UniRak-Fonds: 02/2019-Bericht, Bestände in BMW in Daimler-Aktien umgeschichtet - Fondsanalyse


02.04.19 12:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Im Februar verbuchten die internationalen Aktienmärkte erneut kräftige Zuwächse, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniRak.

Europäische und US-Staatsanleihen hätten seitwärts bis leicht negativ tendiert, während Unternehmens- und Schwellenländerpapiere von der gestiegenen Risikofreude hätten profitieren können.

Im Berichtsmonat habe der Fonds an den guten Vormonat anknüpfen können. Die Experten hätten die Bestände in BMW in Daimler-Aktien umgeschichtet. Den Kursrutsch von Beiersdorf hätten sie zur Positionsaufstockung genutzt. Die Engagements in Boss und Johnson & Johnson seien ebenfalls ausgebaut worden. Die Experten hätten sich hingegen vom Online-Bekleidungshändler Zozo getrennt.

Auf der Rentenseite hätten die Renditen auf einem sehr niedrigen Niveau verharrt. Die Experten hätten die Zinssensitivität (Duration) des Portfolios etwas reduziert und einige Neuemissionen mit attraktiven Prämien gezeichnet. Zudem hätten sie Inflationsschutzanleihen erworben und Bundesanleihen in französische Staatsanleihen getauscht. Letztere würden eine deutliche Überrendite gegenüber ihren deutschen Pendants bieten.

Die Experten würden für Aktien mittelfristig optimistisch gestimmt bleiben, wobei es aufgrund geopolitischer Risiken zu stärkeren Kursschwankungen kommen könne. An den Rentenmärkten sollten die Renditen schrittweise anziehen. (Stand vom 28.02.2019) (02.04.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
124,81 € 123,62 € 1,19 € +0,96% 23.07./19:42
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008491044 849104 126,20 € 105,68 €