UniKonzept Dividenden A-Fonds: 01/2018-Bericht, Anteil europäischer Aktien erhöht - Fondsanalyse


01.03.18 08:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Das robuste globale Konjunkturumfeld führte zu einem positiven Jahresstart an den Aktienmärkten weltweit, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniKonzept Dividenden A.

Aufgrund der Stärke des Euro gegenüber dem US-Dollar in den ersten Wochen dieses Jahres habe der MSCI World-Index in Euro gerechnet im Januar jedoch einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Die aktuelle US-Berichtssaison für das vierte Quartal 2017 stehe im Zeichen der kurz vor Weihnachten verabschiedeten US-Steuerreform, deren positive Effekte weitgehend eingepreist sein sollten.

Angesichts der anhaltend hohen Konjunkturdynamik in Europa sei der Anteil europäischer Aktien im Dividendenportfolio erhöht worden. Dies sei über Zukäufe bei nicht-zyklischen Konsumwerten wie etwa der Neuaufnahme von British American Tobacco (Großbritannien) sowie der Erhöhung unserer Engagements in Nestlé (Schweiz) und Unilever (Großbritannien) erfolgt. Im Gegenzug haben die Experten von Union Investment ihre Positionen in den USA und Asien reduziert, indem sie beispielsweise den Bestand im US-Industrietitel TransDigm vollständig veräußerten.

Zum Ende der Berichtsperiode seien die Experten im Hinblick auf die Regionenallokation zu 52 Prozent in Europa investiert (nach rund 44 Prozent im Vormonat), gefolgt von Nordamerika mit 36 Prozent (nach rund 40 Prozent im Vormonat) und Asien mit zehn Prozent (nach rund 12 Prozent im Vormonat). Aus Sektorsicht lieferten unsere Positionen in Finanzwerten wie Natixis und AXA (Frankreich) sowie KBC (Belgien) positive Wertentwicklungsbeiträge, während sich unsere Investments in defensiven Sektoren, wie etwa Versorger, belastend auf die Fondspreisentwicklung auswirkten, so die Experten von Union Investment.

Alle Signale des Trendfolgemodells UnionTrendProtector stünden unverändert auf Aufwärtstrend, sodass der Investitionsgrad des Fonds im Berichtszeitraum durchgängig bei 100 Prozent gelegen habe.

Die Experten von Union Investment gehen davon aus, dass das freundliche Konjunkturumfeld auf globaler Ebene mittelfristig anhalten und sich die dynamische Entwicklung der Unternehmensgewinne daher fortsetzen wird. Erste Anzeichen von aufkommendem Inflationsdruck könnten jedoch zu einer strafferen Geldpolitik der Notenbanken führen und steigende Anleiherenditen nach sich ziehen. Dies könnte zu einer erhöhten Schwankungsanfälligkeit an den Märkten führen. (Stand vom 31.01.2018) (01.03.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
40,03 € 40,12 € -0,09 € -0,22% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1073949312 A1148D 43,43 € 39,99 €