Nordea 1 - Heracles Long/Short MI Fund: Q1/2018-Bericht, Wertverlust von 13,44% - Fondsanalyse


10.05.18 09:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Anlagestrategie des Nordea 1 - Heracles Long/Short MI Fund basiert auf regelbasierten derivativen Strategien, die eine angestrebte Zielrendite berücksichtigen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Das Model bestimme börsentäglich prognosefrei, ob und in welchem Ausmaß eine Long- oder Short-Position aufgebaut werden solle mit dem Ziel, Renditen durch steigende als auch durch fallende Kurse der zugrunde liegenden Vermögenswerte zu erzielen. Das Portfolio sei breit über weltweite Aktien-, Renten- und Devisenmärkte diversifiziert.

Das erste Quartal 2018 ließe sich treffend mit "Die Rückkehr der Volatilität" übertiteln. Sei das Jahr 2017 noch von sehr geringen Kursschwankungen und einer positiven Kursentwicklung an den Aktienmärkten geprägt gewesen, so sei diese Entwicklung im Berichtsquartal gekippt:

Im Januar sei es zu einem schnellen Kursanstieg an den Börsen und zugleich zu einer höheren Volatilität gekommen. Anfang Februar hätten die Aktienmärkte dann deutlich korrigiert, und die Volatilität sei sprunghaft gestiegen. Das habe insbesondere an den US-amerikanischen Börsen zu Verwerfungen geführt. Seitdem würden sich die Aktienmärkte unter hohen Schwankungen seitwärts bewegen; der positive Trend sei unterbrochen. Anders die Rentenmärkte: Sie scheinen sich nach der Seitwärtsphase im Vorjahr für eine Richtung entschieden zu haben - so sind die Renditen im ersten Quartal deutlich gestiegen, so die Experten von Metzler Asset Management. Unter den Währungen habe der Euro tendenziell weiter aufgewertet.

Die wesentlichen Performancetreiber im Berichtszeitraum seien - wie schon im Vorjahr - die Aktien gewesen. Renten und Währungen hätten sich deutlich schwächer entwickelt, weshalb für diese Asset-Klassen auch die Positionen im Fonds weniger umfangreich gewesen seien. Da der Fonds zu Jahresbeginn aufgrund des Kursanstiegs bei Aktien im Vorjahr mit einer hohen Aktienquote gestartet sei, habe er im Januar eine deutlich positive Wertentwicklung erzielt. Aufgrund der heftigen Korrekturen zwischen Anfang Februar und Mitte März hätten diese Positionen die Performance jedoch stark belastet. Die Beiträge der Renten- und Währungspositionen seien vergleichsweise unbedeutend gewesen.

Im Verlauf der Korrekturphase sei die Aktienquote deutlich reduziert worden. Zum Berichtsstichtag sei die Netto-Aktienquote leicht negativ gewesen. Dies ermögliche dem Fonds, sich bei einem einsetzenden Trend schnell neu zu positionieren und von Bewegungen in beiden Richtungen zu profitieren. Auch die Duration sei weiterhin gering negativ. Bei den Währungen sei zum Stichtag die Short-Position im US-Dollar dominierend gewesen. (Stand vom 29.03.2018) (10.05.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
54,33 € 54,25 € 0,08 € +0,15% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0343921457 A0NDW9 65,53 € 53,08 €