Metzler Euro Liquidity-Fonds: Q2/2018-Bericht, Wertminderung von 0,22% - Fondsanalyse


10.07.18 15:17
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Der Metzler Euro Liquidity-Fonds (ISIN DE0009761684 / WKN 976168) strebt als Anlageziel die Erwirtschaftung einer marktgerechten Rendite mit entsprechender laufender Wiederanlage der Erträge an, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, könnten für das Fondsvermögen bis zu 85% in auf Euro lautende Geldmarktinstrumente, Bankguthaben und Geldmarktfondsanteile angelegt werden. Daneben könnten auch Wertpapiere mit längeren Laufzeiten erworben werden.

Derivate könnten sowohl zur Absicherung als auch zur Ertragssteigerung eingesetzt werden. Ein Derivat sei ein Finanzinstrument, dessen Wert - nicht notwendig eins zu eins - von der Entwicklung eines oder mehrerer Basiswerte wie z.B. Wertpapieren oder Zinssätzen abhänge.

Der europäische Geldmarkt habe auch im zweiten Quartal 2018 seinen Dornröschenschlaf fortgesetzt. Die Geldmarktzinsen hätten auf nahezu unveränderten Niveaus verharrt. Der Zinssatz für Tagesgeld (EONIA) habe im Quartalsdurchschnitt bei etwa -0,36% gehandelt und auch der Zinssatz für Dreimonatsgeld habe durchschnittlich bei etwa -0,33% gelegen.

Die EZB habe auf ihrer Sitzung im Juni zwar angekündigt, dass Wertpapierkaufprogramm im Dezember zu beenden, sie habe jedoch gleichzeitig die Erwartungen auf einen schnellen Zinsschritts im Jahr 2019 enttäuscht. Auf Basis der Aussagen von EZB-Präsident Draghi rechne nunmehr die Mehrheit der Volkswirte erst im Oktober 2019 mit einer Erhöhung des Einlagesatzes von derzeit -0,4%. Darüber hinaus habe EZB-Präsident Draghi betont, dass er große Risiken für die Konjunktur der Eurozone aufgrund des globalen Handelskonflikts sehe. Die EZB dürfte vor diesem Hintergrund den Zeitpunkt der ersten Leitzinserhöhung eher auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, als früher zu agieren. Vielleicht bedürfe es erst eines neuen EZB-Präsidenten ab November 2019, um den europäischen Geldmarkt wieder wachzuküssen.

Der Fonds Metzler Euro Liquidity habe im zweiten Quartal per Saldo minimale Mittelabflüsse verzeichnet. Der Fonds sei - abgesehen von seinem Kassenbestand - in variabel verzinsliche Anleihen investiert, die von deutschen Bundesländern emittiert oder garantiert seien. Die Investitionsquote habe 99,65% am Ende des Quartals betragen. Bei dem aktuellen Bestand handle es sich um variabel verzinsliche Anleihen mit überwiegend vierteljähriger Zinsanpassung. Im Berichtszeitraum habe der Fonds eine Nettoperformance von -0,22% erzielt. (Stand vom 29.06.2018) (10.07.2018/fc/a/f)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
67,41 € 67,41 € -   € 0,00% 27.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009761684 976168 67,93 € 67,41 €