Ve-RI Equities Europe Fonds: CO2-optimiert in Europa investieren - Fondsanalyse


14.07.20 11:30
La Française AM

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Sektorneutral, aber mit deutlich geringerem CO2-Ausstoß als mit dem STOXX Europe 600 investieren - das ist mit dem Ve-RI Equities Europe Fonds (ISIN DE0009763201 / WKN 976320) möglich, so die Experten von La Française AM.

Der rein regelbasiert investierende Fonds habe nach seiner aktuellen Reallokation zum dritten Quartal 2020 einen um insgesamt 74 Prozent niedrigeren CO2-Fußabdruck pro investierte Million Euro gegenüber dem genannten Europaindex. Bei der jetzt durchgeführten quartalsweisen Anpassung des Portfolios seien insgesamt 15 Titel ausgetauscht worden.

Basierend auf dem vom Fondsmanagement der La Française Asset Management entwickelten systematischen Aktienselektionsmodell werde das Portfolio quartalsweise auf Basis von fünf Faktoren neu zusammengestellt. Im Zentrum stünden dabei mit je 20 Prozent Quality- und Value-Faktoren sowie die rein quantitativen Faktoren Trendstabilität und Low Risk. Weitere 20 Prozent bilde die Carbon-Efficiency-Ratio, die den CO2-Verbrauch in Tonnen pro eine Million erzielten Umsatz messe. So würden Unternehmen besser bewertet, die CO2-schonend wirtschaften und einen Beitrag zur Dekarbonisierung der Wirtschaft leisten würden.

Die 36 europäischen Aktienwerte, die im quartalsweise angewendeten Selektionsprozess am besten abschneiden würden, würden gleich gewichtet das Portfolio des Fonds bilden. Jeweils drei Werte aus zwölf unterschiedlichen Sektoren (Business Services, Consumer Cyclicals, Consumer Non-Cyclicals, Consumer Services, Energy, Finance, Healthcare, Industrials, Non-Energy Materials, Technology, Telecommunications, Utilities) würden berücksichtigt.

Der Länderschwerpunkt für das dritte Quartal liege weiterhin auf der Schweiz. Insgesamt neun eidgenössische Werte seien im Fonds vertreten. Ebenfalls stark mit sechs Werten sei Frankreich präsent, gefolgt von vier niederländischen Werten. Zu den Neuzugängen würden im Sektor Telekommunikation die französische Eutelsat gehören, die Orange ersetze. Bei den zyklischen Konsumgütern hätten adidas und Ferrari eingezogen, die die britische Inchape und L'Oreal aus Frankreich ersetzen würden. Im Bereich Healthcare sei Roche (Schweiz) im Bestand geblieben. Tecan und Novo Nordisk seien durch Glenica und Genmab ersetzt worden. Die beiden Neuzugänge seien in der Schweiz und Dänemark ansässig, genauso wie die beiden verkauften Unternehmen. (14.07.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
77,93 € 77,495 € 0,435 € +0,56% 07.08./17:20
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009763201 976320 89,71 € 57,62 €