Sauren Global Balanced-Fonds: 12/2019-Bericht, Wertsteigerung von 1,7% - Fondsanalyse


16.01.20 10:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Die internationalen Aktienmärkte zeigten im Dezember erneut eine freundliche Entwicklung, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Global Balanced.

Der MSCI World Kursindex sei auf Euro-Basis um 1,1% angestiegen. Die Aktienmärkte des Euro-Raums hätten gemessen am EURO STOXX 50 Kursindex ebenfalls um 1,1% zugelegt. An den Rentenmärkten seien die Kapitalmarktzinsen im Dezember weiter angestiegen. Der REX Performanceindex habe 0,7% verloren.

Der Sauren Global Balanced A habe im Dezember eine Wertsteigerung in Höhe von 1,7% verzeichnet. Das überzeugende Ergebnis habe dabei auf einer breiten Basis gestanden. Der klare Wahlausgang in Großbritannien habe einzelne Ergebnisse unterstützt und bei vielen Fondsmanagern habe sich im Dezember die fundamentale Titelselektion bezahlt gemacht. Das Jahr 2019 habe der Sauren Global Balanced A mit einem erfreulichen Wertzuwachs in Höhe von 11,1% abgeschlossen.

Im Bereich der Aktienfonds hätten die Europa-Fonds insgesamt attraktive Ergebnisse erzielt. Der von Olgerd Eichler verantwortete MainFirst Top European Ideas Fund (ISIN LU0308864023 / WKN A0MVL0) habe mit einer Wertsteigerung in Höhe von 5,3% herausgestochen. Die von dem Nebenwertespezialisten Stephan Hornung verwalteten Fonds Squad Value und Squad Growth hätten Wertzuwächse in Höhe von 3,0% bzw. 3,5% erzielt. Dagegen habe der in US-amerikanische Werte investierende, von Bill Miller verantwortete Miller Opportunity Fund in dem freundlichen Marktumfeld ebenso einen Wertrückgang in Höhe von 0,8% aufgewiesen wie der von Sophia Li verwaltete First State Japan Equity Fund.

Unter den global ausgerichteten Aktienfonds habe der von John Boselli verantwortete Wellington Global Quality Growth Portfolio (ISIN LU1076253134 / WKN A116EJ) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 1,5% überzeugt. Die flexiblen Rentenfonds des Portfolios hätten den Monat mit positiven Ergebnissen abgeschlossen. Die deutlichste Wertsteigerung habe der von Fraser Lundie verantwortete Hermes Multi Strategy Credit Fund verbucht, welcher um 1,1% zugelegt habe.

Die Absolute-Return-Fonds des Portfolios hätten im Dezember in der großen Mehrzahl mit positiven Ergebnissen überzeugt. Den deutlichsten Verlust habe der von David Tovey verantwortete BlackRock European Absolute Return Fund verbucht, welcher um 0,8% nachgegeben habe. Beeindruckende Wertsteigerungen hätten der von Guy Rushton verwaltete Polar UK Absolute Equity Fund sowie der von James Hanbury verwaltete Odey Absolute Return Fund verzeichnet. Beide Fonds hätten insbesondere von Kurssteigerungen einiger britischer Titel auf der Long-Seite nach dem klaren Ergebnis der Großbritannien-Wahl profitiert und um 9,9% bzw. 10,0% zugelegt. Die rentenorientierten Absolute-Return-Fonds hätten Wertzuwächse verzeichnet.

Im Segment der Global Macro Fonds hätten die vornehmlich auf die Renten- und Währungsmärkte ausgerichteten Fonds erfreuliche Wertzuwächse erzielt. Der von Mark Dowding verwaltete BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund habe um 1,3% zugelegt und der von Bruno Crastes und Vincent Chailley verantwortete H2O Allegro sei um 4,0% angestiegen. Der von zwei Fondsmanagern aus Hong Kong verwaltete und grundsätzliche alle Anlageklassen einbeziehende Global Macro Fonds habe eine Wertsteigerung in Höhe von 0,7% verbucht. Die höchste Wertsteigerung habe der von Crispin Odey verwaltete Odey Swan Fund aufgewiesen, welcher im Dezember um 10,9% zugelegt habe. (Stand vom 31.12.2019) (16.01.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
18,282 € 18,108 € 0,174 € +0,96% 11.08./15:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0106280836 930920 19,21 € 15,04 €
Werte im Artikel