Metzler German Smaller Companies Sustainability A-Fonds: Q2/2021-Bericht, starker Aufschwung - Fondsanalyse


21.07.21 10:00
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler German Smaller Companies Sustainability A-Fonds (ISIN DE0009752238 / WKN 975223) strebt als Anlageziel die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit entsprechender Ausschüttung an, so die Experten von Metzler Asset Management.

Bei den für den Fonds erwerbbaren Wertpapieren handle es sich überwiegend (zu mindestens 51%) um Aktien deutscher Emittenten. Verzinsliche Wertpapiere, Wandel- und Optionsanleihen, REITs, Indexzertifikate und in Wertpapieren verbriefte Finanzinstrumente deutscher Emittenten könnten hinzu erworben werden. Für den Fonds dürften ausschließlich auf Euro lautende Wertpapiere erworben werden.

Dies gelte auch für Bankguthaben und Geldmarktinstrumente. Mehr als 50% des Aktivvermögens des Fonds würden in Kapitalbeteiligungen im Sinne des § 2 Abs. 8 InvStG angelegt.

Der Fonds sei gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung eingestuft.

Im Rahmen eines ganzheitlichen ESG-Ansatzes würden Nachhaltigkeitsfaktoren verwendet, um unternehmensspezifische Risiken (z.B. Reputationsrisiken) zu reduzieren und Chancen (z.B. aus dem Klimawandel) zu identifizieren. Es werde ausschließlich in Unternehmen investiert, die entsprechend einem Nachhaltigkeitsfilter nachhaltig seien. Dieser Filter umfasse folgende kontroverse Geschäftspraktiken und Geschäftsfelder:

- Sehr schwere Verstöße gegen internationale Normen, z.B. Prinzipien des UN Global Compact,
- Hoher Umsatzanteil durch Stromgewinnung aus thermaler Kohle oder Kohleabbau,
- Hoher Umsatzanteil durch Förderung von Erdöl und Erdgas mittels nicht-konventioneller Methoden (z.B. Fracking),
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion oder Handel von Tabakprodukten,
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion und Handel von Rüstungsgüter,
- Unternehmen, die geächtete Waffen produzieren und/oder vertreiben würden.

Die deutsche Wirtschaft habe die pandemiebedingte Krise durch eine erfolgreiche Impfkampagne im zweiten Quartal relativ rasch überwunden und es habe ein starker Aufschwung begonnen. Vor allem im zuvor besonders beeinträchtigten Dienstleistungssektor und beim privaten Konsum sei es zu starken Aufholeffekten gekommen. Zudem sei der Aufschwung von den Exporten angetrieben worden, die von der Erholung des Welthandels profitiert hätten.

Positiv zur Fondsperformance hätten die Aktien der GK Software (31,5%) beigetragen. Hier habe sich die Digitalisierung des stationären Einzel- und Großhandels beschleunigt. Titel des Onlinebrokers flatexDEGIRO (43,7%) und des Kochboxenhersteller HelloFresh (28,9%) hätten weiterhin von einer starken, durch den Lockdown beschleunigten Nachfrage profitiert. Die Papiere des Personaldienstleisters Amadeus Fire (24,5%) hätten von einer starken Erholung der Festanstellungen Rückenwind erhalten.

Negativ zur Fondsperformance hätten die Aktien der Exasol AG (-18,9%) beigetragen. Pandemiebedingt habe die Software für Datenbankmanagementlösungen nur begrenzt verkauft werden können. Die Aktien von JENOPTIK (-9%) sowie Medios (-8%) hätten weiterhin unter pandemiespezifischen Problemen gelitten. Zusätzlich negativ habe sich ausgewirkt, dass mehrere größere Nebenwerte nicht im Fonds vertreten gewesen seien: So hätten beispielsweise die Aktien von Zalando (21,9%), PUMA (20,5%) und Symrise (20,5%) deutlich an Wert zu gelegt.

Im Berichtsquartal erwarben wir mehrere neue Titel, darunter die Aktien der Softwarefirma CompuGroup Medical, die von einer zunehmenden Digitalisierung im Gesundheitswesen profitieren sollten, so die Experten von Metzler Asset Management. Des Weiteren hätten die Experten Papiere von Knorr-Bremse gekauft, dem Marktführer im Bereich Bremssysteme für Lkws und Züge. Außerdem hätten sie im Rahmen des IPO Anteile an Cherry erworben. Im Gegenzug hätten sich die Experten von Metzler Asset Management von Aktien der Allianz getrennt. Darüber hinaus hätten die Experten die Papiere des Rüstungsunternehmens Hensoldt verkauft und damit ihr ESG-Profil verbessert. (Stand vom 30.06.2021) (21.07.2021/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
263,13 € 262,432 € 0,698 € +0,27% 03.08./19:50
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009752238 975223 264,57 € 184,76 €