Metzler Wachstum International-Fonds: Q4/2017-Bericht, Wertzuwachs von 6,53% - Fondsanalyse


05.02.18 11:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Schwerpunkt des Metzler Wachstum International liegt überwiegend auf Aktien in- und ausländischer Unternehmen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Hierbei wähle das Portfoliomanagement auf Basis einer durchgeführten Fundamentalanalyse Gesellschaften aus, die überdurchschnittlich wachsen dürften. Dabei könne das Sondervermögen in Euro und anderen Fremdwährungen angelegt werden. Es würden ganz gezielt Wachstumsaktien ausgewählt, die aufgrund ihrer Marktstellung, ihrer Produktinnovationen und/oder eines erfolgreichen Marketings überdurchschnittlich wachsen dürften. Zu den Wachstumswerten würden innerhalb des Portfolios sowohl bekannte Standard- als auch interessante Nebenwerte zählen. Insbesondere Unternehmen aus den Branchen Dienstleistungen, Kommunikation, Freizeit und Pharma dürften in diesem Zusammenhang Renditechancen erwarten lassen.

Das Kernelement des Aktien-Investmentansatzes sei ein transparenter, strukturierter und teamorientierter Prozess. Mit einem Bottomup-Ansatz würden Wachstumsaktien über Länder- und Branchengrenzen hinweg analysiert. Um das Anlagespektrum einzugrenzen, würden quantitative Kriterien herangezogen, die fundamentale Einschätzung sei für die Zukunftsaussichten bei der Anlage entscheidend. Ziel sei es, eine überdurchschnittliche und langfristig stabile risikoadjustierte Wertentwicklung zu erreichen.

Im vierten Quartal hätten weltweit gute Konjunkturdaten und ein weitgehend intaktes Umfeld für weiter freundliche Aktienbörsen gesorgt. Wichtige Impulse seien von den erwarteten Steuersenkungen in den USA, vom höheren Ölpreis sowie vor allem von den stark steigenden Unternehmensgewinnen gekommen. Überdurchschnittliche Kursgewinne hätten aus Sicht eines Euro-Anlegers die Aktienmärkte der Schwellenländer und Japans sowie Technologietitel geliefert. Der Fonds habe mit 6,5% deutlich besser abgeschnitten als der Vergleichsindex MSCI Growth Net mit einem Zuwachs von 4,8%.

Im Quartal hätten sich die Investments in den Sektoren Einzelhandel, Chemie sowie Nahrungsmittel und Getränke am besten entwickelt: So hätten die Experten vom deutlichen Übergewicht in der Einzelhandelsbranche generell und von den hohen Wertzuwächsen bei L Brands und Amazon profitiert. Unter den Chemiewerten habe einmal mehr die deutsche Wacker Chemie herausgeragt; und auch bei den Nahrungs- und Getränkeherstellern hätten die Experten mit der Einzeltitelauswahl gepunktet.

Dagegen habe der Fonds im Sektor Reise und Freizeit Einbußen verbucht, was vor allem auf die schlechte Wertentwicklung des Online-Reiseportals priceline.com zurückzufahren gewesen sei, das im vierten Quartal schwächere Zahlen geliefert habe als erwartet. Zudem hätten auch Versicherungs- und Industrietitel relativ schlecht abgeschnitten, weil der Fonds in diesen gut laufenden Segmenten untergewichtet gewesen sei. Im Berichtszeitraum hätten die Experten einige Positionen mit Gewinn verkauft bzw. reduziert: So hätten sie alle Aktien des chinesischen Internettechnologieunternehmens NetEase, Inc. veräußert und im Gegenzug eine Beteiligung am US-Computer- und Videospielekonzern Activision Blizzard gekauft, den ihres Erachtens ein attraktiveres Chance-Risiko-Profil auszeichne.

Zudem hätten die Experten ihre Beteiligung an VMWare, einem US-Hersteller für Virtualisierungssoftware, und am dänischen Insulinspezialisten Novo Nordisk halbiert. Zudem hätten sie eine Kurskorrektur zum Neueinstieg in salesforce.com, einem US-Anbieter von Cloud-Computing-Lösungen genutzt: Die Experten seien nun auch vom langfristigen Erfolg des Geschäftsmodells überzeugt. Neu im Fonds sei auch Spirit AeroSystems aus den USA, ein Spin-off des Boeing-Konzerns. Auf dem Einstiegsniveau habe die Aktie eine günstige Gelegenheit geboten, an den prall gefüllten Auftragsbüchern von Boeing & Airbus zu partizipieren, zumal Boeing auch für mehrere Jahre exklusiv an Spirit AeroSystems gebunden sei. Zu den Werten mit den höchsten Beiträgen zur Portfolioperformance hätten L Brands, Wacker Chemie und Amazon gezählt. Dagegen hätten die US-Werte priceline.com, Nevro (Medizintechnik) und Celgene (Biotechnologie) die Wertentwicklung des Fonds belastet. (Stand vom 29.12.2017) (05.02.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
180,55 € 179,91 € 0,64 € +0,36% 20.08./21:48
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009752253 975225 182,70 € 149,50 €