SKAGEN Kon-Tiki für Sektor-Rotation gut positioniert


18.11.20 12:00
SKAGEN Funds

Stavanger (www.fondscheck.de) - Die Flucht in Wachstumswerte um jeden Preis war das bestimmende Merkmal 2020, so Fredrik Bjelland, Portfoliomanager des SKAGEN Kon-Tiki bei SKAGEN Funds.

Die Bewertungen von Growth-Aktien im Verhältnis zum Umsatz der Unternehmen seien annähernd auf "dot-com"-Niveau. Value-Aktien seien relativ gesehen attraktiver. Der Unterschied zwischen Value- und Growth liege über alle Märkte hinweg bei rund 30 Prozentpunkten. Mittelfristig sollten sich die Bewertungen allerdings wieder einem Gleichgewicht annähern.

In diesem Umfeld habe sich der SKAGEN Kon-Tiki mit seinem Value-Ansatz im laufenden Jahr zunächst schwächer als seine Vergleichsbenchmark MSCI Emerging Markets entwickelt. Er habe aber den Rückstand seit Mitte des Jahres bereits deutlich verkleinern können und habe den MSCI Emerging Markets Value outperformt.

Die höchsten positiven Performancebeiträge würden unter anderem von Unternehmen aus der E-Mobilitätswertschöpfungskette (LG Chem, Ivanhoe Mines) und dem Mediensektor (Naspers und MultiChoice) kommen. Negative Performancebeiträge habe unter anderem der Bankensektor (Sberbank, State Bank of India) geliefert.

Belastend habe sich für den Fonds die starke Polarisierung der Märkte (Underperformance von Value vs. Growth, Schwellenländern vs. Industrieländern und Small-/Mid-Caps vs. Large-Caps) ausgewirkt.

Allerdings würden Aktien aus den globalen Schwellenländern nach der Coronakrise über attraktivere Rendite-Risikoeigenschaften als ihre Pendants aus den Industrieländern verfügen, unter anderem, weil die zweite Welle in Asien deutlich schwächer verlaufe als in Europa oder den USA.

SKAGEN Kon-Tiki sei für die Sektor-Rotation zu Value und das Schwellenländer-Comeback gut positioniert. Die Coronakrise habe zahlreiche Gelegenheiten geschaffen, attraktive Unternehmen wie TechMahindra, Foxconn oder China Life mit einem Discount für das Portfolio zu erwerben.

Das Portfolio habe gegenüber dem Markt einen Discount. So habe das durchschnittliche KGV mit 10,8 gegenüber 17,7 im MSCI EM gelegen, bei einem Active Share von rund 90 Prozent. Dadurch verfüge das Portfolio über einen Sicherheitspuffer gegen künftige Markteinbrüche.

Die Emerging Markets würden gestärkt aus der Coronapandemie kommen, die hohen Bewertungen von Growth-Aktien würden Value aus Investorensicht zunehmend attraktiv erscheinen lassen. SKAGEN Kon-Tiki zeichne sich vor diesem Hintergrund durch ein starkes positives Momentum aus. (18.11.2020/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
959,3583 NOK 974,9342 NOK -15,5759 NOK -1,60% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NO0010140502 A0HHBV 981,18 NOK 729,53 NOK