Metzler Global Equities Sustainability-Fonds: 05/2021-Bericht, Aktienmärkte mit Kurssteigerungen - Fondsanalyse


11.06.21 10:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Ziel des Metzler Global Equities Sustainability/Class A-Fonds (ISIN IE0003723560 / WKN 989439) ist es, eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, investiere der Fonds diversifiziert überwiegend in internationale Aktien und aktienähnliche Wertpapiere. Schwerpunkt seien internationale Unternehmen mit voraussichtlich langfristigen und überdurchschnittlichem Wachstumsaussichten.

Der Fonds sei gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung eingestuft.

Im Rahmen eines ganzheitlichen ESG-Ansatzes würden Nachhaltigkeitsfaktoren verwendet, um unternehmensspezifische Risiken (z.B. Reputationsrisiken) zu reduzieren und Chancen (z.B. aus dem Klimawandel) zu identifizieren. Es werde ausschließlich in Unternehmen investiert, die entsprechend einem Nachhaltigkeitsfilter nachhaltig seien.

Dieser Filter umfasse folgende kontroverse Geschäftspraktiken und Geschäftsfelder:

- Sehr schwere Verstöße gegen internationale Normen, z.B. Prinzipien des UN Global Compact,
- Hoher Umsatzanteil durch Stromgewinnung aus thermaler Kohle oder Kohleabbau,
- Hoher Umsatzanteil durch Förderung von Erdöl und Erdgas mittels nicht-konventioneller Methoden (z.B. Fracking),
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion oder Handel von Tabakprodukten,
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion und Handel von Rüstungsgüter,
- Unternehmen, die geächtete Waffen produzieren und/oder vertreiben.

Im Mai hätten die globalen Aktienmärkte Kurssteigerungen verzeichnet. Nachdem sich im April zum ersten Mal seit einigen Monaten Wachstumsaktien wieder besser entwickelt hätten als der breite Markt, habe sich diese Dynamik erneut umgedreht. Insgesamt hätten sich im Berichtsmonat die gestiegenen Inflationserwartungen negativ auf globale Wachstumsaktien ausgewirkt, die noch Ende April neue Höchststände erreicht hätten. Die europäischen Märkte hätten am besten abgeschnitten, gefolgt von den japanischen, während die US-amerikanischen Märkte die schwächsten Zugewinne verzeichnet hätten.

Im Mai hätten die Experten von Metzler Asset Management nach einem starken Kurszuwachs Gewinne auf ihrer Position in einem der führenden Düngemittelunternehmen, Mosaic, gesichert. Die Aktien hätten von einem verbesserten Preisumfeld und einem robusten Agrarzyklus profitiert.

Dagegen hätten die Experten von Metzler Asset Management ihre Position im international führenden Off-Price-Einzelhändler, TJX, aufgestockt. Nach Erachten der Experten sollte die Firma von der Wiederöffnung der Läden in den USA profitieren. TJX sei aufgrund seiner erstklassigen Einkaufsorganisation gut positioniert, um Anteile am globalen Bekleidungs- und Wohnmode-Markt zu gewinnen. Die Experten seien überzeugt, dass TJX in der Lage sein sollte, seine Gewinne nachhaltig zu steigern. Für ihre Aufstockung hätten die Experten eine Schwäche des Aktienkurses genutzt, der trotz eines soliden Umsatz- und Gewinnanstiegs und positiver Gewinnkorrekturen gesunken sei.

Im Berichtszeitraum habe die Wertentwicklung des Fonds von Kurssteigerungen des japanischen Anbieters von Personalvermittlungsplattformen, Recruit Holdings, profitiert. Der Aktienkurs sei infolge von Quartalszahlen, die die Markterwartungen übertroffen hätten, sowie einer voranschreitenden Wiederöffnung der Wirtschaft und damit einer höheren Nachfrage nach Personal gestiegen. Auch die Titel von Canadian Pacific Railway hätten positiv zur Performance beigetragen, nachdem die Firma bekannt gegeben habe, ihr Übernahmeangebot für den Konkurrenten Kansas City Southern nicht zu erhöhen. Auch die Aktien der größten kanadischen Bank, Royal Bank of Canada, hätten aufgrund überraschend positiver Quartalszahlen positiv zur Fondsperformance beigetragen.

Negativ auf die Wertentwicklung hätten sich Kursverluste in Aktien der US-Zahlungsdienstleister Global Payments und MasterCard ausgewirkt. Viele Investoren hätten sich von ihren Beteiligungen trotz Quartalszahlen getrennt, die die Markterwartungen übertroffen hätten. Auch die Aktien der Technologiefirmen Apple und Amazon.com hätten Verluste verzeichnet. Nachdem die Titel Ende April infolge starker Quartalszahlen neue Höchststände erreicht hätten, sei es zu vermehrten Gewinnmitnahmen gekommen. (Stand vom 31.05.2021) (11.06.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
112,19 € 112,333 € -0,143 € -0,13% 17.06./10:35
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE0003723560 989439 112,76 € 85,81 €