SPDR-ETFs: Die wirtschaftliche Erholung mit zyklischen, inländischen Small-Cap-Positionen nutzen


12.11.21 11:05
State Street Global Advisors

Boston (www.fondscheck.de) - Die ungleichmäßige Rally nach der Pandemie hat zu einer hohen Konzentration in den Large-Cap-Indices geführt, so die Experten von State Street Global Advisors in ihrem aktuellen "SPDR Strategie Espresso".

Sie habe mittlerweile einen Punkt erreicht, an dem sich die Anleger fragen würden, ob die Aktienmärkte angesichts des Tapering und der Renditeausweitung weiter steigen könnten. In diesem Umfeld könnten Small-Cap-Aktien eine Lösung bieten.

Die Experten von State Street Global Advisors seien der Ansicht, dass es die derzeitige Kombination aus wirtschaftlicher Erholung und straffer, aber immer noch lockerer Geldpolitik den Anlegern ermöglichen könnte, mit Small-Cap-Strategien einen Mehrwert zu erzielen. Im Vergleich zu ihren größeren Pendants seien diese zyklischer, binnenorientierter und reagieren potenziell weniger empfindlich auf moderate Renditeausweitungen.

Small-Cap-Indices seien nicht nur zyklisch, sondern würden sich wegen der zugrunde liegenden Unterschiede zwischen den Volkswirtschaften auch global erheblich unterscheiden. Value-gewichtete Engagements würden ein noch höheres Maß an Zyklizität ermöglichen.

Nachfolgend ein Überblick über die verschiedenen Optionen, die Anlegern zur Verfügung stünden, um ein Engagement in Small Caps zu erreichen:

SPDR® Russell 2000 U.S. Small Cap UCITS ETF und SPDR® MSCI USA Small Cap Value Weighted UCITS ETF:

Der Russell 2000 Index biete Anlegern die Möglichkeit, auf eine zyklische Erholung zu setzen, indem sie sich im Vergleich zum S&P 500 stärker in den Sektoren Industrie und Finanzwerte engagieren würden. Innerhalb des Finanzsektors seien die US-Small Caps naturgemäß stärker auf inländische, regionale Banken ausgerichtet als auf globale Unternehmen. Ein starkes Engagement in der Biotechnologie biete den Anlegern ein gewisses strukturelles Wachstum, da das Gesundheitswesen auch in der Zeit nach der COVID-Initiative weiterhin im Mittelpunkt stehen dürfte. Der MSCI USA Small Cap Value Weighted Index sei ähnlich, allerdings mit einem geringeren Anteil an Gesundheitswerten und einer stärkeren Ausrichtung auf zyklische und wertorientierte Werte, da Finanzwerte mehr als ein Viertel des Gesamtengagements ausmachen würden.

SPDR® MSCI Europe Small Cap UCITS ETF (ISIN IE00BKWQ0M75 / WKN A1191W) und SPDR® MSCI Europe Small Cap Value Weighted UCITS ETF (ISIN IE00BSPLC298 / WKN A12HU7):

Im Großen und Ganzen würden europäische Aktien von anspruchslosen Bewertungen, attraktiven Spreads zu lokalen Anleihen und einem relativ soliden COVID-Management auf dem gesamten Kontinent unterstützt. Der MSCI Europe Small Cap Index und der MSCI Europe Small Cap Value Weighted Index seien beide stark im Industriesektor engagiert. Dieser könnte von der nächsten Phase des Aufschwungs, nämlich den Investitionen, profitieren. Finanzunternehmen, die ein wichtiger Bestandteil dieser Indices seien, könnten von der Ausweitung der Renditen profitieren. Der Immobiliensektor andererseits habe bei einer anhaltenden Erholung erheblichen Spielraum, um zum breiteren Markt aufzuschließen.

SPDR® MSCI World Small Cap UCITS ETF (ISIN IE00BCBJG560 / WKN A1W56P):

Der MSCI World Small Cap Index ermögliche Anlegern ein globales zyklisches Engagement, indem er die spezifischen Vorzüge kleinerer Unternehmen in den USA (59% des Index) und Europa (21%) kombiniere. Das Engagement gehe jedoch noch weiter, denn der globale Index biete Zugang zu Japan (11%), das selbst eine zyklische, exportorientierte Wirtschaft sei. Darüber hinaus würden Kanada und Australien (3,4% bzw. 3,3%) Zugang zu Volkswirtschaften bieten, die von hohen Rohstoffpreisen profitieren würden.

SPDR® MSCI Emerging Markets Small Cap UCITS ETF (ISIN IE00B48X4842 / WKN A1JJTF):

Die Small Caps der Schwellenländer (EM) seien einer der wenigen Teile des Schwellenländer-Universums gewesen, die sich tatsächlich im Einklang mit den entwickelten Märkten entwickelt hätten. Der Grund für diese Performance liege in der Zusammensetzung des MSCI EM Small Cap Index. China mache nur 8,7% des Index aus, während es beim breiteren MSCI EM Index 34% seien. Stattdessen würden Taiwan, Indien und Südkorea 59% der Strategie ausmachen. Dieses Engagement ermögliche es den Anlegern, vom Wachstum der sich entwickelnden Volkswirtschaften zu profitieren und gleichzeitig einen Teil des mit China verbundenen regulatorischen Risikos abzufedern. (Ausgabe vom 11.11.2021) (12.11.2021/fc/a/e)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
54,26 € 55,34 € -1,08 € -1,95% 30.11./17:43
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00BJ38QD84 A1XFN1 59,34 € 41,68 €
Werte im Artikel
-    plus
0,00%
94,72 minus
-0,37%
44,85 minus
-1,21%
90,43 minus
-1,69%
54,26 minus
-1,95%
48,62 minus
-2,00%