UniSector: BasicIndustries A-Fonds: 02/2019-Bericht, Bestand in ArcelorMittal aufgestockt - Fondsanalyse


01.04.19 08:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die globalen Aktienmärkte haben ihre Erholungsrally im Februar fortgesetzt, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniSector: BasicIndustries A.

Im Monatsvergleich habe der MSCI World-Index in lokaler Währung um 3,2 Prozent zugelegt. Rohstoffe hätten, gemessen am MS RADAR-Index ex Agrar, sogar 4,9 Prozent gewonnen. Die größten Zuwächse hätten abermals Energierohstoffe mit einem Anstieg von knapp sieben Prozent verbucht. Öl der Sorte Brent habe um vier Prozent zugelegt, da Saudi-Arabien weitere Produktionskürzungen angekündigt habe. Zudem seien in den USA die Lagerbestände unerwartet gesunken.

Trotz schwacher Konjunkturdaten aus China hätten auch Industriemetalle zugelegt und von der höheren Risikobereitschaft der Anleger und der Suche nach zyklischen Werten profitiert. Kupfer habe sich um fast sieben Prozent verbessert. Der Preis für Aluminium sei hingegen auf der Stelle getreten. Das Angebot sei derzeit hoch, obwohl die Produktion zurückgegangen sei. Im Edelmetallsektor habe Palladium seine Rally mit einem Zuwachs von zwölf Prozent fortgesetzt. Die Nachfrage aus der Autoindustrie sei aufgrund strengerer Emissionsbedingungen weiterhin groß. Platin habe um sechs Prozent zugelegt, obwohl die Nachfrage wegen der Dieselproblematik abgenommen habe und sich gleichzeitig das Angebot wegen eines immer höheren Recyclinganteils erhöht habe. Gold habe zwischenzeitlich auf dem höchsten Stand seit zehn Monaten gehandelt, letztlich aber leicht verloren.

Der verheerende Dammbruch in einer brasilianischen Eisenerzmine von Vale habe die Eisenerzpreise nach oben getrieben und die Kursentwicklung der Konkurrenten Rio Tinto und Anglo American gestützt. Es würden sich die Zeichen mehren, dass Vale fahrlässig gehandelt haben könnte. Die Experten hätten sich unter Nachhaltigkeitsaspekten von ihren Beständen getrennt. Im Gegenzug hätten sie den Stahlstaubrecycler Befesa neu ins Portfolio aufgenommen und den Bestand im Stahlkonzern ArcelorMittal aufgestockt. Stahlwerte seien deutlich überverkauft und würden hohe Cash-Flow-Renditen bieten.

Im Ölbereich hätten sich die Experten von Royal Dutch Shell getrennt, dessen Investitionsausgaben hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben seien. Stattdessen sei der britische Konkurrent BP neu ins Portfolio aufgenommen worden.

Die Experten würden in den kommenden Wochen mit einer anhaltend volatilen Marktentwicklung rechnen. (Stand vom 28.02.2019) (01.04.2019/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
115,27 € 113,62 € 1,65 € +1,45% 23.07./19:44
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0101442050 921555 116,49 € 94,83 €