Metzler Euro Corporates Short Term Sustainability-Fonds: 12/2021-Bericht, Performance leicht belastet - Fondsanalyse


13.01.22 10:30
Metzler Asset Management

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Ziel des Metzler Euro Corporates Short Term Sustainability/Class A-Fonds (ISIN IE00B8KKJT75 / WKN A1J1NR) ist es, Zinseinkünfte und eine langfristige Wertsteigerung zu erzielen, so die Experten von Metzler Asset Management.

Um dies zu erreichen, investiere der Fonds überwiegend in Unternehmensanleihen globaler Emittenten, die in Euro denominiert seien und eine Laufzeit von bis zu fünf Jahren hätten. Den Schwerpunkt würden Anleihen von Unternehmen außerhalb des Finanzsektors bilden, beispielsweise festverzinsliche und variabel verzinsliche Unternehmensanleihen. Darüber hinaus könne der Fonds in andere in Euro denominierte Staatsanleihen investieren. Alle Anleihen müssten über ein Investmentgrade-Rating oder ein vergleichbares Rating verfügen. Derivate könnten eingesetzt werden, um das Engagement auf Anleihen und/oder Devisenmärkten zu erhöhen und/oder zu verringern.

Der Fonds sei gemäß Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung eingestuft.

Im Rahmen eines ganzheitlichen ESG-Ansatzes würden Nachhaltigkeitsfaktoren verwendet, um unternehmensspezifische Risiken (z.B. Reputationsrisiken) zu reduzieren und Chancen (z.B. aus dem Klimawandel) zu identifizieren. Es werde ausschließlich in Unternehmen investiert, die entsprechend einem Nachhaltigkeitsfilter nachhaltig seien. Dieser Filter umfasse folgende kontroverse Geschäftspraktiken und Geschäftsfelder:

- Sehr schwere Verstöße gegen internationale Normen, z.B. Prinzipien des UN Global Compact,
- Hoher Umsatzanteil durch Stromgewinnung aus thermaler Kohle oder Kohleabbau,
- Hoher Umsatzanteil durch Förderung von Erdöl und Erdgas mittels nicht-konventioneller Methoden (z.B. Fracking),
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion oder Handel von Tabakprodukten,
- Hoher Umsatzanteil durch die Produktion und Handel von Rüstungsgüter,
- Unternehmen, die geächtete Waffen produzieren und/oder vertreiben würden.

Im Dezember sei die Ausbreitung der neuen Omikron-Variante des Coronavirus rasant vorangeschritten. In vielen Ländern habe die Zahl der täglichen Neuansteckungen sogar neue Höchstwerte erreicht, etwa in Deutschland. Allerdings habe sich schon bald gezeigt, dass die Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle nicht im gleichen Maße wie bei vorherigen Wellen angestiegen sei. Dies habe im Berichtszeitraum zu einer Entspannung an den Kapitalmärkten geführt. So seien etwa die Risikoaufschläge für Euro- Unternehmensanleihen von ihrem Hoch Anfang Dezember im Laufe des Monats deutlich gesunken.

Die Rendite dreijähriger Bundesanleihen habe sich von ihrem zwischenzeitlichen Tief bei -0,75% erholt und sei bis zum Monatsende auf -0,64% angestiegen. Für längere Laufzeiten sei der Anstieg noch ausgeprägter gewesen. Gründe dafür seien die von vielen Unternehmen positiv bewerteten Konjunkturperspektiven und die Reaktion der Geldpolitik auf die anhaltend hohe Inflation gewesen. So habe etwa die US-Notenbank beschlossen, ihre Anleihekäufe schneller als geplant zurückzufahren, und die Bank von England habe den Leitzins auf 0,25% erhöht.

Auch die EZB habe auf ihrer Sitzung im Dezember bekräftigt, das Pandemie-Kaufprogramm (PEPP) trotz steigender Fallzahlen wie geplant bis Ende März auslaufen zu lassen, da die Wirtschaft gelernt habe, sich besser auf die Pandemie einzustellen. Gleichzeitig habe die EZB jedoch eine Verlängerung der Reinvestitionen aus dem Pandemie-Kaufprogramm um ein Jahr zugesagt und eine Aufstockung des regulären Anleihe-Kaufprogramms (APP) in Aussicht gestellt.

Im Fonds hätten die Experten von Metzler Asset Management im Dezember an einer Übergewichtung von Anleihen mit Restlaufzeiten von mehr als drei Jahren festgehalten. Auch die Übergewichtung von Papieren mit niedrigerem Rating sei beibehalten worden. Auf Einzeltitelebene seien geringfügige Anpassungen vorgenommen worden. Die Gesamtperformance des Fonds sei im Berichtsmonat durch die aktive Durationssteuerung leicht belastet worden. (Stand vom 30.12.2021) (13.01.2022/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
96,85 € 96,84 € 0,01 € +0,01% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
IE00B8KKJT75 A1J1NR 98,06 € 96,80 €