UI - Aktia EM Frontier Bond+ Fonds: Anleihen aus Frontier Markets - Fondsanalyse


04.10.18 10:00
Greiff capital management

Freiburg im Breisgau (www.fondscheck.de) - Volker Schilling, Dachfondsmanager des GREIFF Elite UI und Vorstand GREIFF capital management AG nimmt den UI - Aktia EM Frontier Bond+ (ISIN LU1669793827 / WKN A2DWDZ) unter die Lupe.

Seit mehr als zehn Jahren würden die Finnen sehr erfolgreich in Anleihen aus den Frontier Markets investieren. Um diese Expertise auch Investoren im deutschsprachigen Raum zugänglich zu machen, habe Aktia Asset Management gemeinsam mit Universal-Investment den Fonds UI -Aktia EM Frontier Bond+ aufgelegt.

Das siebenköpfige Team um den verantwortlichen Portfoliomanager Jetro Siekkinen verfolge einen makrogetriebenen, aber gleichzeitig fundamentalen Ansatz. Bei der Auswahl investierbarer Länder würden ESG-Kriterien eine große Rolle spielen. Im ersten Schritt erfolge eine Negativselektion von Ländern, deren ethischen, sozialen oder Umweltstandards nicht ausreichend entwickelt seien. Investiert werde nur in Staatsanleihen oder Anleihen supranationaler Organisationen. Eine Orientierung an einer Benchmark erfolge nicht. Der Fokus liege auf lukrativen Realrenditen in den Frontier Markets unter Berücksichtigung von Inflationserwartungen und dem jeweiligen Zyklus der Geldpolitik im Land, um hohe risikoadjustierte Renditen zu erzielen.

Investitionen in Anleihen lokaler Währungen innerhalb der Frontier Markets hätten einige sehr attraktive Eigenschaften. Zum einen seien die Kupons bei diesen Anleihen noch sehr hoch (derzeit durchschnittlich zehn Prozent) und würden einen ausreichenden Puffer bei Kursschwankungen bieten. Allerdings lägen die Kursschwankungen deutlich unter den Volatilitäten von Schwellenländeranleihen, da Frontier Bonds in lokalen Währungen auch überwiegend lokale Investoren hätten, die nicht den schnell wechselnden Geldströmen internationaler Investoren folgen würden.

Zum anderen seien die beeinflussenden Faktoren dieser Anleihen weniger Ereignisse des globalen Finanzgefüges als vielmehr die lokalen wirtschaftlichen Bedingungen und Veränderungen in den jeweiligen Ländern. Im Gegensatz zu Hartwährungsanleihen in Schwellen- und Frontier-Märkten, deren Risikoaufschläge historisch klein seien, würden Anleihen in lokaler Währung noch mit attraktiven Aufschlägen notieren. Berücksichtige man zusätzliche Währungsstabilisierungen, so würden weitere Erträge winken.

Laufzeitenstrukturen würden an die Verfügbarkeit der Instrumente und an der jeweiligen Fundamentalanalyse der Länder ausgerichtet. Der überwiegende Teil des Fonds liege in Bonitäten von AAA bis BB-, die niedrigsten Ratings im Fonds bei B-.

Anlagen in Anleihen lokaler Währungen hätten besonders vorteilhafte Korrelationseigenschaften zu anderen etablierten Anlageklassen. Gepaart mit attraktiven risikoadjustierten Erträgen liefere die Beimischung einen zusätzlichen Nutzen in jedem Multi-Asset-Portfolio. Investoren seien hier gut beraten, auf die Expertise etablierter Manager mit jahrelanger Erfahrung und exzellenten Ergebnissen wie Aktia Asset Management zurückzugreifen. Pluspunkte bei Siekkinen und seinem Team seien die Offenheit und Transparenz der Prozesse sowie die kurzen Wege zum Management. (04.10.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,03 € 99,88 € 0,15 € +0,15% 18.12./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1669793827 A2DWDZ 101,82 € 96,33 €