Metzler European Small and Micro Cap/Class A-Fonds: Q1/2019-Bericht, Wertzuwachs von 7,95% - Fondsanalyse


07.05.19 13:30
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Ziel des Metzler European Small and Micro Cap/Class A-Fonds (ISIN IE00B5M17487 / WKN A1JCJW) ist es, eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, investiere der Fonds diversifiziert überwiegend in europäische Aktien und aktienähnliche Wertpapiere. Schwerpunkt seien Unternehmen mit niedriger und sehr niedriger Marktkapitalisierung (der Wert der ausgegebenen Anteile eines börsennotierten Unternehmens) und langfristigen Wachstumsaussichten.

Im ersten Quartal hätten sich die europäischen Aktienmärkte deutlich von den starken Verlusten im letzten Quartal 2018 erholt. Das Marktumfeld sei jedoch weiterhin geprägt gewesen von der Diskussion um geopolitische Risiken wie den Brexit und den Handelsstreit zwischen den USA und China. Sorgen habe auch eine sich insgesamt abschwächende Konjunktur bereitet. In diesem risikoaversen Marktumfeld habe sich der Markt für kleinere Unternehmen deutlich schwächer entwickelt als der Markt für Standardwerte. Der Fonds habe ein Plus von 7,95% erzielt, der breite europäische Aktienmarkt von 13,02% (STOXX 600).

Mehrere Aktien hätten im Berichtsquartal positiv zur Wertentwicklung des Fonds beigetragen. Dazu hätten die Papiere der norwegischen Data Respons (33,1%), der beiden britischen Werte Boku (54,0%) und Team17 (31,9%) sowie der deutschen Energiekontor (18,7%) gezählt. Die dahinter stehenden Unternehmen hätten alle mit guten Quartalszahlen und einem positiven Ausblick überzeugt. Weniger erfreulich hingegen hätten sich die Aktien der britischen Accesso Technology (-37,5%) entwickelt; sie hätten unter der anhaltenden Diskussion um benötigte Investitionen in den kommenden Jahren gelitten. Die norwegische Asetek habe 24,3% verloren, das Datacenter-Geschäft sei nicht so stark gewachsen wie erwartet. Der britische Kommunikationsdienstleister Huntsworth habe stabile Zahlen vorgelegt, dennoch habe das Papier um 14,3% nachgegeben.

Im Berichtsquartal kauften wir Anteile der norwegischen IT-Beratung Bouvet neu in den Fonds, so die Experten von Metzler Asset Management. Die Wachstumshistorie des Unternehmens sei stabil und lasse Potenzial auch in einem schwierigen Marktumfeld erwarten. Im Gegenzug hätten die Experten die Aktien der belgischen Recticel verkauft, nachdem sie sich von ihren Tiefständen erholt habe. Zudem hätten sich die Experten von Metzler Asset Management nach enttäuschender Entwicklung von der deutschen SAF HOLLAND getrennt. (Stand vom 29.03.2019) (07.05.2019/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
238,68 € 238,51 € 0,17 € +0,07% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B5M17487 A1JCJW 287,16 € 217,28 €