Sauren Absolute Return-Fonds: 01/2020-Bericht, Wertminderung von 0,7% - Fondsanalyse


11.02.20 10:30
Sauren

Köln (www.fondscheck.de) - Der Januar war insbesondere in der zweiten Monatshälfte aufgrund der Furcht vor negativen Auswirkungen des Corona-Virus auf die Wachstumsperspektiven der Weltwirtschaft von steigender Risikoaversion der Marktteilnehmer geprägt, so die Experten von Sauren im Kommentar zum Sauren Absolute Return.

Für fundamental agierende Fondsmanager sei dies grundsätzlich ein schwieriges Umfeld gewesen. Der Sauren Absolute Return A habe im Januar eine Wertminderung in Höhe von 0,7% hinzunehmen gehabt.

Im Segment der aktienorientierten Absolute-Return-Fonds habe es im Januar ebenso viele Fonds mit positivem Ergebnis wie Fonds mit negativem Ergebnis gegeben. Den deutlichsten Wertzuwachs habe der von David Tovey verwaltete BlackRock European Absolute Return Fund verzeichnet, welcher um 2,3% zugelegt habe. Der von Charles-Henri Nême verantwortete Exane Ceres Fund habe sich mit einer Wertsteigerung in Höhe von 1,3% ebenfalls sehr erfreulich entwickelt. Drei der ausgewählten Fonds hätten jedoch sehr deutliche Verluste hinzunehmen gehabt. Der von Leo Perry, Tom Hearn und Christian Fiesser verwaltete Ennismore Global Equity Fund (ISIN IE00BDB52Q42 / WKN A2AMB0) sei um 4,0% gefallen. Der von Matthew Smith verantwortete und ebenfalls global ausgerichtete Majedie Tortoise Fund (ISIN IE00B51FHZ28 / WKN A1C3E0) habe 5,0% verloren. Der von James Hanbury verwaltete Odey Absolute Return Fund (ISIN GB00B55NGR79 / WKN A1XFLJ) habe im Januar nach dem hohen Wertzuwachs im Vormonat um 5,6% nachgegeben.

Bei den auf Übernahmesituationen fokussierten Event Driven Fonds habe der von Jamie Sherman verantwortete KL Event Driven UCITS Fund eine moderate Wertsteigerung in Höhe von 0,4% erzielt, wohingegen der von Ethan Johnson verwaltete Ramius Merger Arbitrage UCITS Fund (ISIN LU1438650027 / WKN ML0VNE) einen Verlust in Höhe von 0,5% hinzunehmen gehabt habe. Die beiden rentenorientierten Absolute-Return-Fonds hätten moderate Wertminderungen verzeichnet.

Das Segment der Global Macro Fonds habe sich im Januar negativ entwickelt. Der von Vince Feng und Will Li verwaltete KLS Arete Macro Fund habe unter den durch das Corona-Virus verursachten Unsicherheiten gelitten und sei um 4,8% gefallen. Der von Crispin Odey verantwortete Odey Swan Fund habe sogar einen Wertrückgang in Höhe von 8,4% aufgewiesen. Der von Mark Dowding verwaltete BlueBay Global Sovereign Opportunities Fund habe 1,7% verloren. Der von Bruno Crastes und Vincent Chailley verantwortete, ebenfalls vornehmlich auf die Renten- und Währungsmärkte ausgerichtete H2O Allegro habe den Monat mit einer Wertminderung in Höhe von 1,0% abgeschlossen. (Stand vom 31.01.2020) (11.02.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10,73 € 10,74 € -0,01 € -0,09% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0454070557 A0YA5P 11,00 € 10,57 €
Werte im Artikel
102,38 plus
+0,62%
104,46 plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
10,73 minus
-0,09%
17.517 minus
-0,27%
12,42 minus
-0,32%
43,97 minus
-0,43%
136,01 minus
-0,82%
1,49 minus
-2,00%
42.305 minus
-5,35%