weg und liefere dadurch einen echten Diversifikationseffekt.

Der Ansatz sei global ausgerichtet, allerdings liege der Fokus auf dem europäischen Aktienmarkt. Die Allokation erfolge über Länder- und Branchenindices, in seltenen Fällen würden auch Gelegenheiten in Einzeltiteln genutzt. Die Umsetzung geschehe in der Regel über Futures auf DAX und EURO STOXX 50 sowie den US-amerikanischen S&P 500 oder den japanischen Nikkei. Eine zusätzliche Sektorstrategie folge der gleichen Investmentlogik, hier würden sich jedoch Long- und Short-Kandidaten aussichtsreicher Branchenindices des STOXX 600 Europe stets die Waage halten. Jedes Investment basiere auf einer eigenen Opportunität. Die Aktienquote werde nicht übergeordnet gesteuert, sie sei ein Ergebnis aus den einzelnen Investmentgelegenheiten. Historisch habe der Investitionsgrad in einer Bandbreite von +130% bis -50% gelegen. Falls kein Sentiment-Value angezeigt werde, halte sich das Fondsmanagement von der Anlageklasse Aktien fern.

Ende August bzw. Anfang September sei über das Sentiment-Value ein lohnender Einstieg in den Aktienmarkt angezeigt worden. Seit diesem Einstiegssignal habe der Fonds an der Aufwärtsbewegung an den Märkten partizipieren können. Im März habe sich der Fonds allerdings zu früh aus dem Markt verabschiedet. "Langfristig wollen wir den Ertrag der Aktienanlage erzielen, das Risiko soll aber nur halb so hoch ausfallen. Entscheidend ist, ob das Risiko auch entsprechend bezahlt wird", so Patrick Hussy, Fondslenker und Geschäftsführer von sentix Asset Management.

Der sentix Risk Return -A- weise über seinen Investmentstil ein Alleinstellungsmerkmal auf. Das Ertragsziel liege mittel- bis langfristig bei 7,5% p.a. bei einer durchschnittlichen Volatilität von 10%. Gelinge dies den Sentiment-Spezialisten langfristig, sei dieser Fonds für viele Anleger eine interessante Beimischung. Der Fonds habe am 10.10. auf einen einjährigen Track Record zurückblicken können. Der Wertzuwachs habe seit Auflegung bei 2,72% (I-Tranche), der maximale Verlust bei 7,03% gelegen. (Ausgabe 11/2017) (07.11.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,64 € 102,42 € 0,22 € +0,21% 19.11./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2AMPE9 A2AMPE 104,86 € 96,67 €