Steubing German Mittelstand Fund I: 08/2017-Bericht, Niemand zu Hause - Fondsanalyse


06.09.17 11:00
Wolfgang Steubing AG

Frankfurt am Main (www.fondscheck.de) - Der Steubing German Mittelstand Fund I (SGMF) (ISIN LU0934080986 / WKN A1WY59, ausschüttend; ISIN LU0934081281 / WKN A1WY6A, thesaurierend) investiert in Mittelstandsanleihen aus dem deutschsprachigen Raum, so das Team um Ralf Meinerzag bei der Wolfgang Steubing AG.

Entsprechend fokussiere sich der Fonds auf Anleihen in Euro. Somit seien Währungsrisiken ausgeschlossen. Der SGMF biete seinen Investoren die Möglichkeit in das Segment der Mittelstandsanleihen diversifiziert und liquide zu investieren. Der aktiv gemanagte UCITS IV-Fonds wolle in einen Einzeltitel nicht mehr als 5% des Emissionsvolumens und nicht mehr als 5% des Fondsvolumens investieren. Zudem werde stets ein Cashbestand von ca. 10% vorgehalten, Derivate würden nicht eingesetzt. Der SGMF I habe sich zum Ziel gesetzt, eine Rendite zu erwirtschaften, die über der Entwicklung des Referenzindex MIBOX liege.

In den letzten zwei Monaten habe es keine Neuemission gegeben. Sicherlich, bis auf die große Insolvenz der Rickmers Reederei und die etwas unbedeutendere des Küchenherstellers ALNO, habe es eben auch keine Ausfälle gegeben. Heiße das, dass dieses Segment jeglichen Charme, selbst den der Berichterstattung verloren habe? Die Analysten der Wolfgang Steubing AG haben in ihre Roadshow-Bücher der letzten Jahre geschaut: In den Jahren 2015 und 2016 war die Emissionstätigkeit in den Sommermonaten auch fast gleich null. Überrasche dies?

Es sei eine alte Handels- und Börsenweisheit: In den Sommermonaten und im Dezember laufe wenig bis gar nichts. Niemand zu Hause: Weder Verkäufer noch Käufer. Dementsprechend suche man als Emittent gemeinsam mit den Beratern diese Monate nur im absoluten Notfall aus. So geschehen in den Jahren 2013 und 2014. Da sei schlichtweg in den Kalendern der renommierten Berater kein Platz mehr gewesen. Wenn die Emittenten etwas vom großen Kapitalkuchen hätten abbekommen wollen, dann hätten sie eben das Risiko dieser ungeliebten Monate eingehen müssen. Bekanntermaßen sei dem momentan nicht so.

Was jetzt nicht passieren dürfe, sei, dass in dieser wohl begründbaren nachrichtenarmen Zeit auf einmal vermehrt negative Stories aufkämen. Denn der narrative Drang der Medien und der potenziellen Investoren sei in diesem Fall zu Recht sehr groß. Verunsicherte Investoren wären Gift für die Emissionen in den Pipelines. Auch wenn Marktbefürworter sagen würden: Diese Ausfälle habe man schon lang auf der Liste - die würden nicht zählen. Die Analysten der Wolfgang Steubing AG halten dagegen: Abgerechnet wird am Schluss. Irgendjemand müsse den Deckel zahlen.

Vielen Investoren sei in den letzten beiden Jahren der Durst vergangen. Auch die Analysten der Wolfgang Steubing AG hätten gerne eine Glaskugel, ob es folgende Emittenten schaffen: SANHA und Beate Uhse hatten die Analysten schon im letzten Standpunkt angesprochen. Bei allen Problemen von SANHA - zumindest zeichne die Anleihe noch bei rund 74%. Die Anleger hätten die Hoffnung noch nicht fahren gelassen.

Bei Beate Uhse, auf deren Geschäftsbericht alle immer noch mehr als gespannt warten würden, stehe die Anleihe dabei nur bei rund 21%. Sympatex sei auch anhaltend im Blickfeld; die Anleihe notiere bei rund 31%. Dagegen habe sich der Anleihekurs von More&More schon fast entspannt - er notiere mittlerweile wieder bei rund 50%. Der Anleihe von Travel24 und damit auch dem Unternehmen, das es sein Liquiditätsproblem in den Griff bekomme, würden noch recht viele Anleger vertrauen, denn der Kurs stehe bei 96%. Die im September 2017 fällige Anleihe solle über eine Sale-and-Lease-Back-Lösung eines Leipziger Hotels gesichert werden. Mittlerweile sei das Hotel eröffnet worden. Die Anleger würden davon ausgehen, dass am 17.09.2017 Zahltag sei.

Das Fondsvolumen liege bei der ausschüttenden Klasse bei 4,20 Mio. Euro, welches in aktuell 23 Anleihen investiert sei, und bei 0,06 Mio. Euro bei der thesaurierenden Klasse, welches ebenfalls in aktuell 23 Anleihen investiert sei. (Stand vom 31.08.2017) (06.09.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
82,206 € 82,206 € -   € 0,00% 17.11./14:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0934080986 A1WY59 83,60 € 80,07 €
Werte im Artikel