Fondsmanager Alois Wögerbauer: "Österreich hält sich ausgezeichnet" - Fondsanalyse


05.04.18 15:00
e-fundresearch.com

Wien (www.fondscheck.de) - Alois Wögerbauer, Geschäftsführer der 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.H. und Fondsmanager des mehrfach ausgezeichneten 3 Banken Österreich-Fonds (ISIN AT0000662275 / WKN 255243) im Update-Interview mit "e-fundresearch.com".

e-fundresearch.com: Mit Blick auf den österreichischen Aktienmarkt: Welches Resümee ziehen Sie aus den bisherigen Marktentwicklungen 2018?

Alois Wögerbauer: Bis dato gibt es 3 Erkenntnisse. Erstens: Die Zeit der Anstiege im Einbahnstraßenmodus ist vorbei, die Schwankungen werden hoch bleiben. Zweitens: Europa ist billiger als der Rest der Welt und hat Aufholpotential. Drittens: Österreich hält sich ausgezeichnet. Der Markt ist nach einem Quartal faktisch unverändert und somit klar besser als DAX & Co.

e-fundresearch.com: Ist es im Zuge der "Rückkehr der Volatilität" Anfang Februar zu nennenswerten Portfolioumschichtungen gekommen?

Alois Wögerbauer: Nein. Der Fonds ist sehr zyklisch ausgerichtet, hat ein hohes Gewicht an Financials, auch viel Industrie sowie die Immo-Titel. Die Nachrichtenlage im Februar und März hat bisher keinerlei neue Erkenntnisse und keinen Änderungsbedarf gebracht.

e-fundresearch.com: Wie beurteilen Sie das aktuelle Bewertungsniveau österreichischer Aktien und als wie fortgeschritten würden Sie den aktuellen Zyklus beurteilen?

Alois Wögerbauer: Wenn ich die Positionen des 3 Banken Österreich-Fonds durchrechne, dann liegt die Dividendenrendite im Schnitt bei sehr attraktiven 2,9%, das KGV auf Basis der Gewinnerwartungen für 2018 bei etwa 13 und das Kurs-Buchwert-Verhältnis bei nur etwa 1,5. Das sind sowohl absolut als auch relativ gute Zahlen. Dies bedeutet nicht, dass die Börse morgen steigen muss, es bedeutet nur, dass wir keinerlei Überteuerung sehen.

e-fundresearch.com: Wie trägt Ihre aktuelle Portfoliozusammenstellung diesem Umfeld Rechnung?

Alois Wögerbauer: Es gibt klare Positionierungen. Das Makrobild in Form einer sehr guten Verfassung von Osteuropa ist auch im Fonds umgesetzt. Dazu gibt es hochinteressante Einzelstories wie etwa AMS.

e-fundresearch.com: Welche Positionierungen beziehungsweise Consensus-Trades können Sie im derzeitigen Marktumfeld am wenigsten nachvollziehen?

Alois Wögerbauer: Kann ich schwer beantworten, da ich mich nicht darum kümmere wie andere Fonds positioniert sind.

e-fundresearch.com: Welche Entwicklungen und Events sollten Investoren mit Blick auf Ihre Assetklasse im weiteren Jahresverlauf besonders genau im Fokus halten?

Alois Wögerbauer: Das große Bild ist geprägt von der Trendwende der Notenbanken - der Rückenwind durch die Geldschwemme lässt nach. Damit wird die Schwankung zunehmen. Dennoch glaube ich, dass Österreich davon nur unterdurchschnittlich betroffen ist. Auch für Österreich spricht, dass der Markt nicht so stark wie andere durch ETF-Gelder, die kommen und gehen, geprägt ist.

e-fundresearch.com: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Wögerbauer! (05.04.2018/fc/a/f)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
38,16 € 37,73 € 0,43 € +1,14% 28.01./00:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000662275 255243 40,58 € 34,50 €