LBBW Zyklus Strategie R-Fonds: 11/2020-Bericht, Wertzuwachs von 11,15% - Fondsanalyse


04.01.21 13:00
LBBW Asset Management

Stuttgart (www.fondscheck.de) - Ziel der Anlagepolitik des LBBW Zyklus Strategie R ist es, bei Beachtung des Risikogesichtspunktes einen möglichst hohen Vermögenszuwachs zu erwirtschaften, so die Experten von LBBW Asset Management.

Der LBBW Zyklus Strategie sei ein dividendenorientierter Fonds, der Erkenntnisse aus der "Behavioral Finance" (Börsenpsychologie) nutze. Anhand eines eigens entwickelten Dividenden-Zyklus würden Aktien selektiert und deren Kaufzeitpunkt bestimmt. Die Strategie habe das Ziel einer positiven Jahresperformance bei gleichzeitig hohem ordentlichem Ertrag und niedriger Volatilität (Schwankungsbereich). Den Anlageschwerpunkt würden derzeit Euroland-Aktien bilden. Sollte das Modell keine geeigneten Aktien anzeigen, so erfolge eine Investition im Rahmen der vorgegebenen Anlagegrenzen z.B. in Anleihen. Mehr als 50% des Aktivvermögens des Fonds würden in Kapitalbeteiligungen i. S. d. § 2 Absatz 8 Investmentsteuergesetz ("InvStG") angelegt.

Die zurückhaltende Einstellung von Investoren im Oktober habe im November in einer Aktienrally gemündet. Getragen worden sei diese vom Ausgang der US-Wahlen sowie den Durchbrüchen bei der Covid-19-Impfstoffentwicklung und der damit verbundenen Hoffnung auf ein schnelles Ende der Pandemiemaßnahmen. Von Letzterem hätten vor allem wertorientierte und zyklische Titel profitiert, die zuvor besonders unter der Pandemie gelitten hätten. Die US-Aktienmärkte hätten dabei sogar neue Allzeithochs erreicht.

Die Entwicklung des europäischen Rentenmarktes sei hingegen gemischt gewesen. Das Ausbleiben einer "Blue Wave" (Ein Sieg der Demokraten bei der US-Präsidentschaftswahl verbunden mit einer Mehrheit in beiden Kammern des US-Kongresses) habe zunächst zu sinkenden Zinsen geführt. Die Hoffnung auf eine Normalisierung der Wirtschaft im Zuge der Covid-19-Impfstoffdurchbrüche habe hingegen wieder zu steigenden Zinsen geführt.

Die globalen Aktienmärkte hätten im November um ca. 12,2% gemessen am MSCI All Country World Index zugelegt. Am stärksten hätten sich die Region Europa sowie die Sektoren Energie und Finanzen erholt. Der DAX habe dabei einen Kursgewinn von ca. 15,0% und der STOXX Europe 600 von ca. 13,7% erzielt. In den USA habe der S&P 500 um ca. 10,8% und der technologielastige NASDAQ 100 um ca. 11,8% zugelegt.

Die 10-jährigen deutschen Staatsanleihen hätten ca. 0,4% verloren. Anleihen der so genannten Euro-Peripherie seien hingegen etwas stärker nachgefragt gewesen. Gold habe leicht an Wert verloren und den Monat am Jahrestief von 1.777 US-Dollar pro Feinunze beendet. Der Euro habe sich seinem Hoch von 1,20 US-Dollar vom 1. September zum Monatsende wieder angenähert.

Der LBBW Zyklus Strategie R habe den November 2020 mit einer Wertentwicklung von +11,15% beendet. Damit habe er mit der Wertentwicklung im Vergleichszeitraum hinter dem EURO STOXX 50-Index (+18,09%) und dem umfassenderen EURO STOXX-Index (+16,97%) gelegen. Die Volatilität (Häufigkeit und Intensität der Preisschwankungen) des Fonds habe innerhalb des letzten Laufzeitjahres bei 30,1% gelegen und sei damit geringer gewesen als beispielsweise die des EURO STOXX 50-Index, welche bei 35,5% gelegen habe.

Die Aktienquote zum Monatsende habe 79,23% betragen. Mit der Auswahl und Gewichtung innerhalb der Branchen seien im November mit den Sektoren Versicherungen (z.B. Post Italiane), Versorger (z.B. Red Electrica) und Energie (z.B. Total) jeweils relative Vorteile erzielt worden, hingegen habe sich die Gewichtung in der Bankenbranche (z.B. kein Gewicht), der Industriebranche (z.B. keine Aktien in Airbus oder Safran) sowie im Sektor Technologie (z.B. geringes Gewicht) im Marktvergleich als weniger gut erwiesen. Der Schwerpunkt der Investitionen habe nach Ländern in Spanien gelegen, gefolgt von Frankreich und Deutschland. Die größten Branchenanteile im Fonds hätten Versorger, Gesundheit und Energie gebildet. (Stand vom 30.11.2020) (04.01.2021/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
35,56 € 34,81 € 0,75 € +2,15% 21.01./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0RA061 A0RA06 35,56 € 20,71 €