Templeton Asian Smaller Companies Fund: In die Blue Chips von morgen investieren - Fondsanalyse


05.02.18 15:00
Franklin Templeton

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Jeder fängt mal klein an! Mit dem Templeton Asian Smaller Companies Fund (ISIN LU0390135415 / WKN A0RAKQ, A (acc) EUR; ISIN LU0390135332 / WKN A0RAKP, A (acc) USD) können Anleger frühzeitig in die möglichen Blue Chips von morgen investieren, so die Experten von Franklin Templeton.

Zudem würden sie an der Entwicklung einer der wirtschaftlich am schnellsten wachsenden Regionen der Welt partizipieren.

Privatanleger würden überwiegend inländische Aktien und meist sogenannte Large Caps bevorzugen. Dabei sei die weltweite Anzahl investierbarer Unternehmen riesengroß. Vor allem im Bereich der Small Caps könne noch so manch spannender Titel gefunden werden - und wer träume nicht davon, frühzeitig die Microsofts und Apples von morgen zu entdecken? Wer sich dann auch noch aus den heimischen Gefilden wage und einen Teil seines Vermögens in fernen Regionen, wie beispielsweise Asien, anlege, diversifiziere sein Portfolio und könne womöglich zusätzlich vom Wachstum der aufstrebenden Länder profitieren.

Der offensichtlichste Unterschied zwischen Small Caps und Large Caps sei die Größe bzw. Marktkapitalisierung. Eine klare Definition bzw. Abgrenzung gebe es allerdings nicht. Vereinfacht könne man sagen, dass Large Caps meist in den großen bekannten Indices anzutreffen seien, während Small Caps häufig in Nebenwerte-Indices bzw. gar keinem Index gelistet seien.

Da sich Small Caps im Gegensatz zu den großen und etablierten Unternehmen häufig am Anfang ihres Lebenszyklus befinden würden, bestehe die Chance, dass sie höhere Ertragssteigerungen und mehr Dynamik bieten würden als höher kapitalisierte Aktien. Ferner könnten kleinere und mittlere Firmen meist auch mit einem Mehr an Flexibilität und Innovationskraft aufwarten. Sie frühzeitig zu erkennen und auf lange Sicht zu investieren, könne sich daher auszahlen.

Ein weiteres Argument für Small Caps sei die im Vergleich zu Large Caps geringere Beachtung seitens Analysten. So würden beispielsweise große börsengelistete Emerging-Markets-Unternehmen durchschnittlich von 20 Analysten beobachtet. Small-Cap-Unternehmen würden dagegen nur von rund sieben Analysten untersucht. Das gebe Raum für unentdeckte Chancen.

Asien ex. Japan gehöre aus Anlegersicht zu einem der attraktivsten Märkte weltweit. Kaum eine Region wachse mit einer ähnlich hohen Geschwindigkeit. Während die Industrieländer ihr Bruttoinlandsprodukt (BIP) kaum noch um mehr als 2% pro Jahr steigern könnten, seien in den Emerging Markets Asiens jährliche Wachstumsraten von 4% und mehr keine Seltenheit. Dies habe zur Folge, dass bis zum Jahr 2030 vermutlich über 40% des globalen BIP auf die aufstrebenden asiatischen Länder entfallen würden. Ähnlich beeindruckend sei der Anstieg des annualisierten Bruttonationaleinkommens - mit einem Wachstum von 5% pro Kopf lägen die Emerging Asia deutlich vor den Industrienationen (3%). Der steigende Wohlstand der Mittelklasse wirke sich natürlich auch auf den Konsum aus. Mit einer Wachstumsrate von über 340% seien die asiatischen Länder auch hier weit vor den Industrienationen (10%).

