ODDO BHF Green Planet Fonds: Solarboom bei US-Privathaushalten


14.07.21 13:00
ODDO BHF Asset Management

Düsseldorf (www.fondscheck.de) - ODDO BHF Asset Management rechnet mit einer dynamisch wachsenden Verbreitung von Solaranlagen bei Privathaushalten in den USA, das geht aus einem aktuellen Marktkommentar des Assetmanagers hervor - für Nicolas Jacob, Fondsmanager des ODDO BHF Green Planet, stellen sie einen Schlüsselmarkt für die Energiewende in den USA dar.

Die Kombination aus technologischer Reife, steuerlichen Anreizen und einem veralteten Stromnetz schaffe die Voraussetzungen für ein nachhaltiges Wachstum des Sektors in den kommenden Jahren.

Der Solarenergieanteil an der Stromerzeugung in den USA habe im Jahr 2020 3,3 Prozent betragen. Damit die Stromerzeugung in den USA bis 2050 CO2-neutral erfolge, sollte der Anteil der Solarenergie am US-Energiemix bis dahin Prognosen zufolge auf 21 Prozent erhöhen. Das entspräche einem jährlichen Wachstum von etwa 7 Prozent.

Nicolas Jacob sage: "Bis 2023 erwarten wir ein dynamischeres Wachstum von 12 Prozent pro Jahr. Installationen in Privathaushalten dürften mit durchschnittlich 14 Prozent pro Jahr noch schneller wachsen. Der technologische Reifegrad ist mittlerweile so hoch, dass sich Haushalte intelligenten Mikronetz-Lösungen zuwenden, die ihnen vor Ort Erzeugungskapazitäten, Speichermöglichkeiten und Ladestationen für Hybrid- oder Elektrofahrzeuge bieten."

Die drei bevölkerungsreichen Staaten Kalifornien, Texas und Florida mit hoher struktureller Sonneneinstrahlung dürften dabei Vorreiter sein. Zudem gebe es Anreize durch Steuerersparnisse für Solaranlagen in Wohngebieten. Der Steuervorteil liege 2022 noch bei 26 Prozent und bei 22 Prozent im Jahr darauf. Die Biden-Administration plane außerdem, in ihrem Infrastrukturplan diese Steuerersparnis auf zehn Jahre auszuweiten. "Das ermöglicht bereits jetzt eine Stromproduktion zu niedrigeren Kosten als durch Gaskraftwerke", sage Jacob. Die Überalterung des Stromnetzes habe in den letzten Jahren wiederholt zu Stromausfällen höheren Kilowattpreisen geführt. Das habe Jacob zufolge bei vielen US-Bürgern ein Umdenken eingeleitet.

Fondsmanager Jacob sage: "Die Solarenergie für Privathaushalte bietet daher nach unserer Analyse in den kommenden Jahren erhebliches Wertschöpfungspotenzial und passt aufgrund der Charakteristika Dekarbonisierung der Stromerzeugung, technologische Innovation und Wachstum perfekt in die Investitionsstrategie des ODDO BHF Green Planet."

Aktuell sei der globale Aktienfonds, der gezielt Anlageopportunitäten im Bereich des globalen ökologischen Wandels wahrnehme, in drei Unternehmen innerhalb des US-Solarmarktes für Privathaushalte investiert: Das US-Unternehmen Enphase und die israelische Solaredge würden Lösungen für die Solarenergieerzeugung (insbesondere Mikro-Wechselrichter, die den von Photovoltaik-Panels erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom umwandeln) sowie Speicherbatterien und angeschlossene Managementsysteme entwickeln. Die in den USA beheimatete Sunrun biete eine Reihe von Dienstleistungen (Design, Installation, Finanzierung, Wartung) im Zusammenhang mit Solarenergieanlagen für Haushalte an. (14.07.2021/fc/a/f)