Die sechs größten Publikumsdachfonds im Check


03.04.18 12:00
FONDS professionell

Wien (www.fondscheck.de) - Einmal mehr konnten die österreichischen Dachfondsanbieter ihr Volumen kräftig steigern und haben damit längst wieder Vorkrisen-Niveau erreicht, so die Experten von "FONDS professionell".

In der von "FONDS professionell" halbjährlich erstellten Dachfonds-Studie sei das Volumen in Halbjahresvergleich um 2,38 Milliarden auf 41,16 Milliarden Euro gestiegen. Von dem günstigen Marktumfeld hätten auch die Dickschiffe unter den Dachfonds profitiert. So habe etwa der von Raiffeisen-Dachfondsmanagerin Eva Polly verantwortete größte österreichische Dachfonds, der Raiffeisenfonds-Sicherheit, in den letzten sechs Monaten um knapp 20 Millionen Euro zugelegt.

Die Redaktion von "FONDS professionell" analysiere im Rahmen der halbjährlich erscheinenden Dachfonds-Studie nicht nur die Zielfonds und deren Anbieter. Auch die größten österreichischen Publikumsdachfonds würden regelmäßig unter die Lupe genommen. Die Analyse der zehn größten Positionen der jeweiligen Dachfonds zeige, dass die Gesellschaften - wenig überraschend - am liebsten auf hauseigene Produkte setzen würden.

Allerdings seien ausländische Subfondsanbieter gegenüber der letzten Studie stärker in den österreichischen Dachfonds gewichtet worden. So habe sich das eingesammelte Subfondsvolumen zu 51,11 Prozent auf inländische und zu 48,89 Prozent auf ausländische Subfonds verteilt. Damit hätten die ausländischen Gesellschaften um 0,71 Prozentpunkte zugelegt.

"FONDS professionell" habe die sechs größten österreichischen Dachfonds unter die Lupe genommen:

Platz 1: Raiffeisenfonds-Sicherheit (ISIN AT0000811641 / WKN 580658)
Eva Polly sei auch für den Raiffeisenfonds-Sicherheit verantwortlich. In den Top-Ten-Positionen des größten österreichischen Dachfonds, der über 1,22 Milliarden Euro wiege, seien ein Zielfonds von Lyxor zu finden.

Platz 2: Raiffeisenfonds-Ertrag
Eva Polly sei für den Raiffeisenfonds-Ertrag zuständig. Sie arbeite seit 1990 bei Raiffeisen und sei seit 1999 im Fondsmanagement. Beim 1999 lancierten Raiffeisenfonds-Ertrag, der knapp 750 Millionen Euro schwer sei, finde sich unter den Top-Ten-Zielfonds jeweils ein Produkt von Lyxor und Schroders wieder.

Platz 3: You Invest balanced
Gerhard Beulig zeichne auch für den You Invest balanced verantwortlich, der trotz seines geringen Alters zu den größten seiner Art zähle. Beim You Invest balanced der Erste-Sparinvest seien gleich fünf Fonds von ausländischen Subfondsanbietern in der Hitliste vertreten.

Platz 4: Konzept : Ertrag ausgewogen (ISIN AT0000738281 / WKN A0J4U9)
Silvia Cova manage den im Jahr 200 lancierten Konzept: Ertrag ausgewogen von Amundi Austria, der mit einem Volumen von 614 Millionen Euro auf Rang vier der größten österreichischen Dachfonds lande. Beim Konzept : Ertrag ausgewogen würden sich gleich drei ETFs der Blackrock Tochter iShares unter den Top-10-Zielfonds befinden.

Platz 5: ESPA Select Bond
Gerhard Beulig sei bei der Ersten Asset Management für Fixed-Income sowie Multi-Asset-Strategien zuständig und manage den Espa Select Bond. Bei der Nummer fünf des österreichischen Dachfondsmarktes würden ausschließlich Produkte aus dem eigenen Haus eingesetzt.

Platz 6: PIA Komfort Invest traditionell (ISIN AT0000801071 / WKN 798330)
Der von Thomas Wehinger verantwortete Komfort Invest traditionell wiege 487 Millionen Euro. Dass Pioneer IA unter den großen Dachfondsanbietern am stärksten auf ausländische Subfondsanbieter setze, zeige sich auch beim Komfort Invest traditionell. (03.04.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
138,66 € 138,41 € 0,25 € +0,18% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000811641 580658 139,04 € 135,70 €
Werte im Artikel
147,99 plus
+0,30%
155,39 plus
+0,28%
13,23 plus
+0,23%
138,66 plus
+0,18%
156,95 plus
+0,08%
109,68 plus
+0,08%