Anleger, die sich für eine Kapitalanlage in asiatische Small Caps interessieren würden, sollten sich den Templeton Asian Smaller Companies Fund anschauen. Der von Chetan Sehgal gemanagte Fonds investiere vornehmlich in Aktien, die von kleineren Unternehmen (mit einer Marktkapitalisierung um 2 Mrd. USD) ausgegeben würden und die ihren Firmensitz in Asien (ohne Japan) hätten oder dort in erheblichem Maße geschäftlich aktiv seien. Die größten Länderpositionen seien derzeit Südkorea, Indien und China, also drei der größten Wachstumsmärkte im asiatischen Raum. Branchenseitig liege der Schwerpunkt aktuell auf zyklische Konsumgüter, Finanzwesen und IT. Diese Gewichtung sei vor allem den beiden Top-Themen der Emerging Markets, Konsum und Technologie, geschuldet.

Das Investment-Team setze seine langjährige Erfahrung im globalen Research ein, um vorrangig Unternehmen auszumachen, die von anderen Anlegern übersehen worden seien und auf lange Sicht Wertzuwachs versprechen würden. Beispielsweise bestehe eine geringe Überschneidung der Fondspositionen mit dem MSCI Asia ex-Japan Small Cap Index - in 8 von 10 Sektoren seien Aktien, die nicht im Index enthalten seien.

Die Auswahl der Einzeltitel erfolge nach einem bewährten Bottom-up-Ansatz. Eine wichtige Rolle spiele hierbei die Rentabilität und die Verschuldung der Unternehmen. Zusätzlich würden Unternehmensbesuche abgehalten, um sich einen Eindruck von Produkten, Dienstleistungen und Management zu machen. Gerade in dynamischen Märkten zahle sich die Recherche vor Ort besonders aus, vor allem wenn es sich um kleine Unternehmen handele, die weniger im Fokus des allgemeinen Interesses stünden. Nach einer tiefgreifenden Fundamentaldaten-Analyse und unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Gesamtumfelds des jeweiligen Marktes schätze das Fondsmanagement das Potenzial der einzelnen Aktien ein. Ins Portfolio würden letztendlich nur Titel aufgenommen, die attraktive Bewertungen vorweisen und langfristig hohe Chancen auf Renditen bieten könnten.

Viele Anlagechancen im asiatischen Small-Cap-Sektor seien nach wie vor unerschlossen. Anleger, die mittel- bis langfristig davon profitieren möchten und ihr Portfolio um einen weiteren attraktiven Baustein ergänzen wollten, würden mit dem Templeton Asian Smaller Companies Fund Zugang zu einer der vermutlich aussichtsreichsten Anlageklassen weltweit erhalten.

Chancen:

- Investition in einige der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt.
- Konzentration auf gut geführte kleine Unternehmen mit attraktiven Bewertungen.
- Lokale Präsenz in den bedeutendsten Schwellenländern mit rund 100 Teammitgliedern in 18 Ländern.
- Templeton Emerging Markets Team: Der Pionier bei Aktienanlagen in Schwellenländern mit über 20 Jahren Erfahrung.

Risiken:

- Der Fonds investiere vornehmlich in Aktien kleinerer Unternehmen der Schwellenmärkte. Diese Aktien unterlägen erheblichen Kursbewegungen, häufig in stärkerem Ausmaß als die weltweiten Aktienmärkte. Aufgrund dessen könnten die Wertentwicklung oder etwaige Erträge des Fonds während relativ kurzer Zeiträume erheblich schwanken und unter Umständen zum Kapitalverlust der Anlage führen.
- Weitere Risiken von erheblicher Relevanz seien: Währungsrisiko, Schwellenmarktrisiko, Liquiditätsrisiko.
- Die Experten würden zusätzlich auf die detaillierte Beschreibung der mit der Anlagepolitik des Fonds verbundenen Risiken verweisen, die in den 'Wesentlichen Anlegerinformationen' (KIID) sowie im Abschnitt 'Risikoabwägungen' des aktuellen Verkaufsprospektes aufgeführt würden. (Ausgabe Februar 2018) (05.02.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
58,58 € 58,48 € 0,10 € +0,17% 22.05./19:10
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0390135415 A0RAKQ 58,65 € 52,90 €
Werte im Artikel