UniSector: BasicIndustries A-Fonds: 06/2019-Bericht, globale Aktienmärkte wieder deutlich positiver - Fondsanalyse


05.08.19 09:00
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im Juni entwickelten sich die globalen Aktienmärkte wieder deutlich positiver, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniSector: BasicIndustries A.

Der MSCI Welt-Index habe in lokaler Währung auf Monatssicht ein Plus von 5,8 Prozent verzeichnet. Seit Jahresanfang sei das Börsenbarometer um 15,3 Prozent gestiegen.

Auch Rohstoffe hätten im Juni, gemessen am MS RADAR Index ex Agrar, einen Anstieg von sechs Prozent erzielt. Im Energiesektor hätten zunächst die Konjunktursorgen belastet. Der Abschuss einer US-Drohne durch den Iran und der Angriff auf mehrere Tanker vor der iranischen Küste hätten für Spannungen gesorgt. Die USA hätten daraufhin ihre Sanktionen verschärft und sogar mit einem Luftschlag gedroht, was die Ölpreise wieder habe anziehen lassen.

Den größten Aufschlag habe allerdings Benzin hinnehmen müssen. Kurz vor den US-Ferien - einer Saison mit einer sehr hohen Nachfrage - habe es einen Brand in einer großen Raffinerie gegeben. Hierdurch sei es zu erheblichen Angebotseinschränkungen gekommen, sodass der Benzinpreis fast elf Prozent nach oben geschossen sei.

Industriemetalle hätten zwar auch gewonnen, der Zuwachs sei mit 1,5 Prozent aber deutlich hinter den anderen Sektoren zurückgeblieben. Entscheidend seien hier weiterhin die schwachen Konjunkturdaten aus China gewesen. Kupfer habe rund drei Prozent zugelegt und sich damit besser als der Gesamtmarkt entwickelt. Grund sei ein Streik in einer chilenischen Kupfermine gewesen, wodurch sich das Angebotsdefizit weiter vergrößert habe.

Das wirtschaftliche Umfeld verschlechtere sich, vor allem für Chemie-Unternehmen. Deshalb sei der Fonds in diesem Sektor zurückhaltend investiert. Wegen der fallenden Preise für Industriemetalle und Öl hätten die Experten von Union Investment die Ölförderfirmen Lundin Petroleum und Pioneer Natural Resources verkauft. Beide hätten eine starke Sensitivität zum Ölpreis. Im Gegenzug sei in die Raffinerie Valero Energy Corporation investiert worden. Die Raffineriemargen seien zuletzt gesunken, aber mit der Verschärfung der maritimen Umweltvorschriften sollte sich die Nachfrage nach sauberem Diesel ab 2020 positiv auf Raffinerien auswirken. Zudem hätten die Experten von Union Investment Newcrest Mining erworben. Der Goldminen-Betreiber habe bereits in der Vergangenheit Wert geschaffen.

Wegen geopolitischer Risiken und nachlassender Konjunkturdynamik dürfte es zu weiteren Schwankungen an den Börsen kommen. (Stand vom 30.06.2019) (05.08.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
115,70 € 114,55 € 1,15 € +1,00% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0101442050 921555 118,08 € 94,01 €