UniStrategie: Dynamisch-Fonds: Q2/2017-Bericht, auf Rentenseite schlanker aufgestellt - Fondsanalyse


02.08.17 12:00
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die globalen Aktienmärkte haben im zweiten Quartal 2017 ihre Gewinnserie fortgesetzt, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniStrategie: Dynamisch-Fonds.

Unterstützt von der robusten Konjunktur in allen wichtigen Wirtschaftsräumen, habe sich der MSCI World-Index in lokaler Währung um 2,0 Prozent verbessert. Europäische Staatsanleihen hätten über weite Strecken freundlich tendiert. Kurz vor dem Quartalsende habe sich das Bild jedoch drastisch geändert, als EZB-Chef Draghi den Ausstieg aus dem Anleiheankaufprogramm angekündigt habe. Gemessen am iBoxx Euro Sovereign-Index sei ein Plus von 0,5 Prozent geblieben. US-Schatzanweisungen hätten 1,3 Prozent (JP Morgan Global Bond US-Index) gewonnen.

Im Fonds hätten sich die Experten zum Ende des zweiten Quartals auf der Rentenseite etwas schlanker aufgestellt. So seien die sehr positiv verlaufenen Investitionen in Schwellenländer-Anleihen (in US-Dollar denominiert) und in US-/Euro-High Yield-Papieren reduziert worden. Zudem hätten die Experten eine erste Position in auf Lokalwährungen lautenden Schwellenländer-Anleihen aufgebaut. Im Gegenzug seien deutsche und US-Staatsanleihen zum Ende der Berichtsperiode reduziert beziehungsweise verkauft worden. Folglich habe der Fonds seine Gewichtung in Staatsanleihen aus den Kernländern deutlich gesenkt. Die taktischen Währungsinvestments hätten sich als sehr erfolgreich erwiesen. So hätten die Experten mit einer Kaufposition des Britischen Pfunds gegenüber dem Euro deutliche Gewinne erzielen können.

Das Aktiensegment hätten die Experten im Laufe des zweiten Quartals konservativer ausgerichtet. So seien die Bestände in europäischen, amerikanischen undjapanischen Titeln reduziert worden. Die Gewichtung in den Schwellenländern sei konstant geblieben. Mit Blick auf die Investmentstile sei eine europäische Value-Strategie aufgebaut worden. Die Experten würden weiterhin an dem Pair Trade "Kauf STOXX 600 Banken versus Verkauf STOXX 600-Index" festhalten. Gegenüber dem Vergleichsindex sei der Fonds erstmals seit Jahresanfang wieder neutral positioniert. Die Experten würden in den kommenden Wochen seitwärts gerichtete Aktienmärkte erwarten, während das Renditeniveau an den Rentenmärkten leicht anziehen sollte. (Stand vom 30.06.2017) (02.08.2017/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
49,39 € 49,28 € 0,11 € +0,22% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005314124 531412 51,20 € 44,42 €