UniFavorit Aktien-Fonds: 01/2018-Bericht, Europas Börsen blicken auf erfolgreichen Jahrsauftakt zurück - Fondsanalyse


02.03.18 09:30
Union Investment

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die globalen Aktienmärkte sind überzeugend ins Jahr 2018 gestartet, so die Experten von Union Investment im Kommentar zum UniFavorit Aktien (ISIN DE0008477076/ WKN 847707).

Der MSCI World-Index sei im Januar in lokaler Währung um 3,7 Prozent gestiegen. Getrieben worden seien die Kurse unter anderem von starken US-Börsen: Der Dow Jones Industrial Average habe im Januar 5,8 Prozent gewonnen und sei erstmals in seiner Geschichte über die Marke von 25.000 Punkten gesprungen. Der marktbreite S&P 500-Index habe sich um 5,6 Prozent verbessert. Besonders stark hätten Titel aus den Bereichen Einzelhandel, Luftfahrt und Verteidigung sowie Informationstechnologie abgeschnitten. Der US-Aktienmarkt profitiere derzeit stark von den steigenden Gewinnerwartungen der Analysten. Die im Dezember verabschiedete Steuerreform sorge für eine Welle von positiven Gewinnrevisionen.

Auch Europas Aktienmärkte würden auf einen erfolgreichen Jahrsauftakt zurückblicken. Der EURO STOXX 50-Index habe 3,0 Prozent zugelegt, der marktbreite STOXX Europe 600-Index habe einen Wertzuwachs von 1,6 Prozent verzeichnet. Innerhalb der Anlageregion habe die Entwicklung allerdings erheblich variiert. Während die vormaligen Krisenländer Griechenland (Athex-Index: +9,5 Prozent), Italien (FTSE MIB-Index: +7,6 Prozent) und Spanien (IBEX-Index: +4,1 Prozent) deutliche Wertzuwächse verbucht hätten, seien deutsche Aktien (DAX: +2,1 Prozent) hinter dem Gesamtmarkt zurückgeblieben. Nachdem die japanischen Leitindices 2017 Kursgewinne von knapp 20 Prozent verzeichnet hätten, sei im Januar ein moderat positiver Start in das Jahr 2018 zu beobachten gewesen. Der Nikkei 225-Index habe um 1,5 Prozent zugelegt.

Der Fonds habe von der Gewinnentwicklung einiger US-Unternehmen im vierten Quartal 2017 profitiert. Im Berichtsmonat haben die Experten von Union Investment zudem Aktien der US-amerikanischen Unternehmen Fluor Corporation, U.S. Bancorp, Hanesbrands, PayPal und Wells Fargo gekauft. Dagegen seien Anteile von Procter & Gamble, Kraft Heinz, Informa, Berkshire Hathaway, Northrop Grumman, Las Vegas Sands veräußert worden.

Vor dem Hintergrund der politischen Unsicherheit gehen die Experten von Union Investment für die kommenden Wochen von schwankungsanfälligen Börsen aus. Unterstützend sollten die positiven konjunkturellen Trends in Europa, den USA und zahlreichen Schwellenländern wirken. (Stand vom 31.01.2018) (02.03.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
149,627 € 149,627 € -   € 0,00% 24.09./09:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008477076 847707 151,06 € 125,23 €