Green Bond Fund: Vom Anleger- zum Anbietermarkt - "Green Bonds sind erwachsen geworden"


07.07.20 11:00
BNP Paribas Asset Management

Paris (www.fondscheck.de) - Green Bonds erfreuen sich bei Investoren und Emittenten einer wachsenden Begeisterung - auch während der Corona-Krise: Die Emissionen reißen nicht ab und sind am Markt regelmäßig nachgefragt, so die Experten von BNP Paribas Asset Management.

Zuletzt habe E.ON eine halbe Milliarde Euro von Investoren eingesammelt, nachdem das Unternehmen bereits im März einen Green Bond für über 750 Millionen Euro an den Markt gebracht habe - die grüne Anleihe des Versorgers sei damals dreifach überzeichnet gewesen. Auch global gewinne der Markt rasch an Dynamik: Laut der Climate Bonds Initiative habe das Emissionsvolumen 2019 bereits 257,5 Milliarden US-Dollar betragen, für 2020 würden sogar rund 350 Milliarden US-Dollar erwartet. Zum Vergleich: 2013 seien es erst 3,5 Milliarden gewesen.

Nicht nur das Volumen nehme stetig zu, der Markt insgesamt sei gereift, so Arnaud-Guilhem Lamy, Spezialist für Anleihen und Nachhaltiges Investieren (SRI) im Management-Team von BNP Paribas Asset Management. "Die Asset-Klasse ist erwachsen geworden: Bis 2018/19 bestimmte das Angebot die Nachfrage, nun dreht sich das Verhältnis. Die Nachfrage nimmt stärker zu als das Angebot mitwachsen kann. Das heißt, Green Bonds werden künftig teurer werden. Wer rechtzeitig einsteigt, profitiert."

In den letzten zehn Jahren hätten sich Green Bonds von einem Nischenmarkt zum Mainstream entwickelt. "Der rasch expandierende Markt ist jetzt ausreichend diversifiziert, um Anlegern als Investitionslösung echten Mehrwert zu bieten." Lamy erkläre weiter: "Green Bonds sind Anleihen, es ist nichts Exotisches daran. Sie haben dieselben Emittenten sowie ähnliche Preise und Verhaltensweisen wie konventionelle Anleihen. Doch das Beste an den grünen Anleihen: Sie sind das perfekte Finanzinstrument, um eine klimaverträgliche Entwicklung zu fördern. Green Bonds sind das fehlende Bindeglied zwischen dem Kapitalmarkt und dem Finanzierungsbedarf der Energiewende." Bis 2030 würden pro Jahr 6,9 Billionen US-Dollar gebraucht, um den Übergang zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft zu unterstützen.

Lamy und seine Kollegen würden eine eigens entwickelte Bewertungsmethode nutzen und hätten eine sehr klare Definition, was echte Green Bonds ausmache: "Anleihen, die eine längere Lebensdauer der Infrastruktur für fossile Brennstoffe und Anlagen unterstützen, die nicht auf ein 2-Grad-Szenario ausgerichtet sind, fallen bei uns per se durchs Raster. Innerhalb unseres Emerging-Market-Universums sind derzeit 218 Anleihen in (63,7%), 124 (36,3%) Anleihen sind out."

Bei der Auswahl sähen sich die Mitglieder des 25-köpfigen Research-Teams von BNP Paribas Asset Management die gesamte Wertschöpfungskette an: "Ein Green Bond, mit dem das Eisenbahnnetz elektrifiziert werden soll, damit die alten Dieselloks verschwinden, klingt erst einmal großartig. Man muss sich jedoch anschauen, wie der Strom produziert wird: Stammt die Energie für die neuen E-Loks vor allem aus Kohlekraftwerken, ist das kein Gewinn für die Umwelt", erkläre Lamy. Er und sein Team würden sich bei der Wahl ihrer Investments auch nicht nur auf die Ex-ante-Bewertung im Vorfeld beschränken. Auch Emittenten, die im Nachgang für ihre Anleihe keinen detaillierten Impact Report liefern würden, würden aus dem Investment-Universum ausgeschlossen.

Der 543 Millionen Euro schwere Green Bond Fund (ISIN LU1620157534 / WKN A2H5BZ) enthalte überwiegend Papiere öffentlicher Emittenten (Stand: Juni 2020). Dazu kämen Anleihen von Finanzinstituten, Versorgern und Industriekonzernen wie Apple oder Toyota. Jüngste Zukäufe seien etwa Unternehmensanleihen von E.ON, Vattenfall oder Swisscom Finance gewesen. Der Fonds investiere weltweit mindestens 83,5 Prozent seines Vermögens in Anleihen, die als "grün" deklariert seien. Im Schnitt würden die derzeit 105 Positionen im Portfolio 0,32 Prozent Effektivverzinsung (Yield to maturity) bringen. (07.07.2020/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
105,32 € 105,56 € -0,24 € -0,23% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU1620157534 A2H5BZ 106,30 € 99,30 €