LO Fund Asia Value Bonds: China kündigt politischen Richtungswechsel zur Kreditlockerung an - Fondsanalyse


08.08.18 14:30
Lombard Odier IM

Genf (www.fondscheck.de) - "Unserer Ansicht nach bemühen sich die chinesischen Behörden die selbst auferlegte Kreditverknappung in China zu beenden", sagt Dhiaj Bajaj, Portfoliomanager des LO Fund Asia Value Bonds (ISIN LU1480985222 / WKN A2ARVE) bei Lombard Odier IM.

"In Kombination mit der jüngsten von den Behörden zugelassenen Abschwächung des Yuan, ist diese Lockerung vermutlich eine Reaktion auf potenzielle Risiken, ausgelöst durch die Handelsspannungen mit den USA. Marktseitig rechnen wir daher derzeit mit einem Rückgang chinesischer Unternehmensanleiherenditen, sowohl im Inland als auch in den Offshore-Märkten. Dies dürfte unserer Ansicht nach positive Auswirkungen auf Anleihen in Asien und anderen Schwellenländern haben, wenn auch im geringeren Umfang - aufgrund der Größe und Relevanz Chinas für Fixed Income in Schwellenländern.

Basierend auf der Staatsratssitzung rechnen wir in den kommenden Monaten mit einer konzentrierteren Geld- und Finanzpolitik der chinesischen Regierungsorgane. Es könnte eine weitere Lockerung der Liquidität geben, hervorgerufen durch Kreditprogramme sowie einer Reduzierung des Mindestreservesatzes für Banken. Außerdem erwarten wir gezielte Maßnahmen zur Unterstützung der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), höhere Emissionen von Anleihen lokaler Verwaltungen und Sonder-Staatsanleihen zur Unterstützung von Infrastrukturinvestitionen. Die Regierung könnte eine Änderung an der Wertpapierregulierung anstreben, um Finanzinstituten mehr Zeit zur Reduzierung der Schulden aus Schattenbankaktivitäten einzuräumen.

Der Umfang der Maßnahmen weist unserer Ansicht nach auf einen sowohl klaren als auch kraftvollen geld- und finanzpolitischen Richtungswechsel hin. Dies dürfte die Zuversicht der Kreditgeber, wie Banken, inländische Vermögensverwalter und globale Kapitalmarktinvestoren, stärken und sie dazu bewegen, wieder aktiver zu werden und die Finanzierungsbedingungen zu normalisieren. Positive Auswirkungen zeichnen sich bereits ab, denn die Anleihekurse erholen sich momentan nach einer Talfahrt. Außerdem öffneten die Primärmärkte Mitte Juli wieder für Emissionen. Nach unserer Auffassung sollten die vergangenen sechs Monate den Tiefpunkt der Bewertungen asiatischer Unternehmensanleihen markieren."

Eine Übersicht über wichtige politische Änderungen - angekündigt oder angedeutet:

Geldpolitische Lockerung
- Die Regulierungskommission für das Bankwesen in China (CBRC) habe durch eine Senkung der Kreditkosten die Finanzinstitutionen dazu aufgefordert, mehr für kleine Unternehmen zu tun. Die großen Kreditgeber sollten dabei die Führung übernehmen.
- Die People's Bank of China (PBoC) werde die Banken dabei unterstützen, (i) die Kreditvergabe über Firmendarlehen auszuweiten und (ii) mehr in Anleihen von Unternehmen und anderen Körperschaften zu investieren.
- Die PBOC werde Anreize schaffen, um die Liquidität von Geschäftsbanken zu stärken. Die Chinesische Zentralbank versuche ebenfalls sicherzustellen, dass die Kreditgeber über reichlich Liquidität verfügen würden. Neben anderen Maßnahmen fordere sie die Banken deshalb auf, ihre mittelfristige Kreditfazilität (MLF) zu nutzen. Der ausstehende Gesamtbetrag im Rahmen der MLF habe Ende Juni CNY 4,4 Billionen betragen und werde voraussichtlich weiter steigen.
- Banken, die in Anleihen mit einem lokalen Rating von AA+ und darunter investieren würden, würden besonders unterstützt. Bloomberg habe gemeldet, dass die PBOC Geschäftsbanken für den Anteil ihrer Kreditvergabemit MLF-Mitteln in gleicher Höhe ausstatten werde. Gleiches gelte für Investments in Unternehmensanleihen mit Ratings von AA+ und darüber. Für Investments in Unternehmensanleihen mit Ratings unter AA+ würden die Banken die doppelte Höhe an MLF-Krediten erhalten (Hinweis: Bei den lokalen chinesischen Ratings werde eine Wertung unter AA- als spekulativ angesehen).
- Die Finanzinstitutionen seien angehalten worden, die frei werdenden Mittel aus Senkungen des Mindestreservesatzes zur Unterstützung der Kreditvergabe an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie für Beteiligungen an "Debt-for-Equity-Swaps" zu verwenden. Die Ausweitung von Garantien für KMU-Kredite solle ebenfalls einen Anreiz zur Vergabe von Krediten an Unternehmen dieser Größenordnung schaffen.
- Zusätzlich zu den bereits angekündigten Maßnahmen würden die Experten davon ausgehen, dass die PBOC den Mindestreservesatz für Banken in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 um mindestens 100 Basispunkte senken werde.

Neue konzertierte Feinsteuerung der Regulierung für das Schattenbankwesen

- Die PBOC, die Regulierungskommission für das Bank- und Versicherungswesen in China (CBIRC) und die chinesische Wertpapieraufsichtskommission CSRC), hätten am 20. Juli neue detaillierte Richtlinien herausgegeben, die Finanzinstitutionen mehr Flexibilität bei der Rücknahme ihrer Schattenbankaktivitäten einräumen sollten.
- Die neuen Regeln[vi] der CBIRC für Vermögensverwaltungsprodukte - Wealth-Management-Produkte (WMPs) und Asset-Management-Produkte (AMPs) - dürften den Druck auf "Nicht-Standard-Schuldtitel" abmildern. Darüber hinaus sollten die Banken mehr Flexibilität in Bezug auf den Zeitablauf und die Umsetzung haben.
- Diese Maßnahmen dürften eine Entspannung bei der Reduzierung der außerbilanziellen Kreditvergabe zur Folge haben, der ein weiterer Faktor für die Verknappung an den Kreditmärkten im letzten Jahr gewesen sei.

Fiskalische Lockerung (vom Staatsrat am 23. Juli in Aussicht gestellt)

- Der Staatsrat habe bekannt gegeben, dass die Regierung weitere Maßnahmen zur Stärkung der Binnennachfrage ins Auge fasse, um das Wachstum zu unterstützen.
- Dies dürfte auch eine expansivere Fiskalpolitik umfassen, mit weiteren Unternehmenssteuersenkungen und einer beschleunigten Ausgabe von Sonderanleihen von lokalen Verwaltungen zur Unterstützung von Infrastrukturinvestitionen.
- Um greifbarere Fortschritte bei laufenden Infrastrukturprojekten zu erzielen, würden die Bemühungen zur Ausgabe von Sonderanleihen im Wert von CNY 1,35 Billionen für lokale Verwaltungen verstärkt. (08.08.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
131,2115 $ 131,1192 $ 0,0923 $ +0,07% 18.08./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1480985222 A2ARVE 137,40 $ 128,33 $