StarCapital Winbonds plus Fonds: Börse im Virusfieber


10.02.20 12:00
StarCapital

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Angst vor dem Virus zerstörte binnen weniger Tage die Börsengewinne der ersten Wochen des Jahres 2020

Die stärksten Verluste seien erwartungsgemäß an der chinesischen Festlandbörse zu verzeichnen gewesen. Anfang Februar habe der starke Anstieg der positiven Einschätzungen bei den Einkaufsmanagerindices in den USA und Europa dann eine massive Erholung an den internationalen Aktienmärkten ausgelöst, die in den USA sogar in die Nähe der alten Höchststände geführt habe. Grob gehe man davon aus, dass ein Wachstumsrückgang in China in Höhe von 1% ungefähr 0,4% Rückgang am europäischen Bruttosozialprodukt impliziere. Sollten also die Quarantänemaßnahmen noch über den Februar hinaus andauern, werde es zu erheblichen wirtschaftlichen Einbußen kommen.

Sollte sich die Ausbreitung des Coronavirus in den nächsten Wochen eindämmen lassen, sei das Thema für die Börse erledigt und die weltwirtschaftliche Erholung, die sich in den aktuellen Konjunkturindikatoren ankündige, rücke in den Vordergrund. Entscheidend für den Fortgang der Aktienhausse sei das Gewinnwachstum der Unternehmen, das in einem Erholungsumfeld wieder in einen Bereich von 5% bis 6% vorstoßen sollte.

Die Chancen auf eine Wiederwahl Donald Trumps würden einhergehen mit einem stärkeren Wachstum der US-Wirtschaft. Das "Phase 1-Handelsabkommen" zwischen den USA und China bedeute zumindest bis zu den Präsidentschaftswahlen einen Waffenstillstand und insbesondere die US-Wirtschaft sollte von deutlich höheren chinesischen Importen aus den USA profitieren. Und da die Börse keine Moral kenne, würde sie eine zu erwartende zweite Amtsperiode Trumps mit starken Kursanstiegen "feiern." Große Gefahr könnte nach seiner Wiederwahl von einem erneuten Aufflammen des Handelskrieges ausgehen. Aber bis dahin sei noch viel Zeit für weitere Kursanstiege.

Die Experten von StarCapital hätten die im Herbst 2019 stark erhöhten Aktienquoten in den Fonds durch gezielte Verkäufe gut gelaufener zyklischer Einzeltitel und ihres China-Exposures in Form von Indexfonds reduziert. Beim Flaggschiff StarCapital Winbonds plus sei die US-Staatsanleihequote bis auf fast 30% erhöht worden. Mit der sich abzeichnenden Erholung in der ersten Februarwoche hätten die Experten von StarCapital die Aktienquote durch antizyklische Käufe wieder deutlich angehoben. Trotz größerer Volatilität würden sie von einem positiven Aktienjahr 2020 ausgehen! (10.02.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
173,70 € 172,09 € 1,61 € +0,94% 20.02./15:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0256567925 A0J23B 173,70 € 160,86 €