LuxTopic-Fonds: Notenbanken rudern weiter zurück - Fondsanalyse


07.06.18 12:30
Robert Beer Investment

Weiden (www.fondscheck.de) - "Politische Börsen haben…" lautete der Titel unseres letzten Newsletters, der auch passend für die aktuelle Situation in Italien ist, so die Experten von Robert Beer Investment.

Natürlich sei die finanzielle Situation gepaart mit einer populistischen Regierung, die massive Veränderungen - wie beispielsweise eine Flat Tax für Privatpersonen und Unternehmen - plane, eine Herausforderung und für die Anleihenmärkte schwer verdaulich. Für die Aktienmärkte sei dies jedoch eher positiv: Weniger Steuern, mehr Investitionen und Geld seien schließlich ideal für Unternehmen.

Ein Beispiel hätten die Vereinigten Staaten, beziehungsweise Donald Trump geliefert: Steuerreform und Investitionsprogramm seien gut für Aktien und schlecht für Staatsanleihen. Daher sollte das Thema Italien relativ schnell abgehakt sein und uns in den nächsten Monaten lediglich in der politischen Diskussion um Transferzahlungen, Eurobonds oder ähnlichem begleiten, welches aus Aktiensicht ähnlich zu sehen ist, so die Experten von Robert Beer Investment.

Eine Tatsache die jedoch eine gewisse Bremswirkung entfalte, sei die aktuelle Notenbankpolitik. Die europäische Notenbank werde ihre Anleihekäufe vermutlich im Herbst beenden, die japanische Notenbank sollte folgen. Die monetäre Unterstützung der Märkte mit Zentralbankkäufen ende damit. Ja, in Amerika würden die Experten sogar einen - wenn auch leichten - Rückgang der FED-Bilanz sehen. Es werde interessant sein, wie sich die Kapitalmärkte - insbesondere die Anleihenmärkte - ohne diese Nachfrage entwickeln würden. Zumal der amerikanische Staat gleichzeitig aufgrund der Steuerreform enorme Neuschulden über den Kapitalmarkt refinanzieren müsse.

Erste Auswirkungen würden sich hier bereits in den Emerging Markets und China bemerkbar machen. Hier seien Schulden von Staaten und Unternehmen in Dollar aufgenommen worden. Die Zinslast habe sich durch den Zinsanstieg in den USA bereits spürbar erhöht. Weiter steigende US-Zinsen könnten also durchaus die Investitionsfreude dieser Unternehmen und somit das aktuell herrschende Goldilocks-Szenario belasten.

Das Spannungsfeld zwischen sehr guten - aber eben vergangenen - wirtschaftlichen Daten und einer monetären Straffung seitens der Notenbanken führe nach Erachten der Experten auch im zweiten Halbjahr zu einer erhöhten Volatilität an den Märkten. Politische und geopolitische Ereignisse könnten darüber hinaus zusätzlich zu heftigen kurzfristigen Reaktionen führen. Den Märkten stünden höhere Schwankungen als in den letzten Jahren bevor.

Unter den gegebenen Umständen würden sich die Experten mit einer Investition in europäischen und deutschen Blue Chips sehr wohl fühlen. Diese seien fair bewertet und bilanziell sehr gesund. Mit ihren Sicherungsinstrumenten würden die Experten seit 14 Jahren eine risikoadjustierte Anlagepolitik fahren. Das sei ihre Expertise. Daher seien ihre Strategien bestens geeignet als Bausteine einer langfristigen Basisstrategie. Natürlich seien die Experten bei den Aufwärtsbewegungen nicht so stark dabei wie long only Strategien. Ihre Stärke würden sie ausspielen, wenn es mal wieder unerwartet schwieriger werde an den Märkten oder zu überraschenden Entwicklungen komme.

Die meisten der Robert Beer Investment-Investoren würden jeweils eine der drei Robert Beer Investment-Strategien bevorzugen: Den LuxTopic - Systematic Return (ISIN LU1181278976 / WKN A14M9N, A; ISIN LU1181280105 / WKN A14M9P, B) - ein vermögensverwaltender Fonds (mind. 51% Aktienquote gemäß Verkaufsprospekt), den LuxTopic - Flex - ein vermögensverwaltender Fonds (mind. 51% Aktienquote gemäß Verkaufsprospekt) und den LuxTopic - Aktien Europa (ISIN LU0165251116 / WKN 257546, A; ISIN LU0592234537 / WKN A1JFAE, B) - eine risikoadjustierte Aktienstrategie (mind. 51% Aktienquote gemäß Verkaufsprospekt). (07.06.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
88,67 € 88,73 € -0,06 € -0,07% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1181278976 A14M9N 97,41 € 88,40 €
Werte im Artikel
194,41 plus
+0,08%
1.024 plus
+0,03%
20,74 plus
0,00%
901,30 minus
-0,05%
88,67 minus
-0,07%