Metzler International Growth/Class A-Fonds: Q1/2019-Bericht, Wertzuwachs von 19,8% - Fondsanalyse


08.05.19 13:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Ziel des Metzler International Growth/Class A-Fonds ist es, eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, investiere der Fonds diversifiziert überwiegend in internationale Aktien und aktienähnliche Wertpapiere. Schwerpunkt seien internationale Unternehmen mit voraussichtlich langfristigen und überdurchschnittlichem Wachstumsaussichten.

Die Aktienmärkte hätten im ersten Quartal ein wahres Kursfeuerwerk gezündet und fast durchweg zweistellige Zuwächse verzeichnet. Besonders deutlich seien die Kursgewinne bei Wachstumswerten ausgefallen, die im vorangegangenen Quartal mit am stärksten unter die Räder gekommen seien. Aktien generell hätten von der zunehmend sich bestätigenden Erwartung profitiert, dass die US-Notenbank zumindest 2019 eine Zinspause einlegen werde. Zudem sei die Hoffnung der Anleger auf eine einvernehmliche Lösung des Handelsstreits zwischen den USA und China gewachsen. Der Fonds habe im Berichtsquartal einen Zugewinn von 19,8% erzielt.

Im Quartal habe der Fonds in den Sektoren Industriegüter und Dienstleistungen, Technologie und Einzelhandel am besten abgeschnitten - getrieben von der sehr guten Wertentwicklung einiger Einzeltitel aus diesen Branchen. Dagegen hätten die Sektoren Automobile, Chemie sowie Reisen und Freizeit am Ende der Performanceliste rangiert.

Im Berichtszeitraum hätten die Experten von Metzler Asset Management Aktien des europäischen Flugzeugbauers Airbus neu ins Portfolio aufgenommen: Aufgrund von starkem Flugverkehr könne der Konzern für die kommenden Jahre ein prall gefülltes Orderbuch vorweisen. Modernisierte Kurzstreckenflugzeuge würden Airbus zudem Preis- und Mixvorteile bieten. Auch neu im Fonds sei eine Beteiligung an einem der größten US-Versicherungsmakler, Marsh & McLennan. Stetiges organisches Wachstum und sukzessiv steigende Margen würden diesen defensiven Wachstumswert zu einem attraktiven Investment machen. Zudem hätten die Experten eine erste Position in WEX aufgebaut, einem auf die Flotten-, Reise- und Gesundheitsbranche spezialisierten US-Zahlungsdienstleister.

Dagegen hätten die Experten von Metzler Asset Management komplett ihre Beteiligungen an Rockwell Automation (Automatisierungstechnik, USA) und Blackstone (Private Equity, USA) verkauft und Gewinne für den Fonds gesichert. Zudem hätten sie sich von allen Aktien von Electronic Arts getrennt, um die Verluste für das Portfolio zu begrenzen. Nach Einschätzung der Experten sei das Geschäftsmodell des US-Gamingspezialisten durch zunehmend frei zugängliche Spielesoftware infrage gestellt.

Im Berichtsquartal schnitten unsere Positionen in den drei US-Technologiekonzernen Amazon, Facebook und Microsoft am besten ab, so die Experten von Metzler Asset Management. Dagegen habe der französische Augenoptiker Essilor die Wertentwicklung des Fonds ebenso wie der US-Krankenversicherer Centene belastet. (Stand vom 29.03.2019) (08.05.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
78,35 € 78,71 € -0,36 € -0,46% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE0003723560 989439 81,33 € 59,85 €