Sauren Absolute Return-Fonds: 10/2018-Bericht, Wertminderung von 0,5% - Fondsanalyse


08.11.18 09:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Im Oktober herrschte sowohl an den Aktien- als auch an den Rentenmärkten ein turbulentes Umfeld vor, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Absolute Return.

Insbesondere die Auswirkungen des Handelsstreits mit den USA, die Unsicherheiten der Brexit-Gestaltung und die Haushaltsplanung in Italien hätten im Fokus der Wahrnehmung gestanden und zu einer Neueinschätzung potenzieller Risiken geführt.

Der Sauren Absolute Return habe sich im Oktober mit einer Wertminderung in Höhe von 0,5% in Anbetracht des Marktumfelds noch gut behaupten können. Seit Jahresanfang weise der Sauren Absolute Return eine attraktive Wertsteigerung in Höhe von 1,6% auf.

Viele Unternehmen hätten im Oktober hinter den Markterwartungen zurückbleibende Geschäftszahlen und/oder einen vorsichtigen Ausblick gemeldet, was zu deutlichen Kursreaktionen geführt habe. Zusammen mit einem Favoritenwechsel der Marktteilnehmer habe dies nahezu alle aktienorientierten Absolute-Return-Strategien vor extreme Herausforderungen gestellt.

In der Folge hätten die aktienorientierten Absolute-Return-Fonds des Portfolios im Oktober bis auf eine Ausnahme negative Ergebnisse verzeichnet. Lediglich der von Matthew Smith verantwortete, global ausgerichtete Majedie Tortoise Fund (ISIN IE00B51FHZ28 / WKN A1C3E0) habe den Monat mit einem Wertzuwachs abschließen können und um 2,5% zugelegt. Der von Léopold Arminjon verwaltete Lazard European Alternative Fund (ISIN IE00BD5VYW86 / WKN A2DH3R) sowie der von Stephen Moore verantwortete Artemis US Absolute Return Fund hätten die Verluste jeweils auf 0,3% begrenzen können. Den mit Abstand deutlichsten Wertrückgang habe der von Andrew Gibbs verantwortete Maga Smaller Companies UCITS Fund (ISIN IE00BRCJDL54 / WKN A12HS3) verzeichnet, welcher 7,8% verloren habe.

In der Kategorie der Aktienfonds mit Long/Short-Strategie habe der von Thomas Karlovits verwaltete und gegenwärtig weitgehend marktneutral ausgerichtete Blackwall Europe L/S Fund (ISIN IE00BVFZF452 / WKN A14RN5) einen erfreulichen Wertzuwachs in Höhe von 1,2% erzielt. Daneben habe der von James Hanbury verwaltete Odey Absolute Return Fund (ISIN GB00B55NGR79 / WKN A1XFLJ) mit einer Wertsteigerung in Höhe von 0,3% überzeugt. Der von Filippo Lanza verantwortete, einen Multi-Strategy-Ansatz verfolgende Numen Credit Fund (ISIN IE00BC9ZL398 / WKN A1W3JQ) habe den Monat mit einer Wertminderung in Höhe von 1,1% abgeschlossen.

Die Global Macro Fonds des Portfolios hätten im Oktober in der Mehrzahl Wertverluste verbucht. Bei den auf die Renten- und Währungsmärkte fokussierten Fonds habe der von Bruno Crastes und Vincent Chailley verwaltete H2O Allegro 2,5% verloren und der von Mark Dowding verantwortete BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund (ISIN LU1799623902 / WKN A2JR2J) habe um 3,7% nachgegeben. Ein positives Ergebnis habe der von Crispin Odey verwaltete Odey Swan Fund (ISIN IE00B988MM46 / WKN A1T59R) erzielt, welcher u.a. von seinem Netto-Short-Aktienmarktexposure profitiert und den Monat mit einem Wertzuwachs in Höhe von 6,8% abgeschlossen habe. (Ausgabe Oktober 2018) (08.11.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,92 € 10,93 € -0,01 € -0,09% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0454070557 A0YA5P 11,15 € 10,82 €
Werte im Artikel
54,05 plus
+1,23%
1,77 plus
+0,51%
11,34 plus
+0,27%
102,30 plus
+0,25%
1,10 plus
+0,13%
93,88 minus
-0,01%
10,92 minus
-0,09%
108,57 minus
-0,49%
29.380 minus
-0,59%
110,19 minus
-0,72%