LBBW Rohstoffe & Ressourcen-Fonds: 10/2017-Bericht, Wertzuwachs von 2,18% - Fondsanalyse


15.11.17 12:00
LBBW Asset Management

Stuttgart (www.fondscheck.de) - Der LBBW Rohstoffe & Ressourcen Fonds (ISIN DE0005326482 / WKN 532648) investiert überwiegend in in- und ausländische Investmentfonds aus den Bereichen Rohstoffe und Ressourcen, so die Experten von LBBW Asset Management.

Rohstoffe seien unbearbeitete Stoffe aus der Natur wie Gold oder Erdöl. Ressourcen seien Mittel, die in die Produktion von Gütern und Dienstleistungen eingehen würden. Das Management entscheide im ersten Schritt, welche Segmente aus den Bereichen Rohstoffe und Ressourcen aktuell am aussichtsreichsten seien. Im zweiten Schritt werde der für die ausgewählten Segmente passende Zielfondsmanager identifiziert und der entsprechende Einzelfonds gekauft. Somit sei über den Dachfonds eine sehr breit gestreute Anlage möglich.

In der ersten Monatshälfte habe der Goldpreis die technisch viel beachtete 1.300 US-Dollar-Marke erneut überspringen können. Dieses Signal habe jedoch nicht halten können, was sich einige Markteilnehmer davon erhofft hätten. So habe der Preis des gelben Edelmetalls im weiteren Verlauf des Oktobers wieder Richtung 1.270 US-Dollar konsolidiert. Unterstützende Faktoren für den festeren Goldpreis seien unter anderem die schwächelnde amerikanische Währung, aber auch die Rückkehr der chinesischen Marktteilnehmer nach der Feiertagswoche im Anschluss an den chinesischen Nationalfeiertag am 1. Oktober gewesen.

Im Aluminiummarkt würden aktuell Befürchtungen über Angebotsengpässe den Preis des Metalls stützen. In China seien 28 Städte von der Regierung dazu angehalten ihre Produktion bis Ende des ersten Quartals 2018 zu reduzieren. China habe insbesondere in den nördlichen Metropolregionen mit enormer Luftverschmutzung zu kämpfen, die in den Wintermonaten durch den verstärkten Heizbedarf generell noch zunehme. Da die Aluminiumherstellung per se ein enorm energieaufwändiges Verfahren sei, das große Mengen industrieller Abgase verursache, versuche die chinesische Regierung durch die Produktionseindämmung dem gesundheits- und umweltschädlichen Smog einigermaßen Herr zu werden. Da die Nachfrage auch in nächster Zeit robust zu bleiben scheine, könne der Aluminiumpreis seit einiger Zeit von dieser Entwicklung profitieren.

Der LBBW Rohstoffe & Ressourcen habe im September um 2,2% zugelegt. Zur besseren Diversifikation sei im Oktober das Holzinvestment des Fonds um einen weiteren Zielfonds ergänzt worden. Die aktuelle Allokation setze sich per Monatsultimo wie folgt zusammen: Rohstoffe 21%, Edelmetalle 14%, Wasser 9%, Nahrungsmittel 9%, Energie 10%, Ökologie & Wachstum 21%, Infrastruktur 10%, Liquidität 6% (Stand vom 30.10.2017) (15.11.2017/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
26,23 € 25,96 € 0,27 € +1,04% 17.11./21:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005326482 532648 29,21 € 25,01 €