Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds: 07/2018-Bericht, Wertrückgang von 4,3% - Fondsanalyse


08.08.18 12:30
Stabilitas Fonds

Bad Salzuflen (www.fondscheck.de) - Der Schwerpunkt des Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds (ISIN LU0290140358 / WKN A0ML6U, P-Shares) liegt auf den kleineren bis mittelgroßen Goldproduzenten im pazifischen Raum, so die Experten von Stabilitas Fonds.

Große Marktführer sowie vereinzelt Explorationswerte würden beigemischt. Ergänzt werde das Portfolio mit fundamental unterbewerteten australischen Basismetallproduzenten. Ziel sei es, jeweils die besten Werte ihrer Klasse zu finden.

Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds gebe im Juli leicht nach. Durch Zukäufe nach Zuflüssen seien Wheaton Precious Metals und St Barbara in die Top-5 Positionen aufgestiegen. Bei der Ländergewichtung habe sich der Anteil der australischen Werte von 57 auf 46% reduziert und der Anteil der kanadischen Wert von 30 auf 39% erhöht. Der Cashbestand sei kurzfristig von 3 auf 7% angepasst worden. Der Anteil der Silberwerte sei von 11 auf 13% gestiegen. Der Anteil der Basismetallwerte bleibe unverändert bei 6%. Die Goldminenaktien würden den Fonds mit einem Anteil von 70% dominieren. Das Fondsvolumen sei durch Zuflüsse von 45,3 auf 57,9 Mio. Euro angestiegen. Die Notenbanken würden eine ungebremste Inflationspolitik betreiben, die das Vertrauen in die Geldsysteme langfristig schwäche.

Der Stabilitas Pacific Gold+Metals-Fonds ist für dieses Szenario sehr gut positioniert, sodass der Fonds von einer Edelmetallhausse überdurchschnittlich profitieren sollte, so die Experten von Stabilitas Fonds. (Stand vom 31.07.2018) (08.08.2018/fc/a/f)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
104,28 € 106,51 € -2,23 € -2,09% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0290140358 A0ML6U 117,74 € 97,12 €